1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

Dieses Thema im Forum "PVR2/PVR2 HD" wurde erstellt von HDplus, 4. Januar 2010.

  1. HDplus

    HDplus Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Ich probiere schon seit längeren aufgezeichnete Filme vom Comag PVR/2 100CI HD auf meinen Laptop zu übertragen.
    Dabei habe ich folgendes Problem: Ab einer Filmlänge von ca. einer Stunde hab ich nie den gesamten Film auf meinen Laptop, obwohl alle Dateien aus dem Ordner von der Festplatte des Receivers auf meinen Laptop übertragen wurden. Wenn ich mir den Film jedoch von der Festplatte des Receivers direkt am TV-Gerät anschaue, dann kann ich den Film bzw. die Aufnahme in voller Länger ansehen.
     
  2. Mr.Fantastic

    Mr.Fantastic Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3.863
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

    ich habe beim einbau einer 500erhdd ca. 300GB über laptop zwischengelagerd auf die neue platte überspielt, ohne probleme.
     
  3. mkda

    mkda Junior Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

    Die Filme sind auf mehrere Teile gesplittet. Der erste heisst rec.ts, die weiteren sind dann durchnummeriert rec.01 rec.02 usw. Wenn Du bei diesen die Endung in ts umbenennst (und den namen eindeutig machst) kannst Du sie problemlos abspielen zB. mit VLC durch Doppelklick. Oder die Dateien mit folgendem Befehl zu einer zusammensetzen:
    copy rec.ts /b + rec.01 + rec.02 ...usw... /b ziel.ts Die Datei ziel.ts enthält dann den kompletten Stream.

    So ist es zumindest bei SD-Modell und m.W. hat sich an der Dateinamensvergabe beim HD-Modell nichts geändert. Falls doch siehst Du es, weil ich oben Blödsinn geschrieben habe:D und die Dateien anders heißen.
     
  4. HDplus

    HDplus Neuling

    Registriert seit:
    4. Januar 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

    Super, danke funktioniert :)
     
  5. herrmann95

    herrmann95 Neuling

    Registriert seit:
    21. Juni 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

    Hallo,
    das ist ja mal ein interessantes und hilfreiches Forum. Das gleiche Problem hatte ich auch und jetzt ist es gelöst.
    Eins hätte ich dann aber doch noch. Ein Tatort hat so locker 6 GB - Dateigröße und ist doch recht groß um mal schnell auf einen Stick zu packen, um ihn im Schlafzimmer in den -fernseher zum Einschlafen zu stecken ;:). Kann man die Datei noch irgendwie verkleinern, so dass sie auf einen normalen Stick-passen und trotzdem noch auf dem Fernseher laufen? Oder kann man den Comag einstellen, dass er auf niedrigerer Qualität digital aufnimmt, so dass die Datei da schon kleiner wird?

    Vielen Dank für Eure Hilfe im Voraus.
     
  6. Hw_oldie

    Hw_oldie Silber Member

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    711
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

    Wohl dem, der einen Fernseher hat, der TS-Dateien abspielen kann;). Ich hab zwar nur den SD-Receiver, aber mit diesem Gerät zumindest geht das Verkleinern von Dateien definitiv nicht. Niedrige(re) Quali gab's IMHO nur bei den veralteten Analog-Receivern/Recordern, bei denen man die Quali bei der A/D-Wandlung (Digitalisierung) beeinflussen konnte. Der Comag zeichnet den Datenstrom jedoch bereits digital auf, eben genau so, wie er vom Sender kommt. -> Es existiert keine Option 'Qualitätsstufe'. Dass man derartige Daten durchaus verkleinern kann, zeigen Programme wie CloneDVD bzw. DVDShrink usw., etwas entsprechendes ist aber im Receiver nicht implementiert. Man kann die Aufnahme direkt auf dem Gerät schneiden und sie so vielleicht ein wenig verkleinern, die Ergebnisse der Schnittfunktion betrachte ich jedoch als problematisch und verwende diese daher persönlich nicht.

    Gruß

    Hw Oldie
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Juni 2010
  7. akniest

    akniest Senior Member

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    185
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    Technisches Equipment:
    Comag PVR 2/100 CI
    AW: Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

    Hallo, ich nehme auch nur mit dem SD-Modell auf und wenn ich Filme archivieren möchte, dann bearbeite ich die Aufnahme danach noch am PC. Ich habe schon das Gefühl, dass die Dateien dabei deutlich kleiner werden, wobei das natürlich auch einfach daran liegen kann, dass man gefühlte 50% Werbung wegschneidet ;) Jedenfalls kann es nicht schaden, dass einmal auszuprobieren (meist hat man ja eh etwas Vor- und Nachlauf, der zumindest weggeschnitten werden kann). Mein Vorgehen dabei:

    • Film auf Laptop übertragen mit PVRCopyNet (womit sonst :winken:)
    • TS-Datei demuxen mit PVAStrumento
    • Film schneiden und muxen mit Cuttermaran (bildgenauer Schnitt, schnell, da nur die Schnittstellen rekodiert werden müssen)
    Die Datei einer Serie (Pro7/RTL/SAT1) mit ca. 45 Minuten hat dann etwas über 1 GB Größe. Ich vermute, dass durch das de- und remuxen auch weitere Teile der TS-Datei wegfallen, wie gesagt: einfach mal probieren.

    Gruß
    Andreas
     
  8. Mr.Fantastic

    Mr.Fantastic Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Februar 2008
    Beiträge:
    3.863
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    AW: Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

    es ist ja nicht nur die werbung. der transport-stream enthält ja auch die kompletten EPG- und VTX-daten, untertitel, verschiedene audio-streams usw. das kann schon mal leicht und locker nen drittel der aufnahme ausmachen, auch schon ohne werbung rausschneiden.

    das trifft sowohl aufs sd- wie auch aufs hd-modell zu und selbst auf radio-aufnahmen der beiden modelle.

    super wäre ja ne funktion, wo man das vor der aufnahme einstellen könnte.
     
  9. hotto22

    hotto22 Neuling

    Registriert seit:
    3. Oktober 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Comag PVR/2 100CI HD - Filmtransfer auf PC

    Hallo egal welche windowsversion au dem PC läuft, grundsätzlich gilt Dateien (filme etc. ) welche grösser als 4,5 GB sind können nur auf NTFS Partitionen gebracht werden. Af dem PVR-Gerät befindet sich FAT32-Patitio, der Rekorder zeichnet einfach auf, aber beim kopieren auf den PC braucht man eine NTFS-Patition sonst bricht der Vorgang nach 4,5 GB ab.
    Viel Spass weiterhin
     
  10. Blue-Devil

    Blue-Devil Guest

Diese Seite empfehlen