1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bildaussetzer Samsung TV

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Uriuri, 26. Januar 2017.

  1. Uriuri

    Uriuri Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo
    Ich habe eine unicable Anlage die lange gut funktioniert hat
    Habe jetzt einen Samsung TV UE48J6250SU und der nervt
    Manchmal friert das Bild kurz ein,manchmal kommt die Meldung Dienst nicht verfügbar oder
    Sender nicht vorhanden wollen sie ihn entfernen
    Er läuft Stundenlang ohne Probleme und dann manchmal fängt er an zu mucken
    Signalqualität 90-100%
    Signalstärke 30-40
    Hatte auch schon einen Verstärker versucht dann war Signalstärke 70-80
    Hatte aber da auch manchmal diese Aussetzer
    Was könnte ich machen
    Mfg Uwe
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.136
    Zustimmungen:
    1.371
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Genau das Gegenteil versuchen. Einen Dämpfungsregler.
    Moderne Geräte neigen zu Übersteuerung.
     
  3. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Kathrein-Unicable-Komponente ?
    Oder eine Technisat oder Spaun der alten Sorte ohne AGC-Regelung ?

    Mach ein Software-Update bei dem Samsung, da wurde viel viel korrigiert was fehlerhaft war !
    Siehe unter:
    unicable-Übersicht + den folgenden Eintrag unter unicable-Übersicht . Dein "neuer" Samsung (für dich "neu") ist ein "alter", da sind diese Updates noch nicht drin und müssen per SW-Update selbst gemacht werden (siehe aber dazu auch den Hinweis im 2. Beitrag oben verlinkt).

    Mit einer Übersteuerung wird das nichts zu tun haben wenn das Verhalten mit Verstärker drin (was für einer übrigens ?) unverändert blieb. Bei einer Unicable-/JESS-Anlage eh nicht sooooo schlimm mit einer Übersteuerung als bei Standard-Legacy-Empfang bzw. sogar per DVB-C Empfang.

    Ggf. kann das auch daran liegen das ein anderer im Haus deine Unicable-ID verwendet .... dann stört der deinen Empfang ! Ist das bei dir eine wohnungsübergreifende Installation, hängen an dem Strang wo du dran hängst noch mehr Receiver dran ? Das wäre dann aber Zufall das der dich erst jetzt stört wo der neue TV da ist (wenn du dem die genau gleichen Daten - ID+Frequenz- wie dem Gerät zuvor vergeben hast). Aber auch da könnten man über programmierbare Antennendosen gleich vorbeugen, bei einer wohnungsübergreifenden Installation heute auch ein "must-have" (aber leider nicht allen bekannt das es so etwas überhaupt gibt).
     
    voller75 gefällt das.
  4. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    Hallo Uwe,

    zum Thema Samsung und Einkabelprobleme fallen mir folgende Dinge ein:
    1. Unbedingt die Firmware aktulisieren, viele Geräte werden mit Fehlern in den Einkabelfunktionen ausgeliefert
    2. Samsung-Geräte erkennen nicht, dass der falsche Transponder empfangen wird (Meldung "Dienst nicht verfügbar", mit korrekter Firmware sollte dan nneu abgestimmt werden.)
    3. Tuner sind nicht rückspeisefest. Unbedingt darauf achten, dass mehrere Empfangsgeräte per Diode getrennt sind.
    Weitere Punkte wurden schon genannt.

    Gruß, Klaus
     
  5. Uriuri

    Uriuri Neuling

    Registriert seit:
    22. Mai 2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hallo
    Lnb Humax scr 151
    Firmware aktuell
    Ist Eigenheim also kein anderer Teilnehmer
     
  6. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.672
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Weitere Möglichkeiten:
    Möglicherweise ist der Samsung TV mit der Fernspeisung des LNB überfordert.
    Ist irgendetwas am Legacy Ausgang des LNB angeschlossen?
    Treten die Probleme ggfs. nur auf, wenn das Gerät am Legacy-Ausgang abgeschaltet ist?


    Eine ander Möglichkeit wären Brummstörungen durch Probleme mit dem Potentialausgleich der Antenne. Hat der Samsung TV einen dreipoligen Netzstecker mit "Schutzkontakt"?
     
  7. Duck1

    Duck1 Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2015
    Beiträge:
    725
    Zustimmungen:
    295
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    - MR 400
    - MR 200
    - FritzBox 7490
    - Sky kompl.
    - Samsung UE65 JU6450
    - Denon AVR-X4000
    (als 6.1 konfig)
    - Denon DBT1713
    - Teufel Ultima60
    - Teufel Concept S
    - Logitech Harmony one
    Oder wird ein CI Modul verwendet was event defekt ist?
    Antennenkabel mal gewechselt?
    @Uriuri
     
  8. satmanager

    satmanager Institution

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    15.102
    Zustimmungen:
    287
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    VU+ Ultimo 4K 6TB VTI Octo-Tuner (FBC-Tuner via JESS EN50607 voll versorgt)
    VU+ Solo SE V2 (SZ)
    Streaming auf NAS 2x 4TB (Raid Spiegelung)
    Sky Voll-Abo HD gepaired (AC R2.2 "Muss-Betrieb")
    Philips 65" UHD 4k Android / 3D (WZ)
    Samsung 40" LED (SZ)
    Onkyo TX-NR807 AV-Verstärker
    Kathrein CAS90
    2x Dur-Line Breitband-LNB
    Jultec JPS0504-8T im BB-LNB-Modus
    Empfang Astra (19+28)
    eingespeiste Video-Überwachungskamera mit Tonübertragung
    Erdung - äußerer und innerer Blitzschutz (PA) - durchgeführt nach DIN
    Die technischen Daten geben nichts her zum Stromverbrauch (was aber nicht das Problem bei so einem LNB sein sollte ...). Dafür sagt es aber aus das das LNB einen "Hals" hat (Übersetzungsprogramm wohl zu ernst genommen ?) und das es einen Single-LNB-Ausgang hat (auch da wäre das Wort "Legacy" in Verbindung mit einem Unicable-LNB wohl viel besser gewesen ?).

    Weiterhin sagt diese aber aus das es einen uralten ST-Chipsatz hat, also ohne AGC.
    Es war gerade sehr stürmisch ... tippe einfach auf leicht verstellte Antenne jetzt weiterhin (ohne AGC dann tlw. wohl im kritischen Bereich ?) ....

    Zur Antennendose wurde noch nichts gesagt ... aber auch hier ist wohl kein richtiger Ansatzpunkt zu vermuten, das wäre dann ja schon immer so gewesen mit dem Problem und es wäre nicht "neu".

    Das Brummproblem kann sein, aber die Frage einfach dazu ob der TV zuvor auch den gleichen Stecker-Typ (Kaltgeräte-Stecker) hatte ... falls ja wäre auch hier das gleich geblieben und nichts Neues jetzt an der Anlage.

    Lustig: wenn dort stehen würde "statisches Einkabelsystem" wäre das ja richtig, so aber eine viel zu generelle Verallgemeinerung ... den dieses LNB ist ja nichts anderes als eine "digitale Einkabellösung".
     
  9. MartinP

    MartinP Board Ikone

    Registriert seit:
    14. Januar 2007
    Beiträge:
    3.672
    Zustimmungen:
    215
    Punkte für Erfolge:
    73
    Technisches Equipment:
    Humax F3-FOX-CI
    Gibertini-Schüssel
    Pearl-Quad-Switch-LNB -> Tonne
    Alps Quad LNB f. 19.2 E
    2 x Alps Single LNB f 28,5 E u. 9.0 E

    Edision Argus Vip

    Unitymedia 2Play 100
    Ich habe inzwischen eine Quelle im Internet gefunden, die dem LNB 220 mA Stromaufnahme zuschreibt. Wenn das stimmt wäre das ja nicht besonders viel ...
     
  10. KlausAmSee

    KlausAmSee Talk-König

    Registriert seit:
    8. Oktober 2004
    Beiträge:
    5.251
    Zustimmungen:
    1.423
    Punkte für Erfolge:
    163
    Würde ich nicht pauschal ausschließen, denn er schreibt:
    Das lässt vermuten, dass zuvor ein anderes Empfangsgerät betrieben wurde. Zumindest einige Samsung-Modelle reagieren wie schon geschrieben empfindlich auf einen "fremden" 14/18V-Sprung.

    Noch eine Frage an den TE: tritt das Problem vielleicht nur dann auf, wenn andere Empfänger in Betrieb sind? Trenne mal alle anderen Empfänger von ihren Dosen ab und schau, ob das Problem dann noch da ist.
     

Diese Seite empfehlen