1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bundesliga-Boss setzt auf Sky

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. August 2010.

  1. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    19.532
    Zustimmungen:
    2.484
    Punkte für Erfolge:
    163
    Anzeige
    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Was ändert sich für deine persönliche Befindlichkeit wenn Sky verschwindet?
    Manchmal denke ich, irgend jemand greift in deine private Geldschatulle.

    Ich genieße jedes Wochenende wo ich auf Sky die Buli sehen kann.
    Gleiches gilt für CL - EL - DFB Pokal.

    Und wenn Sky den Laden zumachen müßte, dann kommt irgend etwas anderes nach. Die Übertragungen der Buli werden nicht unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Aber auch nicht für lau, zahlen wird man immer müssen. Und die Sportschauschnipsel sind keine Alternative, für jene, welche komplette Spiele sehen wollen.
     
  2. conspiracy

    conspiracy Guest

    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Und das hast du eben nicht, es ist eine Vermutung, die größtenteils auf dem damaligen Fehlversuch namens Arena beruht, welche heute als Argument gegen Wahlfreiheit und erschwingliche Preise im Pay-TV herhalten soll.

    Natürlich ist die Berechnung 1,5 Mio zu Beginn absolut unrealistisch, aber selbst der Fehlversuch Arena hatte in kürzester zeit 1,1 Mio, nur war der ganze Laden schlechter Strukturiert als sonst etwas. Daher ist es durchaus realistisch, mit einem heutigen Produkt vorerst mit 1 Mio zu rechnen, aber nicht auf eigenen Beinen, sondern im Umfeld der Telekom. Das ist nämlich der einzige Anbieter derzeit, der für 1 - 3 Jahre auch mit Verlusten in diesem Feld auskommen könnte, da die Gewinne des übrigen Geschäftes enorm sind.

    Wenn Sky die Rechte abgibt/verliert und die Telekom einspringt, dann wäre ein LT über Sat und Kabel durchaus eine erfolgsversprechende Variante.

    Machen wir uns nichts vor, große Gewinne wird das Produkt nie abwerfen, +/- 0 wäre schon ein Sensationserfolg, die BL ist ein Prestigeobjekt um den Rest eines Portfolios interessanter zu gestalten, aber gerade deswegen kann ein wichtiger Pay-TV Anbieter drauf nicht verzichten!
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22. August 2010
  3. pat09

    pat09 Guest

    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Das kann ich zu 100% unterschreiben. Würde es die Sender nicht mehr geben, würded ich es kaum/Wochen später merken. ;)
     
  4. NickNite

    NickNite Platin Member

    Registriert seit:
    12. Mai 2008
    Beiträge:
    2.097
    Zustimmungen:
    57
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Genau! Deshalb sollte Sky so schnell wie möglich verschwinden, denn dieses Konstrukt ist eine Totgeburt und sein Verschwinden wird Platz schaffen für das, was man vor einem Jahr bereits hätte angehen müßen. Ein PayTV, das den Gegebenheiten des deutschen Marktes entspricht.
    Stattdessen haben wir eine Titanic inmitten von riesigen Eisbergen.
     
  5. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Sicher funktioniert das. Hat doch 2005 als ARENA die Rechte bekam auch geklappt. Die Öffis haben schön ihren dicken Beitrag gezahlt (ich glaub das waren damals 80 Mio oder so). Die Sportschau und das Sportstudio blieben wie gewohnt. ARENA hat die PayTV Rechte bekommen.

    Und ARENA hatte nach einigen Monaten 1,1 Mio Kunden. Punkt.

    WebTV wurde damals überhaupt nicht genutzt und demzufolge auch keine Kunden darüber generiert. Punkt.

    Buli über IPTV gab es damals auch noch nicht. Punkt.

    Buli über Mobile steckte total in den Kinderschuhen bzw. weiss ich gar nicht sicher ob man über Mobile damals überhaupt schon Livespiele abonnieren konnte.

    Wenn ARENA mit Dödelbulishow, Satzwangsabgabe und mangelnder Einspeissung bei einigen KNB´s über SAT+Kabel schon 1,1 Mio Kunden geschafft hat, warum sollte das heute z.B. ein DFL Sender der überall vom Start an buchbar ist und zusätzlich Kunden über WebTV, IPTV und Mobile generieren kann, nicht locker überbieten können? IPTV hat doch heute schon über 100000 Kunden. Bis 2012/2013 werden das sicher 200000-300000 sein. Und gerade TV über Internet (WebTV) kommt doch Jahr für Jahr mehr in Fahrt. Hier dürften sicher auch einige tausend, vielleicht sogar zehntausende Kunden zu bekommen sein. Mobile nutzen auch immer mehr. 1,5 Mio sind keine Träumerei, sondern sollte aufjedenfall zu schaffen sein. Nach 2-3 Jahren dürfte man mehr als 2 Mio Buliabos an den Mann gebracht haben.

    DFL+Vereine+KNB´s+Telekom+Satanbieter, wenn da alle an einem Strang ziehen, und das sollte kein Problem sein da keiner vom anderen ein direkter Konkurrent und irgendwelche Nachteile hat, fress ich nen Besen wenn nach 2-3 Jahren nicht 2 Mio Abos verkauft sind.
     
  6. hsvforever

    hsvforever Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2006
    Beiträge:
    2.617
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Sorry, ist nichts gegen dich, aber du hast keine Ahnung oder?

    Die Öffis bezahlen ja schon 90 Mio für die Buli. T-Home, die ihre Rechte laut einigen Skyjüngern im Forum für nen Appel und ein Ei (ca. 20 Mio) bekommen haben, kommen zusammen doch schon auf 100 Mio. Die Auslandsvermarktung bringt glaub ich um die 50 Mio. Und Pay sind die Rechte locker alleine 150-200 Mio wert. Bisher war es dann jedenfalls immer. Es fand sich immer ein Anbieter der solche Summen geboten hat. ARENA und danach Premiere sogar weit über 200 Mio.
     
  7. pat09

    pat09 Guest

    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Na da sind wir doch gar nicht so weit auseinander. Erzielbar wären 80-90 Mio (ARD/ZDF), 60-70 Mio (T-Com) und um die 150 Mio (Sky) was in der Summe um die 300 Mio macht. Erlöse um die 400 Mio oder mehr gehen mit dem exzessiven FreeTV und dem zweiten Vollsender (Entertain/Liga Total) nicht.
     
  8. conspiracy

    conspiracy Guest

    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Ersteres ist absoluter Blödsinn, wie jetzt bestimmt tausende Male erklärt, zweiteres stimmt aber natürlich, zwei BL-Vollsender sind ein unglücklicher Zustand.
     
  9. XL-MAN

    XL-MAN Institution

    Registriert seit:
    8. November 2007
    Beiträge:
    19.532
    Zustimmungen:
    2.484
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky


    Lass mal hören.

    Vermute mal "all inclusive" für jeden der seine Rundfunk und Fernsehgebühren bezahlt. ;) Das sind doch die Gegebenheiten des deutschen Marktes.
     
  10. doku

    doku Guest

    AW: Bundesliga-Boss setzt auf Sky

    Alle Volkstümlersendungen und Teenie-Soaps weg und dafür die Buli im ÖR zeigen. :D Gottschalk könnte dann die Sportredaktion leiten. :D
     

Diese Seite empfehlen