1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Burnout und selbstmorde--Ist der Druck im Profifußball zu hoch?

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von NickNite, 27. November 2011.

  1. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    Anzeige
    Wieder ein Selbstmord im Profifußball. Gary Speed langjähriger Profispieler und Manager des walisischen Nationalteams ist erhängt aufgefunden worden. Er ist das letzte Opfer in einer langen Reihe der letzten Monate und Jahre. Ist der Druck und auch die nonstop Berichterstattung der Medien, die jedes Detail zu einer Sensation aufspielen Schuld oder warum häufen sich diese Fälle in der letzten Zeit so dramatisch?
     
  2. lexi1007

    lexi1007 Senior Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2009
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: Burnout und selbstmorde--Ist der Druck im Profifußball zu hoch?

    Nein, meiner Meinung nach ist der Druck nicht höher als in anderen Berufen und in anderen Bereichen der Gesellschaft. Druck und Leistungsdenken ist man überall ausgesetzt und Burnout und Depressionen nehmen ja auch fast in allen Berufen zu.
     
  3. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Burnout und selbstmorde--Ist der Druck im Profifußball zu hoch?

    Das ist sicher richtig, nur wird die Leistung nicht in Medien bewertet, Woche für Woche Tag für Tag. Und da immer mehr Sendestrecken, Zeitungsspalten und Internetportale gefüllt werden müssen, nimmt auch die Berichterstattung jenseits des grünen Rasens immer mehr zu.
    Ich jedenfalls möchte nicht nach jedem Arbeitstag meine Leistung mit einer Schulnote in der Zeitung bewertet haben.
    Und gehören Depressionen im Fußball nicht zu den letzten Tabuthemen?
     
  4. rom2409

    rom2409 Institution

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    17.108
    Zustimmungen:
    531
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Burnout und selbstmorde--Ist der Druck im Profifußball zu hoch?

    wem dem Druck nicht stand halten kann darf den Job halt nicht machen...:rolleyes:
     
  5. J Wilson

    J Wilson Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    8.010
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Der gerät
    AW: Burnout und selbstmorde--Ist der Druck im Profifußball zu hoch?

    Wer im TV oder als Profi mit mehreren millionen Euro leben will, der darf Druck ruhig ohne Ende ertragen dürfen.
     
  6. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    bis man zum Strick greift oder sich die Pulsadern aufschneidet oder sich vor den Zug wirft? Wo bleibt die Empathie?
     
  7. ackerboy

    ackerboy Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Juli 2004
    Beiträge:
    8.066
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Burnout und selbstmorde--Ist der Druck im Profifußball zu hoch?

    Naja. Bitte etwas differenzierter denken. Wenn man das Glück hat sein Hobby und Talent zum Beruf machen zu können als Fußballer ist das zunächst ja mal toll. Aber was da dann alles auf einen einstürzt - Geld hin oder her - das kann man vorher gar nicht einschätzen. Höchstens theoretisch. Aber wenn man dann drin ist in der Mühle und das am eigenen Leib erfährt, reagiert halt jeder anders. Da muss man gar nicht das Thema Enke aktivieren, ich denke Deisler ist dafür ein sehr gutes Beispiel. Hochtalentiert und somit fast logisch im Profifußball gelandet. Aber offensichtlich ein extrem sensibler Mensch, der mit den Dingen außerhalb des Platzes einfach nicht klarkommen konnte.
     
  8. J Wilson

    J Wilson Wasserfall

    Registriert seit:
    5. Mai 2006
    Beiträge:
    8.010
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    48
    Technisches Equipment:
    Der gerät
    AW: Burnout und selbstmorde--Ist der Druck im Profifußball zu hoch?

    Junge, unterstell mir hier keinen Kack. Man hat auch in anderen Jobs genug Druck.
    Wenn man aber wie Fußballer oder Leute aus diesem Geschäft mehrere Millionen verdient, brauch man deren "Druck" nicht mehr ins Rampenlicht stellen als von anderen Arbeitern auch. Grüße
     
  9. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.037
    Zustimmungen:
    31
    Punkte für Erfolge:
    58
    Ein Teenager mit Talent, der seinen Traum lebt, macht sich eher nicht Gedanken um das mediale Drumherum, das später folgt. Fußballer sind Menschen wie du und ich und nicht wenige von denen wären auch Fußballer, wenn die Millionen nicht fließen würden.
    Als bei France Telecom mehrere Mitarbeiter freiwillig aus dem Leben geschieden sind, ist die Regierung tätig geworden, nur mal so nebenbei bemerkt und da waren es mehere Dutzend bei mehr als 100.000 Mitarbeitern
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2011
  10. rom2409

    rom2409 Institution

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    17.108
    Zustimmungen:
    531
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: Burnout und selbstmorde--Ist der Druck im Profifußball zu hoch?

    wo du Deisler ansprichst..er hat das einzige richtige getan und ist zurückgetreten. Wer merkt dass er sich überschätzt hat muss halt etwas anderes machen...Das gilt insbesondere für Schiedsrichter und Trainer;)

    In diesem Sinne hat auch Rangnick das richtige getan. Bzgl Rafati und dem waliser Trainer hält sich mein Mitleid dann doch in grenzen, auch wenn ich Rafati das Beste wünsche!
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2011

Diese Seite empfehlen