1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Brauch mal Euren Rat...Was würdet Ihr tun?

Dieses Thema im Forum "Small Talk" wurde erstellt von Hoffi67, 5. Januar 2013.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Foren-Gott

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    10.058
    Zustimmungen:
    753
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Hallo Ihr Lieben,


    ich weiß gerade nicht weiter.Villeicht habt Ihr ja einen Rat oder Tipp für mich.Wir sind im Mai 2008 in eine 3 Raumwohnung gezogen.
    Wir kannten den Vermieter und hatten bisher einen guten Kontakt.
    Beim Einzug war seine alte Küche (über 15 Jahre) noch mit 50 EURO in der Kaltmiete mit drin.
    Im März 2010 haben wir eine neue Küche gekauft.
    Da der Vermieter sie nicht in der Miete lassen will, habe ich natürlich die 50 EURO rausgenommen, da das ja unsere Küche jetzt ist.

    Er hat mit mir mündlich vereinbart und ich habe mich da leider auch übers Ohr hauen lassen, daß wir nur die Hälfte der Küche rausrechnen, also trotzdem für die Küche zahlen, aber nicht 50 sondern 25 EURO.
    Er hat mir mündlich versprochen, einen Vertrag aufzusetzen, daß er im Gegenzug 6 Jahre die Kaltmiete nicht erhöht.

    Den Vertrag habe ich nie erhalten.Ich weiß, daß war sowas von blauäugig.

    Jetzt gehts weiter, der Vormieter hat im Jahr 2004 neues Laminat legen lassen und die Verleger haben den alten Teppich (über 15 Jahre) darunter liegen lassen.Meine Frau und mein Sohn kämpfen seitdem mit Atemwegserkrankungen.

    Wir haben ein Jahr darum gekämpft, daß der alte schimmelige Teppich ein übelster Krankheitserreger raus soll und neues Laminat verlegt werden muß.Er hat das damals dem Mieter machen lassen, anstatt sich selber darum zu kümmern.Im Mietvertrag steht: Das Laminat ist nicht fachgerecht verlegt wurden (alter Teppich drunter), Folgekosten, Entfernung des alten Teppichs, verlegen neues Laminat), dürfen nicht auf Kosten des Mieters umgelegt werden.

    Nun haben wir uns gemeinsam meine Frau, ich und er getroffen und mündlich vereinbart, daß wir trotzdem 25 EURO mehr zahlen und er einen Vertrag aufsetzt, indem er 10 Jahre keine Kaltmieterhöhung einfordert.

    Teppich ist raus, neues Laminat liegt.Was fehlt, ist wiederrum der Vertrag.Nun hat er uns angemahnt, daß wir die 25 EURO nicht gezahlt haben.Ich habe Ihm gesagt, daß wir diese sofort zahlen, wenn wir den Vertrag von Ihm haben.Er hat uns nun angedroht die Miete kräftig zu erhöhen.Ich weiß, ich habe auch Fehler gemacht, aber kann er uns so in die Enge treiben?Mündliche Vereinbarungen gelten überhaupt nicht?Ich habe Ihm jetzt nochmal alles aufgelistet und das per Einschreiben per Rückschein, weil er auf Anrufe und Mails nicht antwortet.

    Vielen Dank für Eure Zeit und den einen oder anderen hilfreichen Tipp

    und vor allem wünsche ich nachträglich allen Usern des Forums noch ein gesundes neues Jahr. Greetz Hoffi:winken:
     
  2. Mythbuster

    Mythbuster Foren-Gott

    Registriert seit:
    9. Januar 2011
    Beiträge:
    10.724
    Zustimmungen:
    218
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Massig, manches davon sogar jugendfrei!
    AW: Brauch mal Euren Rat...Was würdet Ihr tun?

    Ok, daß Du blauäugig warst, ist Dir eh klar ... hier meine (nicht juristische) Meinung ...

    Klar, juristisch bedarf ein Vertrag keiner Schriftform ... insofern wäre eine mündliche Vereinbarung schon gültig ... und im Zweifel wäre Deine Frau als Zeugin hilfreich, ja, auch wenn Ihr verheiratet seid ...

    Nur: Im Zweifel wird im Mietvertrag deutlich stehen, daß jede Zusatzvereinbarung der Schriftform bedarf ... dann sind alle Absprachen nutzlos. Mal gefragt: Steht im Mietvertrag, daß Ihr für die alte Küche zahlt? Wenn ja, was will er ... ganz hart gesagt: Die alte Küche ist weg, also wird das Geld gestrichen. Ach ja, klar, die neue Küche ist zudem Euer Eigentum ...

    Insgesamt eine komplexe Geschichte ... ich weiß ja nicht, ob Eure Wohnung wirklich so super günstig ist und wie die Situation bei Euch aussieht ... sollte der Wohnungsmarkt entspannt sein, würde ich den Vermieter freundlich darauf hinweisen, daß Ihr dann auszieht ... außerdem kann er die Miete eh nicht frei nach Schnauze erhöhen, da gibt es Regeln ... insofern: Immer mit der Ruhe ... trotzdem: an Eurer Stelle würde ich mir eine andere Wohnung suchen ... denn das Vertrauen ist eh nachhaltig hin ...

    Mein Rat: Geh zum Mieterschutzbund oder, wenn eine Versicherung vorhanden, zum Anwalt und lass Dich beraten ... aber nimm einen Fachanwalt ... sollte keine Versicherung vorhanden sein und Mieterschutzbund ausscheiden ... fast überall gibt es eine öffentliche Rechtsberatung ... da zahlst Du einmalig 20,- Euro und kannst einen Anwalt löchern ...

    Auch Dir ein erfolgreiches Jahr 2013! :winken:
     
  3. Max Orlok

    Max Orlok Wasserfall

    Registriert seit:
    21. Juni 2012
    Beiträge:
    7.227
    Zustimmungen:
    10
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Brauch mal Euren Rat...Was würdet Ihr tun?

    Erfahrungsgemäß bringt ein Streit über solche Dinge nur Ärger und Verdruss, macht die Nerven kaputt und kostet eventuell noch viel Geld für Beratung und Rechtsbeistand. Am Ende haben beide Seiten nur massive Nachteile. Falls es irgendwie möglich ist, wäre eine gütliche Einigung für alle Beteiligten die beste Option.

    Soll heißen, sich mit dem Vermieter an einen Tisch setzen und einen tragbaren Kompromiss finden.
     
  4. Der Franke

    Der Franke Board Ikone

    Registriert seit:
    12. März 2004
    Beiträge:
    4.708
    Zustimmungen:
    1.129
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Brauch mal Euren Rat...Was würdet Ihr tun?

    Ist alles richtig was du schreibst, allerdings wird ein Kompromiss mit dem Vermieter nicht mehr möglich sein, wenn man sich schon per Einschreiben kontaktiert.
    Das Verhältnis scheint außenstehend zerrüttet.

    Deswegen mein unsensibler Tipp an Hoffi:
    Zieh aus!
    Spar dir diesen langfristigen Ärger, er macht dich kaputt!
     
  5. effjott

    effjott Senior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Brauch mal Euren Rat...Was würdet Ihr tun?

    In welchem Verhältnis stehst Du denn zu dem Vermieter?

    Die Sache mit Laminat auf Teppich wird übrigens viel diskutiert.
    Einerseits ist die Trittdämmung oft besser als die empfohlenen Folien oder Dämmplatten.
    Das gesundheitliche Risiko steht auf einem anderen Blatt.
    Sollte die abgeschlossene Renovierungsmassnahme aufgrund einer festgestellten Gesundheitsgefährdung vorgenommen worden sein,
    dürfte Euch der Vermieter das nicht in Rechnung stellen.

    Da sollte dann ein Rechtsbeistand aktiv werden, wenn die
    Kommunikation mit dem Vermieter nicht (mehr) funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Januar 2013
  6. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.293
    Zustimmungen:
    1.481
    Punkte für Erfolge:
    163
    AW: Brauch mal Euren Rat...Was würdet Ihr tun?

    Mein Tipp: geh zum Mieterverein. Trete dort ein, hat mich damals 50€ Jahresbeitrag gekostet (den kannst du sogar steuerlich absetzen). Da bekommst du nicht nur eine Beratung, sondern zeigst dem Vermieter auch, das du "organisiert" bist. Ich bin damals nicht etwa wegen Ärger eingetreten, sondern weil die neue Wohnung die erste Vermietung überhaupt der Vermieterin war, da wollte ich einfach den Vertrag prüfen lassen. Wir hatten übrigens nie Ärger.
     
  7. Agent75

    Agent75 Gold Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2005
    Beiträge:
    1.946
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Brauch mal Euren Rat...Was würdet Ihr tun?

    Umziehen wird wohl aufgrund einer vermutlich dann deutlich höheren Miete nicht in Frage kommen.
     
  8. DNS

    DNS Board Ikone

    Registriert seit:
    3. August 2005
    Beiträge:
    3.546
    Zustimmungen:
    170
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Brauch mal Euren Rat...Was würdet Ihr tun?

    So wie ich das sehe, wohnst du in Dresden (eine der schönsten Städte Deutschlands). An deiner/eurer Stelle würde ich ernsthaft über einen Umzug nachdenken. Es soll ja noch genügend freie, und vor allem bezahlbare, Wohnungen dort geben.

    Ein Rechtsstreit endet nur in Verlierern und macht die Nerven kaputt. Selbst bei einer gütlichen Einigung wäre jetzt schon genügend Porzellan zerschlagen worden, sodass es nicht mehr zu kitten ist. Will sagen: das Vertrauen scheint nachhaltig gestört zu sein.

    Neues Glück und neue Wohnung. Frag deine Freunde, ob sie dir helfen, stell ein paar Kisten Freiberger (oder was ihr sort sonst so trinkt) in die Mitte und klotzt einen Tag lang ran. Übrigens: Eine neue Wohnung macht auch kreativ. Das ging mir jedenfalls immer so.
     

Diese Seite empfehlen