1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von AndiCGN, 6. Januar 2006.

  1. AndiCGN

    AndiCGN Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    16
    Anzeige
    Ziehe demnächst in meine Eigentumswohnung und will dort von Anfang an auf Satelitten-TV setzen. Brauche aber Eure Hilfe zwecks Geräteauswahl:). Hier meine Wunschliste:

    Empfang von 2 Satelliten (+ Möglichkeit evtl. später auf einen 3. aufzurüsten
    Anschluß von 4 Receiver
    HDTV/DVB-S2 tauglich (will später nichts neu kaufen müssen)
    Einspeisung des DVB-T Signals in die SAT-Anlage
    Jeder in der Wohnung soll schauen können was er will und wann er es will

    Habe mich schon an einer Einkaufsliste versucht; hoffe Ihr könnt diese ergänzen bzw. korrigieren:

    Kathrein CAS 90 graphit SAT-Schüssel (Was ist mit diesen Wavefrontier-Dingern? Besser geeignet für mich bzw. bessere Empfangsqualität?)
    2x Kathrein UAS 485 Universal-Quad-LNB
    Spaun DAR 422 WSG oder Spaun SMS 9949 NF 9/4 Multischalter? Wo ist der Unterschied? Brauche ich den Spaun TAR 5 (wg. DVB-T)?
    Doppelt geschirmte Kabel mit Schirmungsmass mind. 90dB
    4 Anschlußdosen (welche?) und Kleinkram (z.B. Leerrohre)

    Was meint Ihr?
     
  2. spessartjaeger

    spessartjaeger Junior Member

    Registriert seit:
    28. Februar 2005
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Lohr/Main
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    Die UAS484 machen hier keinen Sinn, die haben den Multischalter praktisch schon intus. Nimm die UAS484.
    Guck doch mal hier: http://www.kathrein.de/de/sat/index.htm
    Dort schaust Du Dir mal den SAT-Assistenten an.
     
  3. Crazyspyro

    Crazyspyro Junior Member

    Registriert seit:
    3. Januar 2006
    Beiträge:
    76
    Technisches Equipment:
    Panasonic Plasma TH-42PV63E + Humax PR-HD1000 - das reicht zum überleben :-)
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    Unglaublich, jemand der mal von Anfang an auf Kathrein setzt *freu*. Das freut jemanden, der dieses beruflich macht!!!

    Also erstmal würde die CAS 75 völlig ausreichen, aber mit der CAS 90 ist man auf alle Fälle auf der sicheren Seite. Die Frage nach HDTV stellt sich gar nicht, weil eine digitale Sat-Anlage ohnehin die S2-Signale empfängt. Warte aber mit dem Receiver-Kauf, bis ein passender HD-Receiver vorhanden ist. Ende Februar sollen die ersten von Humax und Philips auf dem Markt erscheinen. Die Preise orientieren sich dabei bei ca. 300 EUR (sicherlich wird es in 2 Jahren auch einen bei Obi von Skymaster *brech* für 39 EUR geben).

    Die Spaun Multischalter sind ebenfalls eine Klasse für sich, aber in deinem Fall bei Quadro LNB´s nicht zwingend erforderlich. So könnte man mittels DiSEqC und Multifeed auch 2 Satelliten ohne Multischalter betreiben.

    Ein Problem wird der Betreib von DVB-T sein. Zwar kann man z.B. mit der Ankaro Sat-Weiche (Modell SW1232) getrennt DVB-S und DVB-T in ein Kabel speisen (DVB-T liegt ja bei 40 > 862 MHz und DVB-S bei 950 > 2250 MHz), aber es wird so sein, dass DVB-T nur dann empfangen wird, wenn der Sat-Receiver nicht in Betrieb ist. Schaust du also Sat, ist kein DVB-T Empfang möglich!!! Zwei digitale Signale (obwohl nicht überlappende Frequenzen) führen trotzdem zu Störungen. Zwei separate Leitungen sind daher immer die beste Alternative!!! Für den Winterbetrieb aber sicher geeignet, falls die Sat-Schüssel mal unter der Schneelast zusammen bricht.

    Wie immer wird das jetzt jeder anders sehen, aber deine Auflistung war schon gar nicht so verkehrt! Hast du dir bestimmt im Fachhandel geholt (denn diese Auflistung hätte auch von mir kommen können) :LOL:
     
  4. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    Du müsstest noch etwas konkreter werden, was du evt. als dritten Satelliten empfangen willst.
    Bei den Kathrein Antennen ist normal nur der Empfang in einem Bereich von maximal 10 Grad vorgesehen (Mit ZAS 90 Platte, ansonsten nur 6 Grad)
    Astra 2 (28,2° Ost), Astra 1 (19,2°Ost) und Hotbird (13° Ost) lässt sich mit den Standartbauteilen von Kathrein z.B. nicht realisieren.
    Es ist zwar prinzipiel möglich... allerdings muss man sich dann selber eine entsprechende Multifeedplatte herstellen, die breit genug ist.

    Bei 20 Grad Abstand ist dann aber selbst bei der CAS 120 Ende der Fahnenstange, wie bei allen anderen Antennen normaler Bauart auch.

    Wenn man noch mehr Abstand zwischen den einzelnen Satelliten realisieren will, gibt es die diversen Spezialbauformen.
    Z.B. Triax Unique (max 30°), Maximum T 85 (max 48°) oder Wavefrontier T90 (max 50°)

    Allerdings würde ich eine Kathrein Antenne mit Original LNBs den anderen Lösungen in jedem Fall vorziehen, da kein einziger 40mm LNB auch nur annähernd die Zuverlässigkeit und Langlebkeit eines Kathrein LNBs hat.

    Gruß Indymal
     
  5. AndiCGN

    AndiCGN Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    VIELEN VIELEN DANK für die zahlreichen Antworten!! :eek:

    @Indymal - Zum Thema dritter Satelitt: ich weiß noch gar nicht (noch keine Zeit gefunden), welcher 3. Satellit überhaupt interessant für mich wäre. Russisch-TV und Türkisch-TV brauche ich nicht. Wenn ich mit einem 3. LNB weitere Amerikanische/Kanadische Sendungen empfangen könnte, wäre ich dabei.

    @Crazyspyro - Also wenn der SAT-Receiver aus ist und ich auf meinem Sony TV mit eingebauten DVB-T Tuner dann halt DVB-T schauen will, geht das? Die Liste habe ich mir tatsächlich selbst zusammengeschustert (bzw. mich nach Testberichten in SATVISION orientiert).
    Das mit den HDTV-SAT-Receiver wusste ich schon, war mir nur nicht sicher mit dem Rest (LNB etc). Danke für den Tipp!

    Habe mal den SAT-Assistenten bei Kathrein aufgerufen. Dabei ist mir dann aufgefallen: Ja, ich will ein Programm schauen und ein anderes aufnehmen können. Und zwar an allen 4 Stellen in meiner Wohnung... Der Kathrein-Assistent sagt mir, dass ich dann eine DiSEqC 2.0-Umschaltmatrix EXR 908 brauche (danke @spessartjaeger!).
     
  6. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    Das einzige, was in diesem Falle interessant wäre, ist Astra 2. Dort senden die Britten und Irländer ihre Programme.
    Ist allerdings nur im Westen der Republik gut empfangbar.

    Echte US Sender kann man in Europa nicht empfangen, da die verwendeten Satelliten von uns aus gesehen hinter dem Horizont liegen.
    Ebenso siehts auch bei den Canadiern aus.
    Hier kannst du dir einen näheren Überblick verschaffen: Klick
    Beachte dabei noch, daß du dann auch jeweils zwei Kabel zu jeder Dose legen musst, und die Dosen zwei getrennte Satanschlüsse besitzen müssen.

    Gruß Indymal
     
  7. AndiCGN

    AndiCGN Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    Damit ich weiß, dass ich bisher alles richtig versanden habe; ist die nachfolgende Formulierung korrekt (2 Satelitten)?

    Zu jeder SAT-Dose in der Wohnung gehen zwei Kabel. Alle Kabel treffen sich am EXR908. Der EXR908 ist über 8 Kabel an den LNBs angeschlossen.

    Bei Kathrein in der Zeichnung des EXR908 ist eine Hausantenne mit eingezeichnet. Damit ist aber kein DVB-T gemeint, oder? Was brauche ich für den EXR908 um das DVB-T Signal mit einspeisen zu können?
     
  8. -Blockmaster-

    -Blockmaster- Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Januar 2001
    Beiträge:
    9.043
    Ort:
    Deutschland / Hessen
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    Richtig.

    Ob nun DVB-T, UKW oder Kabel ist wurscht. Das geht alles über den selben Anschluss in den Multischalter und dann auf die Ableitungen. An der Enddose wird das dann wieder aufgesplittet und an die entsprechende Buchse der Dose gegeben.
     
  9. AndiCGN

    AndiCGN Neuling

    Registriert seit:
    27. September 2004
    Beiträge:
    16
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    Kathrein CAS 90 graphit 90cm SAT-Schüssel
    2x Kathrein UAS 485 Universal-Quad-LNB (für 4 Satelliten an max. 4 Twin-Receiver)
    ?x Kathrein EMK 03 Abschlußwiderstände
    4x Kathrein ESD 84 2-fach Einzeldose BK+SAT bis 2400 MHz
    4x Kathrein ETG 41 1.5m Empfänger-Anschlußkabel Koax-Stecker/Kupplung
    Kathrein EXR 908 (DiSEqC 2.0-Umschaltmatrix)
    ??m Koaxialkabel (Doppelt geschirmt / Schirmungsmass mind. 90dB (1 Euro qm))

    Wenn ich mich also für zwei Satelitten entscheide, ist die Einkaufsliste so ziemlich das beste, was ich machen kann?

    Sind die SAT-Einzeldosen eigentlich so genormt, dass ich die Blenden von einem x-beliebigen anderen nehmen kann (wegen der Optik)?
     
  10. Indymal

    Indymal Talk-König

    Registriert seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    5.414
    Ort:
    Marburg
    AW: Brauche Hilfe bei Anschaffung einer neuen SAT-Anlage

    Daß du keine UAS 485 LNBs brauchst, wurde dir eigentlich schon weiter oben mitgeteilt... Wenn du einen Multischalter verwenden willst, nimm bitte UAS 484 LNBs. Diese machen in dem Zusammenhang wesentlich mehr Sinn. Zumal diese auch noch etwas billiger sind.

    Kabel rechnet man nicht in Quadratmetern, sondern in Metern... normalerweise. Es sei denn du willst plattgewalztes Kabel kaufen ;)

    Vernünftiges Kabel bekommst du auch schon für 0,50 Cent pro Meter.
    Ich habe bei mir Kathrein LCD 111 für Innen und LCD 99 für außen verwendet. Diese Kabel sind ansich sehr gut. Geht aber sicherlich auch noch billiger.
    Neben der Schirmung ist im übrigen auch noch die Dämpfung wichtig. Diese sollte möglichst niedrig sein. Um die 90db Schirmung zu erreichen müsstest du außerdem F-Stecker für Kompressions- oder Krimpzangen verwenden.

    Die Einsätze für die Dosen sind meistens von den Maßen her immer gleich. Es gibt aber wohl auch einige Hersteller, die da etwas aus der Reihe tanzen.
    Im Merten Katalog, wo ich meine Blenden gekauft habe gab es zumindestens verschiedene Blenden für unterschiedliche Einsatzhersteller zu kaufen.
    Für Kathrein gab es aber glaub ich auch extra ausgezeichnete Blenden im Katalog.
    Allerdings bieten die Schalterhersteller, neben Lichtschaltern, Steckdosen usw. auch Einsätze für Sat an, die von der Qualität her wohl auch recht gut sind.
    Meine Einsätze hatte ich jedenfalls direkt von Merten gekauft.

    Gruß Indymal
     

Diese Seite empfehlen