1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bulgarisches Programm

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von citronista, 28. Mai 2007.

  1. citronista

    citronista Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    Anzeige
    Hallo zusammen,
    wer kann mir sagen, wie ich für meine Schwigermutter den Empfang von bulgarischen Fernsehprogrammen bewerkstelligen kann.
    Sie wohnt in Münster (Westfalen) und ihr Balkon ist richtung Süden gerichtet.
    Was brauche ich für eine Schüssel (Größe), was für eine LNB und was für einen Receiver?
    Bin für jeden Tipp dankbar...

    Grüße aus Münster
    Thomas
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
  3. citronista

    citronista Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Bulgarisches Programm

    Danke für die schnelle Antwort. Leider wirft das weitere Fragen auf. Welchen der Satteliten kann ich denn empfangen? Kann ich mit mehreren LNB's auch mehrere von den angegebenen Satteliten empfangen? Und so weiter...
     
  4. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Bulgarisches Programm

    ... und wie - kein anders Land hat die Programme auf so viele und weit auseinanderliegenden Satelliten verteilt.

    Daher sollte man sich auf ausgewählte, frei empfangbare Programme konzentrieren.

    Dabei ist Eutelsat-W2 auf 16e besonders attraktiv und kommt mit 50er Schüsseln rein (also auch mit der DigiDish 45).

    Nach meiner Meinung ist TV Bulgaria das mit Abstand beste Programm. Es sendet aber als Einziges über Hotbird-13e. Ein gemeinsamer Empfang mit 16e erfordert wegen der engen LNB-Montage leider Schüsseln ab 80 cm - oder einen kleinen und sehr komfortablen Rotor für die DigiDish 45, der wie von Zauberhand bei der normalen Programmwahl einmal kurz dreht.

    Thor-1w mit sehr guten Programmen (auch Radio) liegt ziemlich weit ab und braucht für Multifeed schon Spezialantennen wie die T85.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2007
  5. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    49.555
    Ort:
    Genthin
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: Bulgarisches Programm

    Zu empfangen sind in Deutschland alle.
    Als Möglichkeit besteht die Installation einer Drehanlage.
    (Für Laien kompliziert) aber die billigste Lösung. Oder der Aufbau einer Multifeed Anlage.
    Oder ganz exklusiv und teuer der Aufbau eines Wavefrontiers.
     
  6. citronista

    citronista Neuling

    Registriert seit:
    28. Mai 2007
    Beiträge:
    3
    AW: Bulgarisches Programm

    Hmmm, das hört sich ja doch recht kompliziert an. Eine Multifeedanlage habe ich schonmal aufgebaut, allerdings zum Empfang von deutschsprachigen Programmen.
    Problematisch sein wird vor allem die Lage des Gebäudes, da der Balkon (hochparterre) Richtung Süden ausgerichtet und in alle anderen Richtungen von einem fünfstöckigen Gebäude u-förmig umschlossen ist. Es wird sich zeigen, ob ich da überhaupt einen Empfang erreichen kann. Es wird also nach dem guten alten trial-and-error Verfahren zu testen sein, ob die angegebenen Satteliten überhaupt empfangbar sind.
    Ich werde daher erst mal mit einer digitalen singel-LNB Antenne versuchen, die verschiedenen Satteliten anzupeilen und dann entscheiden, wie ich die Empfangbaren gleichzeitig zur Verfügung stellen kann.

    Danke schon mal für die Hilfe. :)

    Grüße aus Münster
    Thomas
     
  7. simpelsat

    simpelsat Board Ikone

    Registriert seit:
    26. März 2006
    Beiträge:
    3.851
    Ort:
    Egal/Oder
    Technisches Equipment:
    DVB-S
    10x Zehnder DX1500s (2x Kathrein ADR) und Spaun 9982
    33er DigiDish für 19e (bisher nur bei Gewitter im Mai 2007 ausgefallen)
    70er Triax-78 auf SG-2100A für 53e-34.5w (Standard 28e)
    (72e-58w - möglich bei Dachinstallation)

    DVB-T
    168 DX-Speicherungen bzw. 27 Programme mit Zimmerantenne:
    ct-Dipole und Hirschmann Zifa 15 / 16 und mobile 84cm-Richtantenne
    für DK DVB-T1778-7" und Skymaster DT 50 sowie LCD
    AW: Bulgarisches Programm

    Außer bei bedecktem Himmel können die Empfangsmöglichkeiten sehr einfach über den Sonnenstand eingeschätzt werden.

    SAT - AZ - MESZ - EL

    01w - 191 - 13:55 - 1/2
    16e - 169 - 13:05 - 1/2 - (13e ähnlich)
    39e - 142 - 12:15 - (25/60)
    57e - 124 - 11:15 - 1/4

    SAT = Satellitenposition im Orbit
    AZ = Ost-West-Winkel (Süden = 180 Grad)
    MESZ = Sonnenstand zur Sommerzeit
    EL = Höhenwinkel (Die südlichen Satelliten stehen zurzeit genau halb so hoch wie die Mittagssonne.)

    Berechnungsgrundlagen:
    [​IMG]
    http://www.satlex.de/de/wavefrontie..._dir=E&cityname=&la=52&lo=7,5&country_code=de


    Außer den Positionen 57e (BTV) und 33e (hier nur Doppelungen von 16e) bleiben 1w bis 39e mit großem Aufwand über die Spezialschüsseln T55/T85/T90 (90/65/120 Euro plus Zusatzhalterungen und LNBs) empfangbar - aber in allen Fällen nur mit erweiterten Anbauten als LNB-Halterungen, da die Multifeedschienen nicht ganz ausreichen - zudem ist die LNB-Montage von 13/16e an der T55 (und T85) nicht möglich.

    Somit wird eine kleine Drehanlage optisch und monetär das Optimum sein - erst auf einem Balkon. Der Aufbau ist auch einfacher als bei einer T55/T90.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Mai 2007

Diese Seite empfehlen