1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Cinergy 2400i DT - Zweiter Tuner empfängt schlechter?

Dieses Thema im Forum "Terratec" wurde erstellt von basti_hh, 18. Mai 2006.

  1. basti_hh

    basti_hh Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    27
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    wohne in einem eher schlecht versorgtem DVB-T Gebiet. Allerdings empfängt meine Digipal2 (Settop Box mit angeblich recht gutem Empfänger) alle angebotenen Sender, wobei die angezeigte Signalstärke im unteren Bereich liegt.

    Die 2400i empfängt auf ihrem ersten Tuner ebenfalls alle Sender. Wechsel ich allerdings auf Tuner 2, sind einige Sender kaum noch zu empfangen (alle paar Sekunden mal ein Bild). Das sind interessanterweise gerade die Sender, die die Digipal als schwächste Sender anzeigt.

    Kann jemand mit ähnlich schwacher Signalversorgung bestätigen, daß einer der beiden Tuner deutlich schlechter empfängt?

    Anscheinend sind die beiden Tuner per Platine verbunden und nicht über eine HF-Leitung. Na gut, auch per Platine mag das gut funktionieren, und vielleicht verstärkt der erste Tuner ja auch das Signal. Fakt ist bei mir jedoch, das Tuner zwei mit schwachen Eingangssignalen nicht so recht will, im Vergleich zum Tuner eins, der dort noch einen fast ungestörten Empfang ermöglicht.

    Liebe Grüße
    Sebastian
     
  2. basti_hh

    basti_hh Junior Member

    Registriert seit:
    2. Juni 2005
    Beiträge:
    27
    AW: Cinergy 2400i DT - Zweiter Tuner empfängt schlechter?

    Hallo,

    ein kurzer Nachtrag: Mit einem kleinen Verstärker im Antennenkabel arbeiten jetzt beide Tuner gleich gut.

    Anscheinend war das HF-Signal mit ca. 20-25dbµV an der Grenze der Empfindlichkeit der Tuner. Jetzt sitzt ein 12dB Verstärker vor dem doch recht langen Antennenkabel und alle Kanäle liegen bei 30dBµV und mehr, außerdem ist auf dem verwendeten Meßgerät die BER um mehrere Zehnerpotenzen besser geworden und beim Konstellationsdiagramm erkennt man jetzt auch die einzelnen Felder ;)

    Liebe Grüße
    Sebastian
     

Diese Seite empfehlen