1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Februar 2013.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.236
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Siegfried Schneider, der Präsident der Bayerischen Landesanstalt für neue Medien (BLM), sieht die Zukunft der terrestrischen TV-Übertragung vor allem im mobilen Bereich. Hier könne der Mobilfunk effektiv entlastet werden, wenn Smartphones und Tablets mit einem DVB-T-Empfangschip ausgestattet würden.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    30.054
    Zustimmungen:
    4.672
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    SO etwas gibt es seit Jahren, ich hab so ein Telefon mit DVB-T Tuner drin. Es bringt nur alles nix, wenn RTL verschlüsseln will. Dann sind diese sämtlichen Geräte dafür nutzlos.
     
  3. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    Smartphones mit DVB-T Tuner gab es mal, aber leider gibt es keine aktuellen Modelle mehr. Ist schon irgendwie ein Rückschritt. :(
     
  4. chab12345

    chab12345 Gold Member

    Registriert seit:
    9. September 2003
    Beiträge:
    1.712
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    Falsch, man muss auf DVB-T2 und H.265 setzen und folgendes tun:

    -Bundesweites Multiplex in SD mit allen ÖR.
    -HD-Angebote muss man über LTE anbieten als IPTV.


    Dann wird das etwas, wenn man es offensiv vermarktet.
     
  5. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    Wieviele Dritte man empfängt ist für die meisten Zuschauer irrelevant. Wichtiger wäre eher ein gewisses Grundangebot an privaten Programmen, das sich zumindest mit dem analogen Kabel vegleichen lässt (Viva, Nick/CC, sixx, Sport1, DMAX, ...)
     
  6. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.248
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    In naher Zukunft wird es sicherlich kein IPTV über LTE geben, schon gar nicht in HD.
    Die LTE-Funknetze gehören den Mobilfunkanbietern. Mit Datenmengenbeschränkungen ist TV nichtmal in SD über LTE wirklich interessant. Und die Mobilfunkanbieter haben bislang kein Interesse daran TV-Programme über ihre Funknetze zu verbreiten.

    Diese wurden von den Leuten hauptsächlich aufgrund der schlechten Akkulaufzeit u. auftretenden Empfangsstörungen nicht angenommen.

    Wechsel auf DVB-T2 lite oder DVB-NGH sowie auf H.264 oder H.265 wäre für Mobile-TV wirklich ratsam. DVB-T flächendeckend mit Stabantenne empfangbar zu machen wäre einfach viel zu kostenintensiv für die Anbieter.
     
    Zuletzt bearbeitet: 8. Februar 2013
  7. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.643
    Zustimmungen:
    2.442
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    Wobie Mobile-TV aber auch nicht stromsparender ist als DVB.
     
  8. kabelanschluss

    kabelanschluss Platin Member

    Registriert seit:
    15. August 2011
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    164
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    3x samsung led 40/32/31,5/32/telefunken.alienware Laptop,horizon allstarHD 400mb+UM surfstick,FreenetDVBT2.ipod touch,iphone6+netzclub, galaxy s6edge+telekom allnetflat.sky komplett hd.simvalley smartwatch
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    So ein DVBT handy hab ich auch sogar mit Dualsim von der china
    Firma cect. Die gibt es heute noch und kann man fuer sowas gut weiterempfehlen.
    In der sbahn zwischen neuss und d'dorf kann man auch alles stoerungsfrei sehen
    Auch rtl u d sat1.
    Der akku reicht so 2stunden ca.
    Hab das teil schon 3jahre und hat damals blos 99€ ohne vertrag gekostet.

    Nur wird man manchmal dumm angeschaut wenn man plotzlich
    Eine stabantenne aus dem handy zieht.
    Aber fuer den preis ein top teil.
     
  9. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    Um es noch mal ganz klar zu sagen: DVBT bleibt weil die ARD den Rundfunkbeitrag behalten möchte. Kein Mensch kann sich der DVBT Ausstrahlung entziehen: Überall-Fernsehen. :winken:

    Schalte ich DVBT ab, wäre die Nutzung des ÖR Fernsehens davon abhängig dass ich Kabel, Sat oder IPTV hab. Damit wäre ein Opt-Out für TV Verweigerer möglich und der Rundfunkbeitrag verfassungsrechtlich nicht haltbar.

    Was immer an Scheinargumenten vorgetragen wird um DVBT zu rechtfertigen: man muss das nicht glauben.

    Die ARD wird die Terrestrik niemals aufgeben denn dann könnte sie ihren Laden zu machen.

    Mitt Romney sagte dem Moderator des 1. Fernsehduells: wenn ich die Wahl gewinne mache ich Ihren Sender dicht.

    Das traut sich in Deutschland noch keiner. Wird die ARD durch den Wegfall der Terrestrik zu einer (ab-) wählbaren Wunschveranstaltung ist ihre Existenz gefährdet.

    Übrigens stimme ich dem zu: würde die ARD komplett abgeschaltet würde mir nichts fehlen. Gut regulierte Private sind gar nicht schlecht.
     
  10. TV_WW

    TV_WW Institution

    Registriert seit:
    10. Juli 2004
    Beiträge:
    15.248
    Zustimmungen:
    705
    Punkte für Erfolge:
    123
    AW: BLM: Zukunft von DVB-T liegt im mobilen Bereich

    In den Gebieten in denen DVB-T mit Zimmer- oder einfachen Aussenantenne empfangbar ist funktioniert das heute bereits.
    Anderseits wurde DVB-T ursprünglich nicht für den Mobilempfang entwickelt, was einen hohen nötigen Empfangs-Aufwand bedingt falls man mit mehr als 50 bis 60 km/h unterwegs ist. Denn ohne Diversity-Empfangsgerät bricht der DVB-T-Empfang dann aufgrund Doppler-Shift ab.
     

Diese Seite empfehlen