1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von beachboy, 28. Februar 2005.

  1. beachboy

    beachboy Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    110
    Anzeige
    Hallo Leute,

    meine Frau hat mir eindeutige Richtlinien :) für
    den SAT-Receiver im Wohzimmer gegeben.
    Erste und wichtigste Richtlinien "keine Bootverzögerung"
    oder wie sie es sagt, "das Ding einschalten und da!"

    Jetzt stellt sich für mich natürlich die Frage, wie man
    diese Mond-Anforderung gerecht wird. Dass man hier mit
    den Standby-Modi schummeln muss ist mir klar,
    nur welcher Receiver braucht bei maximal 5 Sec Bootzeit
    am wenigsten Strom?

    Was benötigt z.B. meine Dbox im Standby Modus?
    (Ihr wisst schon, der Modus indem nur das Fernsehsignal
    nicht ausgegeben wird :D )

    Also, welche Receiver empfehlt Ihr mir?
    Wie gut ist die Dreambox auf diesem Feld?

    Gruß und Danke im Voraus,

    Günter
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    fast exakt genausoviel als wäre sie eingeschaltet.
    Die Dreambox muss auch booten. (wie lange weis ich nicht, aber ich schätze das wird auch 20-30sek dauern)
    Receiver ohne Bootzeit sind mir nicht bekannt. Es sei denn sie "Schummeln" und sind im Standy schon betriebsbereit. (und verbrauchen damit nur unnötig viel Strom)
    Gruß Gorcon
     
  3. sashxx

    sashxx Silber Member

    Registriert seit:
    25. Dezember 2004
    Beiträge:
    776
    Ort:
    Bielefeld
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    Die Dreambox schaltet im Standby den Tuner ab. Es werden nicht benoetigte Teile des Controllers (Videocontroller, -ausgang, Audio) abgeschaltet, die HDD bekommt den Spin-Down-Befehl.
    Ausserdem hat die CPU weitere Moeglichkeiten, Strom zu sparen.

    Die Dreambox hat laut Energiekostenmessgeraet einen Stromverbrauch von 11W im Standby, 39W angeschaltet mit HDD, 3W im Deep-Sleep-Mode.

    Es gibt keinen Digitalreceiver, der in weniger als 10 sek. bootet. Das ist anders nicht moeglich.
     
  4. BenB

    BenB Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Leipzig
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    Welcher "normale" Digitalreceiver braucht denn lange zum Starten?
    Beim Technisat Cam1 hats wenn ich mich recht erinnere nur ein paar s gedauert bis das Bild da war. Beim TF 4000 hat es schon wesentlich länger gedauert, aber da sind es auch "nur" ca. 15s.
     
  5. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.352
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    Eben fast jeder.
    3x darfst Du raten warum. Weilder Receiver genauso bootet nur wird er immer im Standby gehalten. Zieh mal den Netzstecker raus und steck in wieder rein dann wirsd Du die "wahre" Bootzeit sehen. ;)
    Ein Reciver funktioniert nun mal wie ein PC und da wird fast immer der Flashinhalt in den RAM gespielt weil dieser schneller ist und langlebiger.
    Ein Receiver der allesim RAM macht hällt nicht lange.
     
  6. jürgen-bremen

    jürgen-bremen Senior Member

    Registriert seit:
    18. Januar 2005
    Beiträge:
    165
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    Wenn Du wegen Deiner Frau schon ans Standby-Mogeln denkst, um die Bootzeit zu verkürzen, warum dann nicht auch beim Standby-Stromverbrauch mogeln (Wattmeter verstecken) :D :D :D
     
  7. pagix

    pagix Silber Member

    Registriert seit:
    24. April 2002
    Beiträge:
    650
    Ort:
    Mietwohnung
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    Erkläre Ihr doch einfach, das es nötig ist mit dem booten - da es ja schließlich auch eurer Haushaltskasse zu gute kommt.
     
  8. BenB

    BenB Silber Member

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    559
    Ort:
    Leipzig
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    Werde ich mal probieren. Bin derzeit Kabelgeschädigt ;) und habe hier nur ne D-Box2.
     
  9. horst72

    horst72 Gold Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2001
    Beiträge:
    1.063
    Ort:
    bei Erfurt
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    Wie lange braucht denn dein Fernseher, bis er ein Bild bringt? Meiner ist genau eine Sekunde schneller als meine dbox 1. Wie kam denn deine Frau auf das Thema? Sie hat wohl bei jemandem eine dbox2 unter BN gesehen?
     
  10. beachboy

    beachboy Junior Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2004
    Beiträge:
    110
    AW: Bootzeiten vs- Stand-By Stromverbrauch

    Hallo leute,

    zuerst mal danke für die Antworten.

    @jürgen-bremen: Was ist ein Wattmeter? :p :p
    Den könnte ich daneben legen und sie würde nichts
    damit anfangen.... :rolleyes:

    @horst72: naja sie ist eben Kabelfernsehen gewöhnt.
    Einschalten, und das 15,60€/Monat teure Schrottbild ist da.:eek:

    @pagix: Die Haushaltskasse entspricht meinem Konto :rolleyes:
    das Argument zieht also nicht :D

    Im Prinzip geben Eure Antworten mein Verständnis wieder,
    d.h. die Frage ist nur, wer am Besten beschummelt.
    Meine DBox2 Neutrino braucht zum booten ca. 20-30 sec und
    beim Schummel-Stand-By unter 2-3 sec.

    Bin gespannt, ob noch weitere Meldungen über gute
    "Betrüger" unter den Receivern kommen.

    Gruß,

    Günter
     

Diese Seite empfehlen