1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bitfehler bei internem Samsungreceiver

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Red Five, 30. Dezember 2011.

  1. Red Five

    Red Five Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Forum,

    seit Weihnachten besitze ich einen Samsung UE46 8090. Ich empfange Sat über den internen Receiver des Fernsehers. Bei allen HD Programmen (ARD, ZDF, Arte) habe ich jedoch Klötzchenbildung und der Ton fällt aus. Beides sporadisch aber ständig (alle 10s). Die Signalstärke liegt bei 89 und die Qualität bei 95-100. Solange das Bild einwandfrei läuft habe ich eine Bitfehlerrate von 0. Treten die Störungen auf, steigt die Fehlerrate sprunghaft auf den max. Wert 2000 um dann wieder zu verschwinden.
    Folgendes habe ich schon ausprobiert:
    -Alle Verbindungen gecheckt
    -Dämpfungsregler ausprobiert. Bei zunehmender Dämpfung werden die Probleme schlimmer und treten auch beim SD auf.
    -Meinen alten Kathrein UFS902 angeschlossen. Hier kann ich die HD Programme problemlos empfangen. Keine Signalfehler.

    Die Sat Anlage wurde vor ca. 2 Jahren installiert. Auf den Dachboden komme ich nicht so leicht, da es sich um ein Mehrfamilienhaus handelt.

    Ich würde gerne ohne zusätzlichen Receiver auskommen. Kann mir jemand einen Rat geben oder ist der eingebaute Receiver defekt?

    Vielen Dank
     
  2. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Bitfehler bei internem Samsungreceiver

    Hallo Red Five, herzlich Willkommen im Forum!

    Digital gibt es nur zwei Zustände: Geht oder geht nicht. Darüber entscheidet ein Bit hin oder her und bei Unterpegeln auch der Low-Threshold des jeweiligen Frontends.

    Per Glaskugel kann keine Tele-Messungen der Pegel und Bitfehlerverhältnisse durchführen. Die Signalgüten-Anzeigen der Receiver und Tuner geben willkürliche Werte nach den Viterbi-Dekodern wieder. Die Signalgüte und Systemreserve am Reveivereingang lässt sich aber nur mit einer BER-Messung vor Viterbi beurteilen.

    Das ist eine typische Aufgabe für einen echten Antennenprofi mit Digitalmessgerät. Auch wenn der TV an einem anderen Anschluss funzt, kann man daraus nicht mit Sicherheit die Fehlerquelle ableiten. Auf HD beschränkte Fehler können auch durch Brummstörungen/Phasenjitter verursacht sein, die insbesondere durch Mängel bei Erdung und Potenzialausgleich provoziert werden.
     
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2011
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.104
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    AW: Bitfehler bei internem Samsungreceiver

    Genau diese Frage findest du hier in der Rubrik und in der für TV-Geräte massenweise, such mal ein wenig und du wirst massig Antworten zu der Sache finden.
     
  4. Red Five

    Red Five Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bitfehler bei internem Samsungreceiver

    Danke für eure Antworten. Ich hatte schon gesucht und bin auf die Sache mit dem Dämpfungsregler gestoßen. Bei den anderen Beiträgen sind die Probleme jedoch unterschiedlich.
    Leider kenn ich mich mit Sat Anlagen überhaupt nicht aus. Mir sagen auch die ganzen Begriffe nicht viel.
    Wollte jedoch vermeiden gleich einen Techniker einzuschalten der für einen vielleicht kleinen Fehler, der über so eine Ferndiagnose zu erraten ist, ne Menge Geld will.
     
  5. Red Five

    Red Five Neuling

    Registriert seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Bitfehler bei internem Samsungreceiver

    Hallo Forum,

    meine Verzweiflung nimmt mittlerweile weiter zu. Von daher hoffe ich noch ein paar Tipps/Infos/Hilfen hier zu erhalten.
    Das Problem besteht weiterhin. Probiert wurde seit dem letzten Beitrag:

    -Fernseher an andere Anlage (Elternhaus) angeschlossen -> funktioniert.
    -Sat Techniker hat Signal gemessen -> einwandfrei
    -Erdungskabel habe ich überprüft -> Anlage ist geerdet.

    Hat jemand schon von Problemen der Samsung Fernseher mit verschiedenen LNBs oder Verteiler gehört? Kann es daran liegen?
     
  6. Dipol

    Dipol Talk-König

    Registriert seit:
    21. Oktober 2007
    Beiträge:
    6.319
    Zustimmungen:
    167
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Bitfehler bei internem Samsungreceiver

    Das ist ein Indiz aber keine Garantie dafür, dass der DVB-S2-Tuner in Ordnung ist.
    Bei diesem auf HD-Signale beschränkten Fehler genügt es natürlich nicht nur die Pegel und Bitfehlerraten fehlerfreier SD-Programme zu messen. Was hat der Techniker denn gemessen und wie waren die Messergebnisse?
    Wenn am Mast ein Draht angeschlossen ist, heißt das noch lange nicht, dass die Erdung normgerecht und mit dem Schutzpotenzialausgleich verbunden ist. Da du nichts von einem Potenzialausgleich der Kabel beschreibst, dürfte der ja wohl fehlen und ob überhaupt ein Schutzpotenzialausgleich ausgeführt ist bleibt auch unklar.
    In Sachen Blitzschutz, Erdung und PA norm- und fachkundige Antennentechniker sind äußerst rar. Hat sich denn dein Antennenspezi Erdung, PA und Schutzpotenzialausgleich angesehen?

    Den Fehler kann man nur vor Ort mit einem moderen Messgerät auf den Grund gehen, welches auch für DVB-S2 (HDTV) ausgelegt ist und einen durch Netzbrumm verursachten Phasenjitter darstellen kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Februar 2012

Diese Seite empfehlen