1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bitte Hilfe: Schlechter Empfang über Kabel Digital

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Kabel (DVB-C)" wurde erstellt von tomcat1203, 6. November 2006.

  1. tomcat1203

    tomcat1203 Neuling

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    Liebe alle,
    um Arena empfangen zu können, habe ich vor zwei Monaten auf digitalen Kabelempfang (via Kabel Deutschland) umgestellt, Receiver installiert usw., funktioniter soweit alles. Aber: Der Empfang ist grässlich. Viele Sender bekomme ich gar nicht und Arena nur mit einer Signalstärke von 50%, es ruckelt oder sieht aus wie ein Computerspiel. Nun die Frage: Der Kabel-Deutschland-Technik meint, im Haus müssten alle Antennenkabel ausgetauscht werden, der private Elekktriker will für 500 Euro Verstärker austauschen. Beides kommt wegen Mietwohnung nicht in Frage. Hat jemand noch eine andere Idee oder eine Alternative?
    Danke und beste Grüße,
    Thomas
     
  2. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Bitte Hilfe: Schlechter Empfang über Kabel Digital

    Der Betreiber des Hausverteilnetzes steht in der Gewährleistungspflicht für einen einwandfreien Empfang an Deiner Teilnehmerdose. Ihn solltest Du in die Pflicht nehmen. Wer das ist, erfährst Du vom Vermieter.
     
  3. tomcat1203

    tomcat1203 Neuling

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Bitte Hilfe: Schlechter Empfang über Kabel Digital

    Das ist ein Drei-Parteien-Haus mit einer älteren Dame als Vermieterin, der ich nicht einmal den Unterschied zwischen Analog und Digital vermitteln kann. Theoretisch kann ich sie natürlich in die Pflicht nehmen, aber praktisch leider nicht. Deswegen ja die Frage: Kann ich noch was anderes versuchen, als für 500 Euro Verstärker zu tauschen?
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Bitte Hilfe: Schlechter Empfang über Kabel Digital

    Naja, solange man die eigentliche Ursache nicht kennt, ist das natürlich wie ein Lotterie-Spiel. Du kannst nachschauen, ob das Signal an Deiner Dose durch ein ankommendes Kabel geliefert und durch ein abgehendes Kabel weitergeleitet wird. Wenn nur ein Kabel ankommt, kannst Du nachschauen, ob sich bei einer Direktverbindung zum Digitalreceiver eine Signalverbesserung ergeben hat. Anderenfalls kannst Du im Keller (?) bei der eigentlichen Verteilung nachschauen, wie sie denn im Detail aufgebaut ist und ob es in ihr einen unbedämpften/weniger bedämpften Ausgang gibt. Nebenbei, ein heutigen Ansprüchen genügender 30 dB-Hausanschlußverstärker kostet rund 70 Euro. Da es ja nur eine 3 Haushalte umfassende Verteilung ist, kann man in Kenntnis ihrer detaillierten Struktur dann überlegen, ob und was Du selber und damit wesentlich preisgünstiger machen könntest.
     
  5. tomcat1203

    tomcat1203 Neuling

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Bitte Hilfe: Schlechter Empfang über Kabel Digital

    Schon einmal danke soweit. Also, es gibt einen Hausanschlussverstärker im Keller und einen zusätzlichen für unsere Wohnung auf dem Dachboden. Die Anlage wurde 1997 installiert. Der Elektriker meint nun, er müsse beide Verstärker austauschen, weil sich "Frequenzbereiche" geändert hätten. Ich traue dem einfach nicht. Er will einen 20dB Verstärker für 95 Euro und einen 30dB Verstärker für 140 Euro einbauen und für den Einbau selbst setzt er 140 Euro an.
    Bei Ebay gibts die Verstärker viel billiger. Kann ich es selbst versuchen?
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Bitte Hilfe: Schlechter Empfang über Kabel Digital

    Wild drauf lostauschen muß nicht der Bringer sein, also lass uns mal der Reihe nach überlegen, was da eigentlich wie verdrahtet wurde. Also, im Keller befindet sich der Hausübergabepunkt (HÜP), so ein kleines grau-grüner Kästchen, in welchen das signalliefernde Erdkabel reingeht. Wenn der Elektriker halbwegs logisch vorgegangen ist, müßte sich dort in der Nähe der 20 dB-Verstärker befinden, versorgt über ein normales Koax. Schau mal nach seiner Typenbezeichnung bzw. ob Du einen Hinweis auf seinen Frequenzbereich findest (47-450/47-606 oder 47-862 MHz). Von diesem "Linienverstärker" müßte dann eine einzelne Leitung auf den Dachboden gehen. Wie lang ist dieses Kabel ungefähr ? Oben müsste sich dann der 30 db-Hausanschlußverstärker befinden, schau auch mal bei ihm nach Typenbezeichnung und/oder Frequenzgang. Jetzt ist noch wichtig zu wissen, was eigentlich hinter dem Verstärker folgt, ob sich dort ein Abzweiger (TAP) oder ein gewöhnlicher Mehrfach-Verteiler befindet. Wenn Du sowas findest, Typenbezeichnungen sind immer gut. Die Wohnungen sind mit jeweils wievielen Dosen ausgestattet ?
     
  7. tomcat1203

    tomcat1203 Neuling

    Registriert seit:
    6. November 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Bitte Hilfe: Schlechter Empfang über Kabel Digital

    Hey, vielen Dank. Ich schau es mir an und maile Dir dann die Infos. Kann zwei Tage dauern. Bis dann, Thomas
     

Diese Seite empfehlen