1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

CDU für 73-Stunden-Woche

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von PapaJoe, 28. September 2004.

  1. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    Anzeige
    So gaaaanz langsam lassen sie die Katze aus dem Sack:

    http://www.n-tv.de/5430135.html

    Aber von irgend jemandem müssen die doch gewählt werden, oder?
     
  2. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    Na, es geht wieder los mit Missverständnisse wie Hartz IV!! :mad: Wir müssen nicht 73 Stunden in der Woche arbeiten, sondern die wollen, dass wir bis 73 Stunden arbeiten dürfen. Im Moment dürfen wir maximal 60 Stunden in der Woche arbeiten. CDU möchte, dass diese Obergrenze erhöht werden. Also auf 73 Stunden in der Woche. Erst genau lesen un dann evtl. meckern.

    PS.:

    n-tv hat nicht genau berichtet. Ich wette, Bild.de macht gleich in wenigen Minuten ein Tamtam-Schlagzeile daraus.

    Spiegel schreibt schon etwas besser:
    http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,320302,00.html
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2004
  3. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Ort:
    ----------
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    ... und was soll der Schwachsinn bringen? Nein, die bewegen sich auf radikal kapitalistischen Kurs. Fehlt bloss noch das ein Einpeitscher schreit "Wollt Ihr den totalen Kapitalismus". :rolleyes:

    Mit Vernuft und Weitblick hat das ganze jedenfalls nichts zu tun.
     
  4. Wilfried56

    Wilfried56 Platin Member

    Registriert seit:
    16. Januar 2001
    Beiträge:
    2.126
    Ort:
    D-08356 Zwickau
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    Der Spiegel-Bericht nennt aber schon ziemliche Grausamkeiten für Arbeitnehmer (wen wundert's)! Allerdings, da die CDU (laut Merkel) eine Politik machen will, die "deutlich sozialer als bei ROT-GRÜN" sein soll - ein Schritt in die richtige Richtung! :mad: :D
     
  5. minzim

    minzim Board Ikone

    Registriert seit:
    10. April 2003
    Beiträge:
    3.592
    Ort:
    ~ 09e21/52n06
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    Es bringt überhaupt nix. Wenn jeder z.B. 70 Stunden in der Woche arbeiten würde, dann entstehen auch keine neue Arbeitsplätze. Denn die "freie Zeit" für Arbeitslose wäre schon bereits vom vorhandende Arbeiter belegt.
     
  6. uli12us

    uli12us Platin Member

    Registriert seit:
    25. August 2003
    Beiträge:
    2.741
    Ort:
    München
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    Wie stand hier schon so oft zu lesen "wer keine Ahnung hat ...." Bisher sind 10 Stunden die maximale Arbeitszeit die man arbeiten darf, ich selber hab zu Zeiten wo ich noch angestellt war, wenn not am Mann war auch schon mal länger gearbeitet. Solange nix passiert kräht da auch kein Hahn danach. Aber wehe es passiert ein schwerwiegender Arbeitsunfall. Dann verweigert die BG nämlich die Leistung mit der begründung dass die erlaubte Arbeitszeit überschritten wurde. Und all die anderen Sachensind doch durchweg positiv für den Arbeitsmarkt. Wenn der kündigungsschutz erst nach 3 Jahren gilt und erst ab 20 Angestellten können Leute eingestellt werden wenn viel arbeit da ist. Ich kenn genügend Betriebe die sagen, wenn ich noch einen einstelle dann wirkt bei mir der Kündigungsschutz, das kann ich mir nicht leisten drum müssen meine Leute überstunden schieben. Das gleiche ist mit dem Rechtsanspruch auf Teilzeit, es war ja gut gemeint aber das reicht halt leider nicht, also weg damit. Und eine erweiterung der Billigjobs auf 600€ ist auch nicht verkehrt. Ach ja und n-tv ist eine genauso unseriöse Quelle wie N24. Was der eine Sender linkslastig ist der andere rechtslastig.

    Gruss Uli
     
  7. Idiot

    Idiot Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Rhoi-Maa-Gebiet
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    Danke, dass Du mir zuvor gekommen bist. So gut hätte ich das nie formulieren können.
     
  8. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.327
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    Bzw. verweigert teilweise auch der Arbeitgeber die Bezahlung der zusaetzlichen Ueberstunden, da er ja sonst Ueberschreitung der Arbeitszeit billigen muesste.
     
  9. PapaJoe

    PapaJoe Board Ikone

    Registriert seit:
    22. Oktober 2002
    Beiträge:
    3.423
    Ort:
    Königs Wusterhausen, Am Funkerberg
    Technisches Equipment:
    Artikel 26
    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen
    wer den, das friedliche Zusammenleben der
    Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges
    vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind
    unter Strafe zu stellen.
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    Das Ziel der Politik kann doch aber nicht sein, dass die, die noch Arbeit haben,
    immer länger arbeiten müssen! 60 Stunden in der Woche sind doch mit der jetzigen
    gültigen Regel wohl genug. Zumal es bereits Unternehmen gibt, wo 60 Stunden pro
    Woche zum Tarif einer 38-h-Woche gearbeitet wird ohne jegliche Vergütung der Zeit.

    Hier.

    Das wollen wir doch aber auch im Interesse der Arbeitssuchenden nicht zur
    Regel werden lassen oder gar noch weiter ausweiten! Oder willst du mir etwa
    weismachen, dass sowas Arbeitsplätze schafft?
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. September 2004
  10. Idiot

    Idiot Senior Member

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    435
    Ort:
    Rhoi-Maa-Gebiet
    AW: CDU für 73-Stunden-Woche

    Es geht hier wohl vor allem um die, die schon heute öfters mal mehr als 10h an einem Tag arbeiten, siehe Ulis Beitrag. Das Ziel ist also nicht die Verlängerung der Arbeitszeit, sondern die Absicherung derer, die mehr als bisher erlaubt arbeiten müssen. Oft ist das in Branchen der Fall, in denen auch heute noch zu wenige Arbeitskräfte mit der nötigen Qualifikation verfügbar sind und in der Firmen händeringend nach neuen Mitarbeitern suchen. Ein Abbau der Überstunden würde da also auch nicht zu neuen Arbeitsplätzen führen.

    Die Regelung ist in dem angesprochenen Fall auf 3 Monate begrenzt (vermutlich wegen der Weihnachtsproduktion). Und wenn schon die Gewerkschaft keinen Handlungsbedarf sieht, kann das "Gesamtpaket" für die betroffenen Arbeitnehmer nicht so ungünstig sein...
     

Diese Seite empfehlen