1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundesliga: Sky oder DAZN ab Sommer als Prime Channel?

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 22. Februar 2021.

  1. Psychodad110

    Psychodad110 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2019
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    790
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Vielleicht wird es auch einfach einen Channel geben, der Sky Sport beinhaltet und das zum Sky-Preis. Das wäre realistisch. Eine weitere Ausstrahlungsplattform für Sky und zeitgleich eine komfortable Möglichkeit für Amazon Kunden, Buli zu buchen.

    Mich interessiert Fußball zum Glück nur wenig bis gar nicht.
     
  2. Wambologe

    Wambologe Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Juni 2009
    Beiträge:
    4.443
    Zustimmungen:
    3.307
    Punkte für Erfolge:
    213
    NBCSN wird Ende des Jahres eingestellt, die regionalen NBC Sports-Sender werden fortgeführt.

    DIe prestigeträchtigeren Rechte bleiben allerdings auch im linearen Kabelfernsehen erhalten. Sie werden nur auf einem anderen Sender gezeigt.

    Dass sich Programme auf weniger Sendern konzentrieren, ist aber natürlich eine Folge davon, dass die Abozahlen im Streaming wachsen und TV schrumpfen.

    ***

    Wäre ich Sky - oder irgendein anderer Anbieter - würde ich meine Inhalte übrigens nicht mit Amazon über die Channels teilen. Dass Amazon das Hosting zahlt und dafür einen Teil der Abogebühren abgibt, mag auf den ersten Blick interessant klingen. Die Daten, die man Amazon damit aber gibt, sind viel zu wertvoll und werden garantiert dazu genutzt, das eigene Programm und die eigenen Investitionen zu optimieren.

    Das ist vielleicht noch für kleine Anbieter interessant, die sich so risikofrei in Richtung VoD vortasten können. Wenn Sky oder DAZN darauf eingehen, würde ich das als Indiz dafür werten, dass die Sorgen bei den beiden groß sind. In den USA setzt Comcast jedenfalls nicht mal mit B-Ware auf Amazon (in Deutschland sieht es mit Syfy Horror und hayu sieht es anders aus, aber B-Ware wäre für die Inhalte freundlich ausgedrückt).
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Februar 2021
    Berliner und sanktnapf gefällt das.
  3. drgonzo3

    drgonzo3 Foren-Gott

    Registriert seit:
    10. Juni 2008
    Beiträge:
    14.997
    Zustimmungen:
    12.410
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ob Vati allerdings auch bereit ist, Sky und DAZN zu bezahlen steht - für mich - auch noch in den Sternen. Also ich bin es nicht und liebäugel schon aber der nächsten Saison mit ESPN+ einfach weiterzumachen und das wars.

    DAZN versucht jetzt auch Buli und CL - mal sehen wie weit sie kommen. (Das ist kein DAZN-Bashing, nur ist es schon vergleichbar. DAZN ist bei der CL in Deutschland exklusiv. Mal sehen).
     
  4. RVD

    RVD Gold Member

    Registriert seit:
    25. August 2009
    Beiträge:
    1.420
    Zustimmungen:
    511
    Punkte für Erfolge:
    123
    DAZN wird es solange geben, bis der ukrainische Eigentümer den Stecker zieht, Gewinn kann man mit einem 10€/Monat Ramschabo auch nicht machen und ob viele dann noch bei 20€/Monat dabei sind, kann ich mir auch nicht unbedingt vorstellen. Hat jetzt nichts mit DAZN od SKY zu tun, sondern eher die "Geiz ist geil" Mentalität. Diejenigen, die jetzt gegen SKY wettern, sind doch in erster Linie jene "Kunden", die immer alles für 25€ haben wollten und für jeden Euro an der Strippe gebettelt haben. Jetzt gibt es eben Spitzensport auch woanders, sogar billiger, nur eben mit minderer Qualität. Wenn es dann den Anbieter XY gibt, der billiger als DAZN ist, dann ist DAZN wieder komplett Schei.ße.
    Ich schau halt lieber ein CL-Spiel am 65 Zoll UHD mit geilem Sound als am Handy od am 32 Zoll Medion Fernseher. Ich leiste mir zwar momentan einige Streaming-Anbieter, was bei Filme od Serien richtig gut ist, bei Sport meistens auch in Ordnung ist, aber eben bei weitem nicht die Stabilität wie bei Sat od Kabel. Diese Erfahrungen hatte ich schon mit div League Passes (NBA und NHL) gemacht od jetzt aktuell mit DAZN (seit Beginn dabei) und ESPN+, letzteres ist schon längst gekündigt und ist nicht mal die knapp 5 Dollar/Monat wert. Ich bin jedenfalls froh, dass wir in AT nächstes Jahr die komplette CL, EL und und UEFA Conference League über SKY und Servus TV via Sat schauen kann.
     
    drgonzo3, Force und Daktari gefällt das.
  5. nordfreak

    nordfreak Gold Member

    Registriert seit:
    17. Dezember 2019
    Beiträge:
    1.527
    Zustimmungen:
    1.844
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    2x ATV, 2x Nvidia Shield, 2x Fire TV4k, FB 7590, Asus RT86U, Surfshark VPN, VyprVPN
    Kurz etwas zu ESPN+ (sorry für OT) ;)
    Ich nutze diesen Anbieter nur über Nvidia Shield incl Refresh Rate App und sehe diverse Ligen (BuLi, A-League, ...) so gut wie immer mit 57 bis 59 fps und einem sauberen Bild. Ich finde, ESPN+ ist durchaus auch ein Jahresabo wert (habe ich für $49,99).
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    54.181
    Zustimmungen:
    13.238
    Punkte für Erfolge:
    273
    Für 30 Euro im Monat, alles andere wäre Kannibalisierung. Warum soll unter den Amazon Kunden aber nun ein Rausch deswegen entstehen, wenn Sky im normalen Abogeschäft schon kaum noch ein Bein auf den Boden bekommt? Und bisher ist es lediglich Amazon selber, die von einem Schnappergeschäft träumen. Für Sky und DAZN macht das aber null Sinn.
     
    azureus und sanktnapf gefällt das.
  7. Psychodad110

    Psychodad110 Gold Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2019
    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    790
    Punkte für Erfolge:
    123
    Weil niemand die schrecklich Q-Box haben will, bzw. auch die Sky-Ticket-Zugangsmöglichkeiten sind zur Zeit alles andere als optimal.

    Jedoch einfach einen Channel hinzubuchen und sich auch nicht großartig binden müssen, das macht eventuell schon Sinn.

    Allerdings kann und werde ich dies nicht beurteilen können, da Fußball nicht wirklich meine Welt ist.
     
    cesar77 gefällt das.
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    54.181
    Zustimmungen:
    13.238
    Punkte für Erfolge:
    273
    Generell geht es lt. dem Interview darum dass proaktiv Amazon seinen Kunden weiter Bundesliga über die Amazon Plattform bieten will. Nicht um die Amazon Kunden vor dem SkyQ Receiver zu schützen ;). Was im Übrigen auch im Gegensatz zu mancher Forenmeinung steht, dass Amazon mit der Übertragung der Bundesligaspiele von Eurosport voll auf die Fresse geflogen sei, weil kaum einer zugeschaut habe. Offenbar scheint ganz das Gegenteil der Fall zu sein. Ich und einige andere waren 2020 überzeugt dass Amazon nach CL und ES Bundesliga nun bei den Bundesligarechten selber ernst macht. Weil es logisch und strategisch sinnvoll erschien. Umso unverständlicher dass sie nicht geboten haben und umso erstaunlicher nun dass es möglicherweise nur daran lag, dass man sich als Milliardenunternehmen paar Millionen Euro sparen wollte und sich preisgünstig was von Sky und DAZN sublizenzieren lassen will. Eine Fehleinschätzung wie die Amazon Manager die nächsten Monate noch feststellen werden.

    Sky und DAZN sind heilfroh dass sie was abbekommen haben und der jeweilige Konkurrent dies und das nicht bekommen hat. Die werden garantiert nicht auf TOP1 stehen haben, wem sublizensieren wir denn nun was. Das ist ja auch ein Dauerbrenner beim Thema "Was gibt DAZN denn an Sky, ohne Sky können die doch garnicht". Da wirds genau so lange Gesichter unter den Sky Fans geben.
     
  9. Murgl

    Murgl Gold Member

    Registriert seit:
    15. Mai 2020
    Beiträge:
    1.240
    Zustimmungen:
    551
    Punkte für Erfolge:
    123
    Ach kommt doch alle.
    Amazon will doch kein Paket als Sublizenz sondern maximal das Freitag Spiel weiterhin.

    Denn was haben wir auch aus UK, Germany und Italy Ausschreibungen mit Amazon gelernt?
    Genau, Rosinen picken.

    Und DAZN wird genau Zahlen haben (also Zuschauer die bei DAZN schauen) ob sich das rechnet Amazon nicht doch den Freitag zu geben.
    Zusätzlich sehen diejenigen die ja DAZN sowieso im Bankrott sehen und Schnappatmung haben was wieder eventuell für Geld in IT und FR verbrannt wird (und in UK hat man wegen EPL Rechten Markt sondiert) als Einnahmen für die Bundesliga Rechte.

    Also weiterhin den Freitag Co-Exklusiv, wie bisher auch. Nicht mehr aber auch nicht weniger
     
  10. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    54.181
    Zustimmungen:
    13.238
    Punkte für Erfolge:
    273
    Amazon will einen Channel und das kommt einer Sublizenz fast gleich. War vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt. Natürlich wird Sky und DAZN Amazon keine Pakete weiterverkaufen. Bei Sky ist Bundesliga ein Paket bestehend aus Feeds und kein Channel. DAZN hat die beiden BAR Sender, da passt es schon eher. Aber was soll dann bei Amazon laufen? Sky müsste sowas wie "Sky Sport Kompakt" zusammenstellen, DAZN im Grunde auch. ES2HDxtra hatte Amazon 1:1 übernommen, aber bei Sky und DAZN gibt es sowas in der Form nicht. Daher kommt das fast einer Sublizenz gleich.

    Und deswegen hatte ich Amazon beim Samstagabend Spiel als Käufer erwartet. Was wäre passender als "Rosine"? Nach dem Interview scheint es dass Amazon einen strategischen Fehler gemacht hat. Die bekommen weder von Sky noch DAZN irgendwelche Channels. Die Amazon Kunden werden normal auf die DAZN und Sky Ticket App zurückgreifen müssen, das wird das höchste der Gefühle sein und der Amazon DE Sportchef wird lernen, dass man auch in Deutschland wie in England hart zuschlagen muss, wenn man Rechte haben will und sich nicht drauf verlassen kann, dass Sky und DAZN eine soziale Ader haben.