1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

camcorder-->avi schneiden-->film erstellen

Dieses Thema im Forum "Digitale Audio- und Videobearbeitung" wurde erstellt von el.knell, 14. November 2005.

  1. el.knell

    el.knell Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    34
    Anzeige
    hi!

    haben nen camcorder im urlaub dabeigehabt und knapp 4 1/2 stunden videomaterial, das mein freund gerne zu einem kleineren clip zurecht schneiden(mit vorspann und ein paar bildern und schriftzügen einfügen) will!
    er hat aber nur wenig platz auf seiner festplatte und die orignal-avi's vom camcorder sind insgesamt 60 gig groß...
    wollte ihm deshalb die avi's mit xvid encoden, dass er sie dann zurechtschneiden kann...
    musste allerdings feststellen, dass weder pinnacle studio 7,8,9, adobe premiere, noch magix xvid-dateien laden können!
    gibts es trotzdem eine möglichkeit die encodeten clips mit einem ähnlichen prog zu bearbeiten oder muss ich dann doch mit den original-avi's bearbeiten und anschließend encoden?

    danke im vorraus
     
  2. Jmittelst

    Jmittelst Gold Member

    Registriert seit:
    29. März 2002
    Beiträge:
    1.373
    Ort:
    Köln
    AW: camcorder-->avi schneiden-->film erstellen

    Ich würde es nach Mpeg2 encodieren. Das kann man recht gut schneiden (Cuttermaran) und wenn Du gleich die Bitrate so kalkulierst, das Du die 4 Stunden auf 2 DVDs unter bringst, muss er das nicht gross neu schrumpfen, wenn er das dann auch die Hälfte zusammen schneidet. DivX ist höchstens als Endmaterial zu verwenden, zur Weiterverarbeitung taugt dieses zusammengeschrumpfte Zeug nicht wirklich, zumindest meiner Meinung nach.

    cu
    Jens
     
  3. DeJe

    DeJe Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Dezember 2004
    Beiträge:
    4.752
    AW: camcorder-->avi schneiden-->film erstellen

    Kann ich nur zustimmen. Zur Verarbeitung in Video-Schnittprogrammen ist Divx/Xvid nicht zu empfehlen.
    MPEG2 ist hier sicher eine deutlich bessere Wahl. Zumindest bei Studio 10 oder Magix 2006 Plus kann man direkt als MPEG2 capturen.
     
  4. usul

    usul Institution

    Registriert seit:
    29. November 2004
    Beiträge:
    15.713
    AW: camcorder-->avi schneiden-->film erstellen

    Dann ist MPEG aber genauso ungeeignet (das ist auch nichts was zum nachbearbeiten gedacht war, dafür gibts die MPEG Variante mit den kompremierten Einzelbildern). Außer das es zum schneiden von MPEG schönere Programme gibt.

    Ich denke mal wenn er 60GB AVI von der Kamera bekommt benutzt er Digital8. D.h. das wird nicht gecaptured sondern nur von der Kamera auf dem PC kopiert.

    BTW: Diese AVI Datei ist das was man idealerweise zum bearbeiten nimmt. Da dort eine hohe Datenrate und kompremierte Einzelbilder vorhanden sind.
    Desweiteren gehen dir auch die Timestamps verloren wenn du vor dem chneiden konvertierst. Und damit dann auch so schöne Dinge wie das automatische auftieilen in die einzelnen Szenen.

    Ansonsten ist es dann natürlich auch sinnvoll die Orginaldatei zum schneiden zu nehmen. Wenn man nach dem Schneiden die genaue Länge kennt kann man genau auf die Größe des Zielmediums kompremieren.
    Wenn man vor dem schneden ins Zielformat kompremiert fallen nach dem schnitt evtl. 500MB mehr Daten an als auf den Rohling passen oder es bleibt ein GB auf dem Rohling frei.

    @el.knell: Wie hattest du denn vor ihm die Daten zu geben? Evtl. leihst du ihm einfach mal die HDD wo die Daten schon drauf sind.

    cu
    usul
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2005
  5. el.knell

    el.knell Junior Member

    Registriert seit:
    2. April 2005
    Beiträge:
    34
    AW: camcorder-->avi schneiden-->film erstellen

    jo...vielen dank für die antworten...hab grad den rechner von meinem besagten freund da...hab da ma 80 gig platz geschafft und schieb ihm die original-avi's auf die platte...nach dem zusammenschneiden werd ich die datei dann noch mal encoden...das ist, denk ich die beste lösung...danke
     
  6. MAGICerbse

    MAGICerbse Silber Member

    Registriert seit:
    23. November 2004
    Beiträge:
    768
    AW: camcorder-->avi schneiden-->film erstellen

    AVI kann so gut wie jedes Programm einladen und auch die von dir genannten Programme können das 100%ig (Steht auch groß auf den Schachtel der Programme z.b. Magix)
    Da AVI aber nur ein Container für die Audio und Videostreams ist, müssen die entsprechenden Codecs für Ton und Bild installiert sein, damit das Programm auch wirklich das AVI einliest......

    Das halte ich aber mal für ein Gerücht.

    Ersten sind erst in den letzten 2-4 Jahren MPEG2-Tools / Programme zur Verarbeitung z.B: Schneiden entstanden und Programme wie MagiX usw kommen auch erst wirklich seit 1-2 Jahren gut damit klar. Vorher war die Verarbeitung von MPEG2 doch wirklich ein Graus.

    Zweitens gibts AVI schon sowas von lange, dass die Masse an Programmen die AVIs einlesen und verarbeiten können zigfach größer ist als die von MPEG! Dabei brauch man nur an Virtualdub zur erinnern, einer der besten Software (freeware) wenn es um sowas geht :)

    Drittens sind in den letzten Jahren die Codecs, welche mit dem AVI-Container genutzt werden können, sowas von gut geworden, dass MPEG2 einfach nur einpacken und heimgehen kann. Sprich wenn ich einen Film in DivX, Xvid mit der selben Bitrate wie bei MPEG2 komprimiere, kann ich mir sicher sein, dass das die Quali besser ist. Klar wenn ich beide mit 10Mbit Umwandel, sehe ich auch keinen Unterschied mehr, aber ist ja net Sinn der Sache ;)

    Viertens da er eh Untertitel, Schriftzüge und sonstwas einbringen will, muss er eh den Film neuumwandeln bzw Teile davon...also ist es nicht zwingend das AVI in MPEG2 umzuwandeln, damit ein Reencoden vermieden wird bzw werden kann...

    Fazit: Wenn der Freund nur wenig Platz auf der HDD hat, werde ich mich wohl hüten in MPEG2 umzuwandeln, wo ich definitiv mehr Bitrate aufbringen muss um ihn in der selben Quali vorliegen zu haben wie bei MPEG2.

    Machen kannste es klar wie du willst, mir ging es hauptsächlich um die Aussage AVI bzw Divx, Xvid sein "nicht geeignet"...

    mfg erbse
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. November 2005

Diese Seite empfehlen