1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundesrat: Ab 2019 nur noch Radios mit DAB Plus

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 11. Oktober 2016.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    88.078
    Zustimmungen:
    380
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Der Bundesrat hat in seiner 948. Sitzung eine Stellungnahme zum Gesetzesentwurf zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes vorgelegt. Sie sieht ein Gesetz vor, mit dem nur noch DAB Plus-fähige Geräte verkauft werden dürften.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.915
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    Und wie sieht es mit AV Receivern aus?
    Da wird heute beides unterstützt, UKW und Internet... aber DAB oder gar DAB+?
    Das ist dort so gut wie kein Thema.
    Wieviel Dolby Atmos und DTS:X fähige Receiver gibt es mit DAB+ Unterstützung?
     
    2712 gefällt das.
  3. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bereits Dolby Atmos reicht als Filter, damit noch drei Geräte bleiben – alle von der mir völlig unbekannten Firma Arcam und weit jenseits meines Budgets. Einer davon kann sogar DTS:X, wobei ich mir nicht so ganz sicher bin, ob das in der Welt da draußen auch irgendwo existiert ;)

    Ansonsten kennt ihr meine Meinung zu DAB+ ja… Wenn das Pferd tot ist, sollte man absteigen.
     
  4. SynTom

    SynTom Senior Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2006
    Beiträge:
    368
    Zustimmungen:
    20
    Punkte für Erfolge:
    28
    Mein neu bestelltes Auto wird auch DAB+ haben (habe dafür 200 Euro mehr ausgegeben). Ich bin aber auch jemand, der die neue Technik auch nutzen möchte. Aber trotzdem bin ich mit dem Angebot in NRW nicht zufrieden. Bayern hat da schon eine wesentlich bessere Auswahl.
     
  5. Mogwai

    Mogwai Silber Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Für 28,2 Ost: FUBA OAP 120 (125 cm), Maximum Flansch LNB TC 22, orig. Fuba Feedhorn, Clarke Tech 4100 HD+
    "Bisher benutzen erst 13 Prozent der deutschen Haushalte digital-terrestrischen Empfang. Die Mehrheit schwört nach wie vor auf UKW."

    Vielleicht schwören aber auch einige auf digitalen Sat-Empfang. So wie ich. Da kann man hier noch
    soviel Plus hinter DAB machen. Viele digitale Sat-Radios klingen auch über eine gute Anlage ausgezeichnet.
    Die Auswahl kommt, wenn man ein paar zusätzliche Positionen anpeilt, aus ganz Europa. Da sind für mich ausgezeichnete Programme dabei, denen das deutsche DAB nicht das Wasser reichen kann.
    Noch mehr Format-Verblödung und deutsche Quäcker-Moderatoren - nein, danke! Während das deutsche
    DAB seit Jahren dahin dilettiert, habe ich mich längst vom digitalen Sat-Radio retten lassen.
    Allerdings: Wäre ich in GB, dann hätte ich auch längst ein DAB Radio.
     
  6. robbe1990

    robbe1990 Silber Member

    Registriert seit:
    18. August 2004
    Beiträge:
    610
    Zustimmungen:
    86
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    DAB: AugustMB400, PhilipsDA9011, DUAL DAB4, Technisat DAB SWR4 Edition
    DVB-C: Vu+ Ultimo 4K
    MobileRadio: Galaxy S7 (AndroidAuto)
    DAB+ soll ja auch nicht das Sat oder Kabel Radio ersetzten, das ist Datenraten technisch auch gar nicht möglich, denn entweder hat man Sat oder Kabel Zuhause oder Internet. Einzig was mir so einfällt für Zuhause ist, Keller, Bad, Garten, Werkstatt oder als Wecker.
    Anders sieht es ja im Auto, auf der Arbeit oder generell Unterwegs aus. Da ist nicht viel mit Sat und Kabel Radio ;)

    Wieso dort? Du weist schon das in GB ein Großteil der Sender mit weniger als 80kbps MPEG2 und Mono über DAB ausgestrahlt werden. Auch hier zählt doch wieder im Wohnzimmer Hifi über Kabel/Sat/Internet und mobil oder in unwichtigen Räumen dann DAB.
     
  7. Kai F. Lahmann

    Kai F. Lahmann Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Juli 2004
    Beiträge:
    3.412
    Zustimmungen:
    325
    Punkte für Erfolge:
    93
    Nach Digitalisierungsbericht sind das ähnlich wenige. Das einzige, was ansatzweise gegen dem immer noch dominanten UKW-Empfang (3/4 primärer Empfangsweg, 95% überhaupt) ankommt, ist Internetradio (gut 10% primär, jeder dritte überhaupt).
     
  8. Mogwai

    Mogwai Silber Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Für 28,2 Ost: FUBA OAP 120 (125 cm), Maximum Flansch LNB TC 22, orig. Fuba Feedhorn, Clarke Tech 4100 HD+
    Mir geht es in erster Linie um Programme, die mir gefallen. Die hole ich mir dann über den Empfangsweg, der sie mir bietet.
    Natürlich soll DAB+ nicht Sat oder Kabel oder Internet-Radio ersetzen. Ist mir aber auch wurscht, was DAB+ soll, für mich zählt
    der persönliche Nutzen. UKW werde ich im heimischen Bereich übrigens noch lange nutzen (Garten, Bad, Küche etc.), denn ein kleiner
    (zugelassener!) FM-Transmitter sendet meine Lieblingsradios in den gesamten Haushalt. Dafür brauche ich also auch kein DAB+
    Und so: überzeugende Klangqualität über die große Anlage und per Transmitter die super Programme im ganzen Haus über UKW zu empfangen.
    Feine Sache! Wenn Du mal bei mir vorbei fährst, dann die 105,0 einstellen. Wahrscheinlich läuft BBC Radio 6 Music. Musst halt seeeeehr
    langsam fahren, denn an der Grenze zum Garten vom Nachbarn ist aus.
    In GB hätte ich den DAB+ Empfänger im Auto. Damit wäre dann mein Radio-Empfang in der Gesamtheit perfekt.
     
  9. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.915
    Zustimmungen:
    3.124
    Punkte für Erfolge:
    213
    Die schweizer Radiosender waren für mich damals (2005) mit ein Grund die Multytenne anzuschaffen.
     
  10. Mogwai

    Mogwai Silber Member

    Registriert seit:
    12. Februar 2014
    Beiträge:
    689
    Zustimmungen:
    101
    Punkte für Erfolge:
    38
    Technisches Equipment:
    Für 28,2 Ost: FUBA OAP 120 (125 cm), Maximum Flansch LNB TC 22, orig. Fuba Feedhorn, Clarke Tech 4100 HD+
    Ja, VIRUS oder Couleur 3 gehen bei mir auch immer mal "ins Haus". Und FM 4 aus Ö ist sowieso klasse. Dazu noch eine Menge
    Spartensender mit Rock, Jazz, Klassik, Black, Dance etc. Ich kann mich jedenfalls über fehlende Programmvielfalt nicht beklagen.
    Aus meiner Sicht wurde mit Programmvielfalt auch der DAB Markt in GB geknackt. Da hat man sich eben gleich richtig ins Zeug gelegt
    und die BBC hat z.B. ordentliche Sparten-digital-only-Sender ins Rennen gebracht. In D dachte man wohl, mit den ollen Kamellen,
    die schon über UKW überall und in jeden Winkel dudeln, kann man DAB etablieren. Am Ende wird man dann mit der UKW-Abschaltung
    die Masse zwingen. Tsss....
     

Diese Seite empfehlen