1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Brexit-Folge: Discovery verlässt England und verlegt Hauptsitz

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 15. Januar 2019.

  1. Schnellfuß

    Schnellfuß Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    12.433
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Was liefern die nach GB, was dort kein Konsument braucht? Oder wie meinst du das?
     
  2. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    46.572
    Zustimmungen:
    19.052
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime Instant Video, Netflix, DAZN
    Lieferketten, Just-in-Time-Produktion - sind das Begriffe für dich? Stichwort Arbeitsplätze.
     
    Gorcon gefällt das.
  3. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.045
    Zustimmungen:
    8.246
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon HEOS 3xHS2 + 1xHS7
    Ganz so ist es ja nicht. Ich kann mich an einen Bericht erinnern über eine Firma, die vorher in London in ihrem Hauptsitz ein paar hundert Angestellte hatte, diesen nun in die Niederlande verlegt haben, und dort 5 Leute in einem Mietbüro beschäftigt. In London ist aus dem Hauptsitz eine Zweigstelle geworden, und die Leute dort werden erst einmal weiter beschäftigt. Der Umzug findet also, mehr oder weniger, nur auf dem Papiert statt.
    Einen Haken hat die Sache aber, am neuen Standort wird jetzt schon nach Gewerbegrundstücken gesucht, und sollte der Brexit tatsächlich stattfinden, dann wird die Zweigstelle in London geschlossen, und der Belegschaft wird in den Niederlanden ein neuer Job angeboten. Sollte es aber keinen Brexit geben, dann wird die Hauptgeschäftsstelle einfach wieder nach London verlegt und alles ist wie früher.
    Was jetzt passiert ist also für viele Firmen mehr die Vorbereitung eines Umzuges, und man sichert sich einen möglichst reibungslosen Wechsel, je nachdem wie sich die Lage entwickelt. Man hält sich aber als Plan B auch die Rückkehr offen.
    Als Engländer sollte man das aber durchaus als Warnschuss betrachten, bzw. als Warnschüsse, denn das halten wohl einige Firmen so, und nicht nur eine...
     
  4. LizenzZumLöten

    LizenzZumLöten Board Ikone

    Registriert seit:
    8. September 2009
    Beiträge:
    3.027
    Zustimmungen:
    702
    Punkte für Erfolge:
    123
    Du machst es dir da zu einfach, da wir über Europa reden gehört auch das EU-Parlament mit dazu und dort sind sowohl UKip als auch AfD-Politiker vertreten.
     
  5. Schnellfuß

    Schnellfuß Board Ikone

    Registriert seit:
    7. Juni 2011
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    12.433
    Punkte für Erfolge:
    273
    Stichworte eben.

    Aber keine Erklärung für Zusammenhänge.

    Was wird in GB nach einem Brexit nicht mehr gebraucht, was bis dahin die "Arbeitsplätze" hergestellt und geliefert haben?
     
  6. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.045
    Zustimmungen:
    8.246
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon HEOS 3xHS2 + 1xHS7
    Maschinen zum Beispiel! Und passende Ersatzteile, Material für Wartung und Instandhaltung, Verschleissmaterial... alles Dinge die der Konsument nicht sieht, die aber die Existenz seines Arbeitsplatzes bedrohen können.
    Ich kenne zB. eine Firma die Maschinen nach England liefert, und die dort auch wartet und instandhält. Die haben im Dezember eine Anfrage erhalten ob man Personal zur Schulung hierher schicken kann, und ob man Konstruktionspläne für das Verbrauchsmaterial, sowie Lizenzen für die Fertigung, erwerben könne.
    Daran wie früh diese Anfrage erfolgte, sieht man schon wie gut sich die britische Industrie vorbereitet. Es scheint als fahren die Ende März voll vor die Wand, wenn die bis dahin keine Regelung finden. Da ist keiner auf das vorbereitet was kommen könnte, die haben das viel zu spät erst ernst genommen.
     
  7. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.120
    Zustimmungen:
    612
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Und wohin zahlen sie jetzt die Steuern ?
    Was du hier schreibst ist nur für eines gut/erklärt nur eines "im Positiven" ! Nicht hunderte Angestellte sind arbeitslos, sonder 5 weniger die jetzt noch da sind in der Zweigniederlassung. Und einer bekommt jetzt Miete von denen, ein anderer wo vorher hunderte Platz hatten aber keine mehr ... wird bald Platz werden dort in GB´s Gewerbegebieten also auch.
     
  8. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    27.045
    Zustimmungen:
    8.246
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    TechniSat Digipal ISIO HD DVB-T2, VU+ Uno 4K SE, LG 55EG9109 OLED
    Denon AVR X4400H, Teufel Viton 51, PS4 Pro + PSVR, Bluray Sony BDP S1200
    Multiroom Denon HEOS 3xHS2 + 1xHS7
    Gute Frage, vermutlich am offiziellen Hauptsitz, also in den Niederlanden statt in London. Ich vermute aber dass viele Firmen Tricks verwenden, so dass sie vorher in London so gut wie keine Steuern zahlten, und das gleiche jetzt in den Niederlanden tun.
     
  9. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    16.120
    Zustimmungen:
    612
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Wahrscheinlich haben ALLE Firmen diese Steuer-Tricks angewendet, oder ? Verliert man also nur solche Trickser .... also keine die mal irgendwo dort Steuer bezahlt haben... aber an Irland => Amazon sieht man ja das Kleinkram (wenig Steuern) auch viel bringen, vor allem in der Häufung.
     
  10. jamiro029

    jamiro029 Wasserfall

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    9.775
    Zustimmungen:
    1.868
    Punkte für Erfolge:
    163
    Viele scheißen hier Klug, aber mit dem Brexit sind auch die Deutschen am A****, denn durch den Brexit verlieren die Nord Länder zu denen auch Deutschland gehört ihre Mehrheit. Damit haben die SÜD Länder dann die Mehrheit und das Sagen, Länder mit Katholischer und eher konservative Gesinnung.


    UK ist der zweitstärkste Markt und hat so viel Kraft wie 19 schwächere Länder, das wäre so als würden 19 Länder die EU verlassen.

    Nicht nur für UK wird es härter, viel Härter wird es politisch in der EU und auch die Einnahmen sinken drastisch.


    Die EU ist nach dem Brexit nicht mehr so wie sie mal war, weil sich die Machtverhältnisse drastisch ändern.
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Januar 2019
    satmanager gefällt das.