1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bisky: "lächerliche Attacke des MDR auf Peter Sodann" - MDR verweist auf Regelung

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. Mai 2009.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.236
    Zustimmungen:
    360
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Leipzig/Berlin - Die Bundestagsfraktion Die Linke sieht beim Mitteldeutschen Rundfunk eine "lächerliche Attacke" gegen Peter Sondann, der beim MDR nicht mehr in "unkritischen Sendungen" - wie Sendersprecher Anton Mugrauer bestätigte, auftreten darf.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. hvf66

    hvf66 Gold Member

    Registriert seit:
    11. Mai 2001
    Beiträge:
    1.305
    Zustimmungen:
    71
    Punkte für Erfolge:
    58
    Technisches Equipment:
    WinTV Nova S2 HD + CI, DVBViewer Pro, Telestar Diginova HD+, Technibox S1, Kathrein 90 cm Spiegel für Astra 19,2° und Hotbird 13° Ost.
    AW: Bisky: "lächerliche Attacke des MDR auf Peter Sodann" - MDR verweist auf Regelung

    Unnützes Gezeter der Linken um eine Nebenrolle in einer Teeny Seifenoper. Wayne interessierts? Einmal mehr geben sie sich damit der Lächerlichkeit preis, von Sodanns Kandidatur zum Bundespräsidenten mal ganz zu schweigen.
     
  3. H.-E. Tietz

    H.-E. Tietz Guest

    AW: Bisky: "lächerliche Attacke des MDR auf Peter Sodann" - MDR verweist auf Regelung

    Natürlich ist Sodann auch ein eitler Selbstdarsteller, wie wohl jeder Schauspieler-Politiker. Dass im Vorfeld der Bundespräsidenten-Wahl auch von Sendern genau abgewogen werden muss, wer in Programmen auftreten kann, ist ebenfalls nachvollziehbar.
    Hinzu kommt natürlich die politische Ausrichtung des MDR. Man hatte ja keine Hemmungen, die Althaus-Rückkehr in einem Maßstab auszuleuchten, der schon als Personenkult gelten konnte.
     
  4. stuartpet

    stuartpet Junior Member

    Registriert seit:
    3. Februar 2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    AW: Bisky: "lächerliche Attacke des MDR auf Peter Sodann" - MDR verweist auf Regelung

    Nach der Wende hat sich das Fernsehen der DDR bei den Menschen wegen ihrer Haltung und Berichterstattung entschuldigt.Es ist an der Zeit,daß sich das Fernsehen den wirklichen Problemen in Deutschland zuwendet.In den letzten 20 Jahren war es eine einzige Jubelposse,einfach zum ****** .Wo wir bei dieser Beweihräucherung angelangt sind,werden wir in den nächsten Monaten schmerzlich spüren.Bis zur Wahl hällt der Damm und von da an gehts bergab. 8 bis 10 Millionen Arbeitslose.Wir haben jetzt schon 5 Millionen ohne Job und die Krise fängt erst an.Mal sehen,ob sich jemand für den Mist entschuldigt.
     

Diese Seite empfehlen