1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundesliga: Wer profitiert von Pay-TV-Aufteilung?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 27. Januar 2016.

  1. xtremer

    xtremer Senior Member

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    warum glaubt man eigentlich immer, die No One Buyer Regel bedeute, das es dann mind. 2 Pay-TV Anbieter geben müsse?
    Pay-Rechte bei Sky über Sat/Kabel, Pay-Rechte übers Netz über Telekom, schon wäre der Regel doch genüge getan
     
  2. ronnster

    ronnster Board Ikone

    Registriert seit:
    21. Juli 2010
    Beiträge:
    3.175
    Zustimmungen:
    2.537
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    Vodafone Kabel Deutschland (ehem. 19,2° Ost Astra, Selfst H30D4, vu+ Solo 4K); Samsung UE55MU8009, Samsung 24" LED, Amazon fireTv-Box, DAZN, Netflix, Amazon Instant Video, Fritzbox 6490, FritzFon MT-F, Vodafon Kabel internet 50Mbit, reloop 2000m Plattenspieler, Sonos Playbase
    Weil sich so nicht mehr Geld generieren ließe, was das Hauptziel der DFL ist. Telkom bietet für ihren abgeschotteten Markt (Vodafone, 1u1 werden ganz sicher nicht mitbieten) und Sky für den anderen. Das läuft auf ein Nullsummenspiel heraus.

    Bei der Zersplitterung des Spieltages bieten alle auf das beste Stück und treiben sich hoch.
     
  3. xtremer

    xtremer Senior Member

    Registriert seit:
    19. August 2013
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    16
    Punkte für Erfolge:
    28
    nichts desto trotz wird es hier permanent so hingestellt, das diese No One Buyer Regel bedeutet, das es Bundesliga in Zukunft nur von 2 oder mehr Pay-TV Anbietern geben darf und jeder Kunde, der alles sehen will, künftig mehrere Abos und mehrere Receiver bräuchte.
     
  4. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    19.724
    Zustimmungen:
    2.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    Noch ein Receiver kommt mir nicht in die Bude.
    Entweder ich kriege die Buli komplett von Sky oder ich steige aus.
    Dieses Kindergartenspiel mit mehreren Pay-TV Buli Vermarktern mache ich nicht mit.

    Bin seinerzeit als Arena die Rechte erhielt auch nicht um- sondern ausgestiegen.
    Vom "No Single Buyer Rule" profitiert ganz bestimmt nicht der Sportfan also wir Pay-TV Nutzer.
    Ganz bestimmt nicht Sky, und vielleicht schneiden sich sogar die BuLi-Vereine ins eigene Fleisch.
    Gruß XL
     
  5. chris1969

    chris1969 Talk-König

    Registriert seit:
    9. Januar 2013
    Beiträge:
    5.110
    Zustimmungen:
    1.169
    Punkte für Erfolge:
    163
    Auch der Konkurrent profitiert nicht davon und die DFL wird nicht erfreut sein.
     
  6. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    19.724
    Zustimmungen:
    2.674
    Punkte für Erfolge:
    213
    Warum soll es dann überhaupt in Erwägung gezogen werden?
    Wenn es am Ende nur Verlierer gibt?
     
    chris1969 gefällt das.
  7. AgentM

    AgentM Gold Member

    Registriert seit:
    1. Januar 2016
    Beiträge:
    1.855
    Zustimmungen:
    1.208
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    9 mm Taurus 92
    Automatic Glock 19
    Woran machst du fest ich hätte es nicht verstanden, ich wusste die ganze Zeit das es so ist, andernfalls wäre es mir ja egal gewesen.
    Weil das in England nicht der Fall ist und da gibt es halt die feuchten Wunschträume von Großkonzernen, die erst noch aufgeweckt werden müssen, bevor sie die Realität überwältigt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2016
  8. satklotzer

    satklotzer Gold Member

    Registriert seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    1.162
    Zustimmungen:
    111
    Punkte für Erfolge:
    73
    realität und kartellamt, gibt es nicht

    ich bin glücklich verheiratet, gibt es nicht ... entweder ist man glücklich oder verheiratet d-_-b

    ist eigentlich ganz einfach, die deutschen topspieler gehen sowieso nach england, machen wir uns nichts vor

    konferenz wirds wohl nicht mehr geben, für was auch

    wenn ich sky wäre, ich würde garnicht mitbieten, das wäre ein bauchklatscher für die dfl
     
  9. bolero700813

    bolero700813 Talk-König

    Registriert seit:
    21. Februar 2002
    Beiträge:
    5.908
    Zustimmungen:
    981
    Punkte für Erfolge:
    123
    So, wie mir sich die Sache erschließt, sind gerade viele "Bundesliga"-Kunden unter den Rabattkunden. Ich selbst kenne einige Mitmenschen. Ich denke, hier müssen sich die Fans jetzt entscheiden: Entweder sie sind bereit, deutlich mehr für die Spiele zu zahlen, die ja auch refinanziert werden müssen, oder sie schauen für ihren Rabattpreis weniger Spiele. Aber alle Spiele zu einem vielleicht noch geringeren Preis: Das wird nicht gehen.
     
  10. jfbraves

    jfbraves Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juli 2013
    Beiträge:
    10.598
    Zustimmungen:
    4.885
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    sky hd Festplattenreceiver
    Man kann von seinem Kündigungsrecht Gebrauch machen, kein Problem. Nur wenn ich erst zum Mai 2017 kündigen kann, und ich es bereits heute tue, obwohl noch nicht mal klar ist, wer welche Rechte bekommt, der hat in meinen Augen ein grosses Wahrnehmungsdefizit. Und dich schliesse ich da gleich mit ein. Das soll nicht beleidigend sein, das ist schlicht und einfach eine Feststellung.
    Und keine Sorge, in meinen Schränken herrscht noch Ordnung. Und falls die Rechte nicht dahin gehen, wo ich sie gerne hätte, treffe ich zeitnah eine Entscheidung. Die Betonung liegt auf zeitnah!