1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundestagswahl 2021 - Der Thread und die Abstimmung

Dieses Thema im Forum "Politik" wurde erstellt von Mythbuster, 12. Januar 2021.

Schlagworte:
?

Wen wählst Du bei der Bundestagswahl 2021?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 19. September 2021
  1. CDU / CSU (Kandidat Laschet)

    22 Stimme(n)
    13,5%
  2. SPD (Kandidat Scholz)

    19 Stimme(n)
    11,7%
  3. Die Grünen (Kandidatin Baerbock)

    23 Stimme(n)
    14,1%
  4. FDP (Kandidat Lindner)

    19 Stimme(n)
    11,7%
  5. Die Freien Wähler

    7 Stimme(n)
    4,3%
  6. Die Linke

    9 Stimme(n)
    5,5%
  7. AfD

    35 Stimme(n)
    21,5%
  8. Sonstige

    12 Stimme(n)
    7,4%
  9. Ich wähle nicht

    3 Stimme(n)
    1,8%
  10. Ich weiß es nicht

    14 Stimme(n)
    8,6%
  1. Wolfman563

    Wolfman563 Talk-König

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    5.325
    Zustimmungen:
    19.550
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Anzeige
    Sie vielleicht schon (ich hab auch nicht behauptet, dass sie dumm ist, ganz im Gegenteil halte ich sie zwar für nervig, aber hochbegabt) :whistle:.

    Ich hab meinen FH-Abschluss damals auch geschafft, obwohl ich zuletzt in kaum einer Vorlesung war :D.
    Allerdings ging ich damals auch nicht den Leuten mit einem Pappschild auf die Nüsse, sondern war frisch verliebt :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2021
    Mythbuster gefällt das.
  2. Winterkönig

    Winterkönig Foren-Gott

    Registriert seit:
    29. Oktober 2011
    Beiträge:
    10.437
    Zustimmungen:
    24.626
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Samsung UE46ES6300
    Technisat Sonata 1
    Astra 19,2° Ost
    Fritzbox 6360 Cable
    Internet+Telefon Vodafone
    Ich muss zugeben dass ich in meiner Schulzeit im Gegensatz zu heute ein Befürworter der FDP war. Aber das war noch zu Genschers und Kinkels Zeiten. :D
     
    Rohrer und Wolfman563 gefällt das.
  3. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    18.644
    Zustimmungen:
    2.542
    Punkte für Erfolge:
    213
    @Wolfman563
    Die Jugend ist der Lebensabschnitt in dem es für die meisten Leute am schwierigsten ist eine Balance zwischen Individualität und Konformität zu finden.

    Von daher können junge Leute auch von der gesellschaftlichen Norm abweichende politische Ansichten haben.
     
    Wolfman563 und Medienmogul gefällt das.
  4. Coolman

    Coolman TV-Liebhaber Premium

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    11.242
    Zustimmungen:
    14.955
    Punkte für Erfolge:
    278
    Berliner gefällt das.
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    55.696
    Zustimmungen:
    15.543
    Punkte für Erfolge:
    273
    In der "Trinkhalle" treffen sich die AfD Wähler. Mehr Vorurteil war wohl nicht unterzubringen ;).
     
    brixmaster gefällt das.
  6. Wolfman563

    Wolfman563 Talk-König

    Registriert seit:
    24. August 2011
    Beiträge:
    5.325
    Zustimmungen:
    19.550
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    aktiv:
    Topfield SRP 2410M
    Topfield SRP 2410

    Reserve:
    Topfield SRP 2410M LE

    Halde:
    Topfield SRP 2100 (TMS)
    Ich war früher auch jung und dumm, ich meine naiv und idealistisch :).

    Heute bin ich leider nicht mehr ganz so jung:D
     
    TV_WW gefällt das.
  7. Coolman

    Coolman TV-Liebhaber Premium

    Registriert seit:
    11. Februar 2005
    Beiträge:
    11.242
    Zustimmungen:
    14.955
    Punkte für Erfolge:
    278
    Mir ist es allerdings aufgefallen, dass im Wahlkampf die Themen nicht so wirklich angesprochen werden, ohne dabei eine wirkliche Lösung zu präsentieren.

    Wir haben Haufen Probleme in Deutschland und diese müssen wirklich gelöst werden. Da muss Deutschland sich nicht um jeden Sch**** in der Welt kümmern. Das dürfen gerne andere Länder übernehmen.

    Wenn ich schon alleine an meine Rente denke, wird es mir schon fast schlecht, wenn ich jährliche Renteninformationen erhalte, dass ich fast ein Viertel meines bisherigen Gehaltes verlieren werde. Da frage ich mich wirklich, wohin alles noch führen soll und wenn diejenigen, die gerade mit ihrer Ausbildung angefangen haben, die werden ganz schön in den sauren Apfel beißen müssen. An der Rentenversicherung wurde es nur noch rumgedoktert, ohne dabei wirklichen Reform durchzuführen. Klar sind die Veränderungen auch schmerzhaft, aber wir haben allerdings keine andere Wahl.
     
    kjz1, Winterkönig, Schnellfuß und 2 anderen gefällt das.
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    55.696
    Zustimmungen:
    15.543
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das Rententhema sehe ich auch kritisch und KEINE Partei hat dafür eine Lösung. Es wird auf die Zukunft verschoben und ist meiner Meinung nach das explosivste Sozialthema. Dagegen ist HartzIV Kindergarten. Allein die aktuell 10 Millionen Niedriglöhner (unter 10 Euro/h) sind logisch die kommenden Armutsrentner im Umlagesystem. Zahlste wenig ein, kommt wenig raus. Wer heute mit 1200 netto nach Hause geht, wird vielleicht im besten Fall 700 Euro Rente haben auf heute gerechnet. Was kann man damit denn heute so machen? Zzgl. derer die zwar nicht formal aber real Armutsrentner sind. Wohin mit denen? Nicht mal die Miete werden die mit ihrer Rente bezahlen können. Da wird der Bundeshaushalt zu 75% aus Sozialausgaben bestehen müssen oder es knallt.

    Das Umlage Rentensystem war für die fetten Jahre in den 60iger und 70iger Jahren designed, mit wenig Arbeitslosen und Standardkarrieren, mit 16 zu VW, bis 63 da in Vollzeit mit gutem Gehalt gearbeitet, gute staatliche und betriebliche Rente, tolles Leben. Das ist lange vorbei. Selbst der Entwerfer dieses Systems hat vor 60 Jahren exakt vor den heutigen Verhältnissen gewarnt! Dass die sein System implodieren lassen. Darauf wartet wohl die Politik, denn gemacht wird jedenfalls nichts dagegen.
     
    kjz1, Mario789, Winterkönig und 2 anderen gefällt das.
  9. Schnellfuß

    Schnellfuß Guest

    Es gibt nur das Umlagesystem. Nur was die einen produzieren, können die anderen verbrauchen.

    Bloß wie wird's verteilt?
     
  10. SteelerPhin

    SteelerPhin Silber Member

    Registriert seit:
    22. Dezember 2004
    Beiträge:
    977
    Zustimmungen:
    1.320
    Punkte für Erfolge:
    143
    Wie soll das aktuelle Renten System eigentlich für Geflüchtete/Asylanten mittleren Alters funktionieren?

    Angenommen ein 35-40 jähriger kommt ins Land und hat vor dauerhaft zu bleiben.
    Da fehlen demjenigen doch schon rund 15 Jahre, in denen nicht eingezahlt wurde.
    Geht man jetzt wegen fehlender Sprachkenntnisse (bestenfalls nur in den ersten Jahren) von einem nur geringen Verdienst aus, ist doch für den Großteil die Armuts-Rente bereits bei der Ankunft in Deutschland garantiert, selbst wenn er bis 70 oder länger arbeitet.

    Selbst hier geborene mit geringen Beschäftigungs Lücken, im niedrig bezahlten Berufen, werden doch nur eine sehr geringe Rente erwarten können.

    Wie will die Politik das langfristig lösen?