1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BuLi Vertragskündigung ??

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von dernettemann, 30. April 2002.

  1. dernettemann

    dernettemann Neuling

    Registriert seit:
    28. Februar 2002
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Braunschweig
    Anzeige
    Habe heute gelesen, dass die DFL unbedingt den Vertrag mit Kirch Media kündigen will. ARD stünde angeblich zur Verfügung eine Konferenzschaltung auf die Beine zu stellen. Die DFL glaubt einen änlichen Vertrag mit den öffentlich rechtlichen abschließen zu können wie mit Kirch. boah!
    Da wird es wohl Proteste von den Zwangsabgabenzahlern geben. Kann mir nicht vorstellen, dass die ÖR wirklich so viel bezahlen. Das Geld holen die doch niemals wieder rein. Ich kann mir auch nicht vorstellen das die Qualität vergleichbar ist.
    Wird dann gar keine BuLi mehr auf Premiere angeboten? Habt ihr schon was gehört?? durchein

    Schei** Geldsäcke!!!!!! wüt wüt wüt
     
  2. Elmo

    Elmo Gold Member

    Registriert seit:
    6. November 2001
    Beiträge:
    1.837
    Ort:
    Hattingen
    Immer langsam.
    Alles purer Poker der DFL. Klar wäre die ARD gerne bereit wieder Fußball ins Programm zu nehmen, aber diese Preise werden die niemals bezahlen.

    Das ist doch das Problem, das die DFL momentan hat:
    Kirch kann nicht mehr gemolken werden. Die DFL hat ihren Anteil aus der "Insolvenzmasse" erhalten, der ihnen zusteht. Mehr werden die erst mal nicht erhalten. Somit fehlt denen Geld für die langfristig laufenden und überhöhten Spielerverträge. Es bleibt nur, mit den Säbeln zu rasseln, mit der Kündigung zu drohen und den Markt abzuklopfen. Das wird momentan gemacht.
    Die wollen jetzt herausfinden, wer bereit bzw. so verrückt ist, genausoviel zu zahlen wie Kirch. Findet sich keiner, der annähernd so viel zahlen würde, lohnt sich auch keine Kündigung, denn dann sind einige Fußballclubs sowieso pleite, weil die mit den Kirch-Millionen über Jahre hinweg geplant haben. Dann könnte man seitens der DFL noch hoffen, daß Kirch die Kurve kriegt und der Vertag seine Gültigkeit behält.

    In meinen Augen steht fest, daß es einige Klubs finanziell nicht schaffen werden und es auf lange Zeit hin nie wieder einen solchen Vertrag für das Bundesligagebolze geben wird. Die DFL befindet sich in einem selbst geschaffenem Teufelskreis und kommt dort nicht raus.

    Deshalb: Abwarten und Tee trinken.
     
  3. Papageno

    Papageno Senior Member

    Registriert seit:
    9. Dezember 2001
    Beiträge:
    183
    Ort:
    Anif
    Natürlich versuchen die jetzt zu retten, was nicht mehr zu retten ist.

    <strong>
    Hoffen können Sie ja, es wird nur vergebens sein, denn der Insolvenzverwalter wird diese Summen aus der Konkursmasse nie zahlen, sondern versuchen den Vertrag neu zu verhandeln.
    breites_ winken Ein Quotenangebot von 30 % auf die Restlaufzeit wäre immer noch mehr, als die ÖR bezahlen könnten. winken breites_

    Gruß

    Papageno
     

Diese Seite empfehlen