1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 21. Mai 2008.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    82.133
    Anzeige
    Hamburg - Die Kabelnetzbetreiber Unitymedia und Tele Columbus sollen daran interessiert sein, Rechte an der Fußball-Bundesliga zu erwerben.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hafi66

    hafi66 Gold Member

    Registriert seit:
    15. Februar 2005
    Beiträge:
    1.119
    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    Ich dachte die Packet sind vorproduziert ?? Für was brauchen die dann EM Sport Media ???
     
  3. hans kloss

    hans kloss Gold Member

    Registriert seit:
    13. Januar 2003
    Beiträge:
    1.499
    Ort:
    Kassel
    Technisches Equipment:
    Technisat DigiCorder HD K2 (160 GB);
    LoveFilm Flat
    Sky Welt+BuLi HD, I12 Karte
    Sony KDL-40 W 5500
    Sony BDP S 490
    UM 2Play PLUS 50
    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    ...na haben die sich schon nicht einmal die Finger mit Arena verbrannt ?
     
  4. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    Selbst für ArenaSat weist UM einen operativen Gewinn von 10 Mio € für das erste Quartal aus (man vergleiche das mal mit Premiere). Ein Kunde soll durchschnittlich 18.70€ zahlen (man vergleiche das mal mit Premiere).
     
  5. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    45.835
    Ort:
    Ostzone
    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    Mal sehen wann Kartellamt und DFL schnallen, dass Leo mit 17% bei EM.Sport Media mit drinhängt :cool:
     
  6. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    war beim ersten mal sicher nicht heiß genug. sie wollen lieber ein zweites mal auf die schnauze fallen. was soll das alles überhaupt? nur premiere ist doch in der lage vernünftige qualität zu liefern. damit meine ich nicht die qualität des gesendeten bildes, da geht noch was nach oben. abner alles andere, reporter moderatoren usw. da macht premiere so schnell keiner was vor.
     
  7. arenamusik

    arenamusik Gold Member

    Registriert seit:
    6. Juli 2006
    Beiträge:
    1.558
    Ort:
    ... aus dem Mecklenburger Land
    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    Was für ein Gedüse!
    Jetzt will jeder Betreiber eines Kabelnetzwerks die Bundesliga.
    Morgen melden sich noch die Deutsche Post und RWE und bieten mit.
    Verstehe ich nicht-die DFL sollte die Rechte behalten und einen eigenen TV Sender schalten.Peng!
     
  8. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    du vergisst das die herren dann das ganze risiko allein tragen müssen. das will man doch schließlich vermeiden. ohne große arbeit die dicke kohle kassieren macht doch viel mehr spaß.
     
  9. frankie292

    frankie292 Guest

    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    Niemand zwingt Premiere ein Risiko einzugehen. Nur scheint es ein Risiko zu sein, das Risiko nicht auf sich zu nehmen. :p

    Ich finde dieses Das arme Premiere und die böse DFL Spiel wirklich lächerlich, vor allem wenn man sieht, dass Premiere 2002 die halbe Liga beinahe in die Insolvenz getrieben hätte und 2005 einen miesen Erpressungsversuch gestartet hatte.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Mai 2008
  10. osgmario

    osgmario Lexikon

    Registriert seit:
    28. Februar 2008
    Beiträge:
    21.404
    Ort:
    RM
    AW: Bundesliga: Kabelnetzbetreiber bringen sich in Stellung

    meine nicht premiere, sondern die herren bei der dfl. wäre doch einfach nen eigenen sender zu gründen.
     

Diese Seite empfehlen