1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Blue Jasmine

Dieses Thema im Forum "Blu-ray/DVD" wurde erstellt von Hoffi67, 16. März 2014.

  1. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.994
    Zustimmungen:
    680
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    Anzeige
    Nachdem ihr Ehemann Hal (Alec Baldwin) wegen Betrugs festgenommen und das gemeinsame Vermögen beschlagnahmt wurde, sieht sich Jasmine (Cate Blanchet) gezwungen, ihr komfortables Leben in Manhattans Upper-Class aufzugeben und nach San Fransisco in die kleine Mietwohnung ihrer Schwester Ginger (Sally Hawkins) zu ziehen. Dort angekommen, kann sie die Fassade der unnahbaren Pragmatikerin dank eines umfangreichen Cocktails verschiedener Antidepressiva gerade noch aufrecht erhalten, doch ihre Schwester ahnt, dass sie am Ende ihrer Kräfte sein muss. Um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen, nimmt Jasmine widerwillig eine Stelle als Empfangsdame in einer Zahnarztpraxis an und muss dort die unbeholfenen Annäherungsversuche ihres Chefs Dr. Flicker (Michael Stuhlbarg) über sich ergehen lassen. Als sie den erfolgreichen Diplomaten Dwight (Peter Sarsgaard) kennenlernt, blitzt ein Funken Hoffnung vor Jasmines Augen auf, denn schnell erkennt sie: Der bald für ein politisches Amt kandidierende Dwight braucht eine vorzeigbare Frau.

    Woody Allen Filme sind sehr speziell, entweder man mag sie oder meidet sie. Ich bin kein Fan von Ihm. Cate Blanchet hingegen mag ich sehr und das war auch der Grund diesen Film zu sehen. Vom Hocker hat mich der Film nicht gehaun, die Performance von Cat hingegen war sensationell. Sie spielt Ihre Figur der reichen First Class Lady, die den finanziellen wie gesellschaftlichen Absturz durchlebt in einer Perfektion, die seinesgleichen sucht und dafür hat sie den Oscar mehr als verdient. Sie holt für mich für diesen Film 7/10 heraus!

    [​IMG]
     
  2. seagal1

    seagal1 Gold Member Premium

    Registriert seit:
    28. September 2005
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    194
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Technisat HD S2, Edision Argus Vip2, ET 9200, ET 9500, ET 8500, Sony BRAVIA KDL-40EX707
    AW: Blue Jasmine

    Auch ich mag bis auf wenige Ausnahmen Woody Allen Filme nicht so sehr, da diese oft langatmig und dialoglastig daherkommen. In "Blue Jasmine" wird zwar auch viel geredet, wirkt aber durch Cate Blanchetts exzellentem Schauspiel nicht belastend. In der Rolle der Jasmine spielt sie alle Facetten ihres Könnens und gleichzeitig sich die Seele aus dem Leib. Das gesamte Drama, welches zeitweise komisch-witzige Züge annimmt, wird von C. Blanchett getragen. Ich muss hier wieder einmal Hoffi zustimmen, dass der Streifen ohne Blanchetts schauspielerischen Intensität bei mir durchgefallen wäre. So aber gibt`s von mir ebenso sehr gute 7/10 Punkte.
     
  3. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Blue Jasmine

    Ich gebe euch beiden recht, ohne Cate Blanchet wäre dieser Film nicht der Rede wert. Also hier gilt: Cate Top, der Rest ist gerade noch durchschnittlich. Deswegen von mir 6,5/10.
     
  4. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.437
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Blue Jasmine

    Ich gebe keinem recht. ;)

    Toller Film und beste Rolle von Cate Blanchet seit langem. Aber auch durch das Drehbuch, das ihr Woody Allen auf den Leib geschrieben hat.

    Eine interessante Mischung aus Drama und bitterer Komödie oder auch Farce. Woody Allen macht jedes Jahr einen Film, die Ausbeute an guten und ist immer noch bemerkenswert. Der letzte herausragende war meinem Geschmack nach Match Point, ein interessante Mischung aus Thriller, Drama und Farce, die ich ihm nicht mehr zugetraut hätte. Auch Blue Jasmine hat mich vollkommen überrascht, der passt auch nicht zu den eher leichtgewichtigen Komödien, die er jährlich mit wechselnden Höchstbesetzungen herunterspult. Von denen fand ich Midnight in Paris übrigens auch mehr als bemerkenswert.

    Für mich ist Woody Allen einer der größten Regisseure überhaupt. Kein lebender Regisseur hat ein solches Repertoire an anspruchsvollen Komödien, Tragödien und Zwischenformen hervorgebracht. Wenn man seinen Humor nicht mag, fehlt einem natürlich der Zugang. Im Gegensatz zu den Figuren, die er beschreibt, ist er ein ungeheuer kreativer und produktiver Regisseur und überhaupt kein Perfektionist. Er hält es eher wie Fassbinder, sich nicht lange mit dem aktuellen Projekt aufhalten, wenn man merkt, es läuft nicht so gut, sondern das nächste besser zu planen. Und dabei sind viele Meisterwerke entstanden. Aber auch viele durchschnittliche Filme, die man sich schenken kann, wenn man kein ausgesprochener Fan von ihm ist.

    Meine subjektive Meinung. Gute 8/10 Punkte von mir.
     
  5. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.994
    Zustimmungen:
    680
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Blue Jasmine

    Wobei meine 7/10 zu Deinen 8/10 ja nun keine Welten sind. lol:winken:;)
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Blue Jasmine

    Ich mag Woodys Filme. Auch nicht alle, aber aus den letzten Jahren waren bspw. "Midnight in Paris" oder "Whatever Works" (klasse Film) meine Highlights. "Blue Jasmine" knüpft da nahtlos an und Cate Blanchett wächst über sich hinaus. Gebe auch 8/10
     
  7. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.437
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Blue Jasmine

    Natürlich nicht. Aber die Begründung unterscheidet sich. Für mich ist Woody Allen schon seit Der Stadtneurotiker einer der ganz Großen. Meiner Meinung nach ist das ein klasse Film, weil ihn Woody Allen gemacht hat, Cate Blanchet krönt den mit ihrer überragenden Leistung. :winken:

    Ich gehe eher in einen Film, weil den ein bestimmter Regisseur gemacht hat und selten, weil da ein Lieblingsschauspieler von mir zu sehen ist und habe auch mehr Lieblingsregisseure als -schauspieler. Dabei gehen vielleicht die Drehbuchautoren etwas unter und die Kameraleute und die Komponisten, die oft entscheidend am Erfolg mitwirken.

    Breaking Bad ist ein aktuelles Beispiel, bei dem alle beteiligten Elemente in Höchstform zusammenkommen und eine geniale Gesamtleistung zustandebringen. To Catch A Thief war so ein Film. Oder was wäre Psycho ohne Bernhard Herrmann? Trotzdem war Hitchcock das Zentrum. Aber ich schweife ab. ;)
     
  8. Hoffi67

    Hoffi67 Moderator

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    9.994
    Zustimmungen:
    680
    Punkte für Erfolge:
    123
    Technisches Equipment:
    Philips 49PFL8271 + Humax HD Receiver
    AW: Blue Jasmine

    Und ich nehme weder Rücksicht auf Lieblingsregisseure noch Lieblingsschauspieler. Jeder Film fängt bei mir bei 0 an. Aber ich gebe vielen Filmen eine Chance. Woody Allens Art Filme zu drehen, mag man oder eben nicht. Finde seine Filme eigentlich ganz in Ordnung, obwohl es nun nicht gerade mein Lieblingsregisseur ist.:winken:
     
  9. Alaska

    Alaska Talk-König

    Registriert seit:
    26. März 2002
    Beiträge:
    5.437
    Zustimmungen:
    147
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Blue Jasmine

    Das ist für mich im Prinzip eine gute Haltung, die ich auch gerne beibehalte. Das mache ich bei Filmen von Sky oder den ÖR, aber nicht beim Verleihshop oder wenn ich BDs kaufe, dafür sind mir die Preise einfach zu hoch.

    Daher habe ich Premiere/Sky auch immer sehr geschätzt, für die Möglichkeit, mit einer Filmflat ohne Zusatzkosten in viele Filme reinsehen zu können. Da macht es mir auch nichts, nach 10 Minuten auszuschalten, was ich mir bei Kosten von mindestens 2 Euro, meist aber 3.50 für den Leihfilm zweimal überlege. ;)
     
  10. Sky-Kunde2

    Sky-Kunde2 Guest

    AW: Blue Jasmine

    Grundsätzlich mag ich kaum Filme von Woody Allen. Liegt daran das die Filme von Allen viel zu dialoglastig sind. So ist es auch bei Blue Jasmine. Nur die überragende Leistung von Blanchett hebt den Film über den Durchschnitt. Ich kenne keinen Film von Allen, der mich irgendwie berührt hätte. Meistens herrscht bei seinen Filme einfach nur geflegte Langeweile.
     

Diese Seite empfehlen