1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CDU-Fraktion in Nordrhein-Westfalen befürwortet Ende von DAB

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 17. Juli 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    86.271
    Zustimmungen:
    336
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Düsseldorf - Der medienpolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion in Nordrhein-Westfalen, Thomas Jarzombek, befürwortet die Entscheidung der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF), keine Mittel mehr für das Entwicklungsprojekt zum digitalen Radio DAB zu bewilligen.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. baronvont

    baronvont Platin Member

    Registriert seit:
    18. Oktober 2004
    Beiträge:
    2.601
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: CDU-Fraktion in Nordrhein-Westfalen befürwortet Ende von DAB

    Das war bei dem dürftigen Programmangebot ja irgendwann zu erwarten. Verstehe sowieso nicht, warum man Jahre an DAB festgehalten hat, anstatt Radio auch über DVB-T zu senden, wie in anderen Ländern auch.
     
  3. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: CDU-Fraktion in Nordrhein-Westfalen befürwortet Ende von DAB

    Radio über DVB-T ist aber nicht unbedingt wirklich für den "mobilen" Genuß, z.B. im Auto geeignet.
     
  4. der_blob

    der_blob Senior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2001
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: CDU-Fraktion in Nordrhein-Westfalen befürwortet Ende von DAB

    das ist UKW aber auch nicht unbedingt ;)


    Radio über DVB-T hätte zumindest den Vorteil daß sowohl die Infrastruktur als auch ausreichend Empfänger vorhanden sind - und die Produktion von reinen dvb-t radios ziemlich günstig wäre.

    Allerdings sollte man dafür nicht unbedingt 8 MHz Bandbreiten verwenden, sondern weitaus kleinere, was halt die DVB Norm so hergibt.

    Besser wäre natürlich, gleich auf DVB-T2 (und AAC oder so als audiocodec) zu satteln :D

    Mal unabhängig davon, was ICH will, wieso muss das denn unbedingt zur Zeit so ein Übertragungsstandard-Chaos sein.

    Die EU normiert doch sonst so gerne so viel, warum also nicht ein einheitlicher europaweiter Übertragunsstandard mit genau spezifizierter Übertragungsart, genau spezifiziertem Codec...:confused:
    So hat man allenfalls irgendwann irgendwo Funkstille, wenn man mal mit seinem Wagen ins europäische Ausland fährt.
     
  5. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: CDU-Fraktion in Nordrhein-Westfalen befürwortet Ende von DAB

    Naja bei UKW wäre mir noch nicht aufgefallen, dass ich mit 200 km/h auf der autobahn keinen empfang mehr habe. Bei DVB-T brauch ich teure extra Hardware, damit es noch mit dieser geschwindigkeit einwandfrei funktioniert...
     
  6. fernsehspezi

    fernsehspezi Junior Member

    Registriert seit:
    10. Juli 2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: CDU-Fraktion in Nordrhein-Westfalen befürwortet Ende von DAB

    200 km/h auf der Autobahn sind auch Unfug, gerade angesichts der sich anbahnenden Klimakatastophe. Hier wird es vielleicht auch bald Begrenzungen geben, z.B. auf 130 km/h.
    Davon abgesehen hat sich bei mobilem UKW auch viel getan, z.B Antennendiversity. Das ist ja das Dilemma von DAB, DAB+ und was auch immer: Eigentlich braucht man es gar nicht, es ist schlichtweg überflüssig.
    Zwar ist der Empfang für das Autofahren optimiert (war auch in Deutschland nicht anders zu erwarten), auch ist die Versorgung entlang der Autobahnen am besten, aber im Auto hat man nichts von der hohen, störungsfreien Klangqualität, weil da alle anderen Nebengeräusche jeglichen Unterschied zu UKW verwischen. Stationär hat man die hohe Qualität (wenn man überhaupt was empfängt), da gibt es aber billigere Alternativen, wie Radio über DVB-S oder DVB-C. Aber selbst UKW hört sich mit einem erstklassigen Tuner und guter Feldstärke hervorragend an. Vielleicht nicht CD-Qualität, aber auch nicht sehr weit davon entfernt.
    Die Vorteile beim digitalen Fernsehen sind einfach viel gravierender.
     
  7. Thunderball

    Thunderball Foren-Gott

    Registriert seit:
    21. April 2009
    Beiträge:
    14.231
    Zustimmungen:
    14
    Punkte für Erfolge:
    53
    AW: CDU-Fraktion in Nordrhein-Westfalen befürwortet Ende von DAB

    Die Geschwindigkeit war auch nur ein Beispiel ;).

    DVB-T hat bei schnellen Bewegungen Probleme, zumindest mit der "otto normal" hardware... Als UKW Alternative wäre das jedenfalls noch nicht geeignet.
     

Diese Seite empfehlen