1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bodenlose frechheit

Dieses Thema im Forum "Sky - Technik/Allgemein" wurde erstellt von Tofffl, 13. Mai 2004.

  1. Tofffl

    Tofffl Neuling

    Registriert seit:
    29. März 2004
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Königsbach
    Anzeige
    Hallo,
    ich habe meinen Vertrag auch Ende April gekündigt, wurde mir auch schriftlich bestätigt, auch das Vertragsende der TV Digital zum Ende April wurde mir bestätigt. Vor knapp 2 WOchen wurde mir jetzt allerdings die TV Digital für Mai abgezogen, obwohl ich ja laut Brief schon gar kein Abo der zeitschrift mehr habe. Ich ruf an und man sagt mir dass ich das Abo extra beenden muss, ich habe den *******n dann das Schreiben gefaxt, wo ausdrücklich drinsteht, dass mein TV Digital Abo auch zum 30.4.2004 beendet wird. Nach langer zeit wurde mir dann versichert, dass man mir den Betrag von 2,70 Euronen aufs Konto überweist, bis heute noch nicht getan. Ich hab mir dann den betrag rücküberweisen lassen, und heute flattert ein Brief mir ins Haus, ich denk mich trifft der Schlag:
    Auf meinem Kundenkonto bestehe ein Rückstand von 7,70 € (Rücklastschrift von 2,70€ und Gebühren von 5€). Um die weitere Vielfalt der Tv Zeitschrift zu genießen, sollte ich das Geld schnell überweisen...
    Kann doch nicht mir rechten Dingen zugehen, denk ich.
    Ruf also wieder bei Deutschlanfs größtem *******verein an und frag was das ganze soll, mir wird gesagt ich hätte halt abwarten sollen bis geld auf meinem Konto eingegangen wäre, da ich aber gleich Rücküberwiesen habe (nachdem immerhin 1 Woche rein gar nix passiert ist) müsste ich njetzt eben die Gebühr zahlen, wäre ein fehler von mir. Die 2,70 € wären mir mittlerweile gutgeschrieben, jetzt müsste ich sie wieder ihnen überweisen. Auf meinem Konto sehe ich davon jedoch nix.
    Irgendwelche Tipps wie ich weiter vorgehen soll?
     
  2. ???-???

    ???-??? Silber Member

    Registriert seit:
    20. Dezember 2003
    Beiträge:
    784
    Bezahlen winken

    Du bist wirklich selbst schuld Wer macht bei Prem den ne Rücklastschrift (solche sind immer auf Ärger scharf breites_ )
    Bei Prämiere/TV Digital dauert das Rücküberweisen immer länger winken Das solltest du als Exkunde doch bestimmt schon mitbekommen haben
     
  3. Komso

    Komso Junior Member

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Deutschland
    so zwei bis drei Wochen hättest Du schon mal warten sollen. Je nachdem wann das Geld angewiesen wurde und von welcher Bank es zu deiner überwiesen wurde, kann es schon mal bis zu 5 Tagen oder sogar etwas länger dauern. Die Banken arbeiten gern mit solchen Vermögen noch etwas winken
     
  4. Fireborg

    Fireborg Silber Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2002
    Beiträge:
    993
    Ort:
    Düsseldorf
    Sehe ich anders. Der Fehler (Abbuchung ohne Grund!) ist bei Premiere passiert. Die haben dann die Kosten für ihren Fehler zu tragen. Wenn meine Kunden soetwas machen weil ich was verbockt habe ist es selbstverständlich das ich die Kosten trage und den Kunden nicht weiter verärgere! Auch wenns ein Ex-Kunde ist. Vieleicht will ich den ja mal zurück gewinnen!
     
  5. Colin

    Colin Senior Member

    Registriert seit:
    5. März 2004
    Beiträge:
    218
    Ort:
    Düsseldorf
    Eigene Schuld. Premiere hat auch noch ein paar hundertausend andere Kunden, da muss man auch mal ein bisschen warten und sich an die Absprachen halten.

    Ihm wären ja gar keine Kosten durch Premiere´s Fehler entstanden. Premiere kann nun ja nicht für alle möglichen Folgefehler noch einstehen.
     
  6. Komso

    Komso Junior Member

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Deutschland
    @Fireborg
    Ich gebe dir Recht, dass der Fehler mit der Abbuchung ganz klar bei Premiere liegt (wurde ja auch von P. zugegeben) und das Geld gar nicht von Tofffl's Konto hätte abgebucht werden dürfen.

    Er hätte nur etwas länger mit der Rücklastschrift warten und vielleicht noch mal bei P. nachfragen sollen.

    @Tofffl
    Das Ganze ist jetzt etwas dumm gelaufen. Ich weiß nicht bis wann du das Geld überweisen sollst. Solange würde ich auf alle Fälle auf den Eingang der 2,70 € warten. Geht das Geld ein, ist das zumindest geklärt.

    Ich würde dann die angemahnten 7,70 € überweisen. Auch wenn die 5,00 € schmerzen, du ersparst dir eine Menge Telefonate und Schriftverkehr. Danach hast du hoffentlich Ruhe vor dem Verein.

    Selbst wenn die 2,70 € nicht eingehen, würde ich die 7,70 € überweisen, da alles andere nur zusätzliche Kosten verursachen würde. Dann würde ich alles in Kopie, zusammen mit einem sachlichen Beschwerdebrief, mit der Bitte um Stellungnahme, nach München schicken. Vielleicht hast Du Glück und P. zeigt sich großzügig. Ich glaube es zwar nicht, aber Wunder gibt es immer wieder.

    Ich kann Dich gut verstehen, auch wenn es nur ein kleiner Betrag ist, man ärgert sich trotzdem. Zumal der eigentliche Fehler nicht bei einem selbst liegt und man diesem netten Verein auch noch Geld schenkt.

    Gruß

    Komso
     
  7. HardyL

    HardyL Senior Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    209
    Ort:
    München
    @Komso
    Ich hätte das Geld gleich am ersten Tag wieder zurückgeholt. Es ging zwar hier "nur" um 2,70 Euro, aber stell dir mal vor, es bucht jemand unrechtmäßig 10000 Euro von deinem Konto. Würdest du da warten?
    Der Fehler liegt bei Premiere, fertig.

    Alles Andere ist Kinder-AA.

    @Toffl
    Ich würde ganr nix machen. Soll doch Premiere mahnen, da du ja die Bestätigung der Kündigungen hast, kann KEIN Inkasso-Unternehmen oder Premiere selbst Mahngebühren für einen unrechtmäßig abgebuchten Betrag verlangen.


    Gruß

    Hardy
     
  8. Freetimer

    Freetimer Silber Member

    Registriert seit:
    8. Juni 2003
    Beiträge:
    584
    Bei mir hat die letzte Rücküberweisung von Premiere 4 Wochen gedauert, nurmal so als Inof.... Aber nach drei Wochen hatte ich keine Lust mehr und hab mir das Geld zurückgeholt. Nur jetzt wollen die auch die Bankgebühren von mir haben winken
     
  9. Kalle

    Kalle Gold Member

    Registriert seit:
    23. Juli 2002
    Beiträge:
    1.632
    Tofffl:
    Ich würde diesem miesen Abzockerverein nicht einen Cent zurückübersweisen. Der Fehler ist von Premiere gemacht wurden; da sich diese Fehler häufen vermute ich schon Absicht dahinter. Denen scheint es ja hinten und vorne an Kohle zu fehlen, wenn man schon so vordergründig zu Unrecht selbst kleine Beträge abbucht, wozu keine Ermächtigung besteht.
    Das ist ein weiteres Beispiel dafür, dass es gut ist, die Finger von Premiere zu lassen!
     
  10. Komso

    Komso Junior Member

    Registriert seit:
    16. März 2004
    Beiträge:
    50
    Ort:
    Deutschland
    Ich hab noch mal in einer stillen Minute nachgedacht ... nur mal so überlegt, eigentlich hat Tofffl die Einzugsermächtigung bereits entzogen und hat die Kündigung auch als Bestätigung bekommen. Sowohl für das Abo von P. und als auch für die Zeitung. So habe ich es zumindest verstanden.

    Ein Anruf lohnt nicht, der schriftliche Nachweis fehlt. Da P. keine Einzugsermächtigung mehr hat, durfte auch keine Abbuchung mehr erfolgen. Eine Rückbuchung ist in diesem Fall ja auch in Ordnung. Spätestens bei einem gerichtlichen Mahnbescheid sollte man aber reagieren und einen Einspruch einlegen.

    Ich würde vielleicht wenigstens einen Beschwerdebrief nach München schicken, in dem ich den netten Leuten mal erklären würde, was es mit entzogenen Einzugsermächtigungen auf sich hat und eine Kopie der Kündungsbestätigungen beilegen.

    In diesem Fall sieht es halt so aus, will man ständig Mahnungen bekommen oder einfach seine Ruhe haben.

    @HardyL
    10000 Euro würden meinen Dispo dermaßen sprengen, das die Bank den Betrag überhaupt nicht von meinem Konto abbuchen würde winken ... bin doch eh schon so arm durch P. winken ... du hast schon Recht, bei größeren Beträgen, würde ich auch auf keinen Fall warten.

    Gruß

    Komso

    PS: ... der Gedanke kam mir schon vor den anderen Postings. Ich habe halt auch schon so meine Erfahrungen mit den tollen Standartbriefen.

    <small>[ 13. Mai 2004, 14:29: Beitrag editiert von: Komso ]</small>
     

Diese Seite empfehlen