1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CIs - weltweit Standard?

Dieses Thema im Forum "Common Interface, Codierung, Softcams und Co." wurde erstellt von The VIP, 27. Januar 2004.

  1. The VIP

    The VIP Guest

    Anzeige
    Hallo.

    Mich würde mal interessieren ob beim digitalen Fernsehen die CI-Lösung weltweit Standard ist oder ob dies nur für Europa gilt. Hat man z.B. in Australien die selben Module wie hier oder ist das bei denen eine andere Technologie? Klar, Smartcards haben dort wohl die selben Abmessungen wie hier.

    Mich würde auch interessieren wieviele kommezielle Verschlüsselungssysteme es weltweit insgesamt gibt (also PowerVu etc. ist mir nicht so wichtig). Eine Unterscheidung in Irdeto1 und 2 oder die verschiedenen Nagraversionen ist nicht nötig. Einfach nur "Videoguard", "Cryptoworks" etc. etc. Mit Lyngsat sucht man sich den Wolf. Hat jemand eine geschätzte Zahl im Kopf?
     
  2. Robert Schlabbach

    Robert Schlabbach Talk-König

    Registriert seit:
    12. Juni 2003
    Beiträge:
    6.614
    Ort:
    Berlin
    Neben dem europäischen Common Interface gibt es auch noch die "Point of Deployment security modules" = POD. Das ist praktisch die amerikanische Version des CI, die ebenso auf PCMCIA-Karten basiert.

    Bei SCM Microsystems findet man eine schöne Aufstellung der Verschlüsselungssysteme und welche Art von Modulen (DVB-CAM oder POD) es dafür gibt:

    http://www.scmmicro.com/dvb/cam.html
     
  3. xyladecor

    xyladecor Platin Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.409
    Ort:
    Vienna
    Technisches Equipment:
    AX Triplex SST2- Dreambox 8000 SSST - Dreambox 800 C - Hirschmann 120, Gibertini 100, Fuba 100, Conradspiegel 60 - 9°/13°/19,2°/28,2°/30°W - Sky, SRF, nc+, UPC Mini
    also für australien ist es mal sicher ident mit
    europa, hab nämlich mein seca ci meinen bekannten
    in australien geschenkt, der kann damit ohne
    probs schauen.

    da das ganze der PCMCIA standard ist, denn man
    schon von den notebooks kennt, glaube ich schon,
    dass es sich um einen "weltweiten" standard
    handelt.

    ciao ciao
     
  4. sderrick

    sderrick Board Ikone

    Registriert seit:
    23. April 2002
    Beiträge:
    4.120
    Ort:
    wobinich
    pcmcia ist nur der physikalische teil des ci standards.
     
  5. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    Schieb mal ein dbox cam in einen CI-Receiver rein bzw andersrum und du wirst sehen dass du nichts siehst. Ich wär mir trotz gleichen massen und gleicher Steckverbindung nichtmal sicher ob da +/- Speisespannung auf den selben Pins liegen.

    Gruss Uli
     
  6. PowerVu

    PowerVu Silber Member

    Registriert seit:
    2. November 2001
    Beiträge:
    945
    Ort:
    Frankfurt
    Und welches System hält sich mal wieder nicht an diese Standards bzw. nur teilweise ? Richtig, mein persönliches Lieblingssystem 'NDS-Videoguard'
     
  7. xyladecor

    xyladecor Platin Member

    Registriert seit:
    13. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.409
    Ort:
    Vienna
    Technisches Equipment:
    AX Triplex SST2- Dreambox 8000 SSST - Dreambox 800 C - Hirschmann 120, Gibertini 100, Fuba 100, Conradspiegel 60 - 9°/13°/19,2°/28,2°/30°W - Sky, SRF, nc+, UPC Mini
    warum soll man das tun ???, zumal ja schon bekannt ist, dass die d-box den CA (conditional access) standard unterstützt und hier die rede von CI (common interface) standard ist.

    du schiebst ja auch keine dvd in einen vhs-player/recorder breites_ breites_ breites_
     

Diese Seite empfehlen