1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bild schwimmt leicht

Dieses Thema im Forum "Digenius / Grobi" wurde erstellt von haderwald81, 7. Januar 2008.

  1. haderwald81

    haderwald81 Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Technisches Equipment:
    Grobi TVBox SC7CI HDGB
    Marantz DVD 1930
    Conrac Plasma Syros42
    Hirschmann SAT-Spiegel mit ALPS Quad-LNB
    Anzeige
    Hallo, habe seit einiger Zeit die Grobi-Box SC7CI HDGB, betreibe diese als SAT-Receiver und bin soweit sehr zufrieden. Allerdings fällt mir immer wieder mal auf, dass Fernsehbilder -gerade im Bereich der Augen- schwimmen, d.h. z. B. der Augenbereich scheint sich zu bewegen, obwohl der Kopf keine Bewegung zeigt. Habe noch nicht feststellen können, ob dies bei allen Fernsehsendern so ist. Fernsehild wird per SCART und mit RGB auf Plasmabildschirm übertragen Was könnte die Ursache sein?
     
  2. TOC

    TOC Board Ikone Premium

    Registriert seit:
    22. April 2002
    Beiträge:
    3.242
    Ort:
    Schwalbach/Ts (Rhein-Main-Gebiet)
    AW: Bild schwimmt leicht

    Schließe doch einfach anstatt der TVBox mal ein anderes Gerät, z.B. einen DVD-Player, an das Scart-Kabel an.
     
  3. sternblink

    sternblink Senior Member

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    211
    Ort:
    Dortmund
    AW: Bild schwimmt leicht

    Hallo,

    dieser "schwimmende-Augen" Effekt habe ich schonmal bei DVB-T gesehen, bei einem Sender mit extram niedriger Datenrate unter 1mbit/s. War offensichtlich ein MPEG2-Decoder-Seiteneffekt, verursacht durch die starke Komprimierung. Receiver war der Technisat Digicorder, Signalweg Scart-RGB.

    Auf den Grobis (DVB-C, YUV) habe ich sowas noch nicht gesehen. Da ich z.Zt. nur die Beamer habe, vermeide ich allerdings auch Sender mit sehr schlechten Bild.

    Mögliche Ursache könnte auch einer der "Bildverbessserer" sein, die heutzutage in LCD/Plasma eingebaut werden. Einige bewirken eher das Gegenteil.
    MfG,
    Volkmar
     
  4. wolpi

    wolpi Junior Member

    Registriert seit:
    2. Dezember 2005
    Beiträge:
    57
    AW: Bild schwimmt leicht

    Hallo haderwald81,

    möglicherweise ist diese ein Effekt der dadurch entsteht das bei Plasmafernsehern einger Hersteller die Pixel bewegt/verschoben werden um ein "einbrennen" zu verhindern. Lies mal in der Anleitung zu dem Fernseher nach.

    Auszug aus Wikipedia:
    Allerdings sollten die Zeitabstände so groß sein das es nicht gerade als verschwimmen erscheint !? Ich würde mal im Internet suchen ob andere Benutzer dieses speziellen Fernsehers auch solche "Probleme" haben, oder den Herstellersupport bemühen.
    Natürlich vorher, wie von TOC schon erwähnt, testen ob es bei einer anderen "Quelle" auch so ist.
    Gruß,
    wolpi
     
  5. haderwald81

    haderwald81 Neuling

    Registriert seit:
    7. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Technisches Equipment:
    Grobi TVBox SC7CI HDGB
    Marantz DVD 1930
    Conrac Plasma Syros42
    Hirschmann SAT-Spiegel mit ALPS Quad-LNB
    AW: Bild schwimmt leicht

    Hallo,
    vielen Dank für die schnellen Kommentare.
    Muss jetzt erst einmal das mit dem Umstecken des SCART auf den DVD-Player ausprobieren. Bisher gehe ich über HDMI vom DVD-Player auf den Plasma, da habe ich bisher noch keinen Effekt beobachtet.

    Mir erscheint der Tip mit der Datenrate auch recht logisch, werde bei den Sendern, wo ich diesen Effekt beobachte, die Datenrate prüfen.

    Der Plasma hat übrigends keine Pixelverschiebung eingebaut.

    Bin gespannt auf die Ergebnisse.
     

Diese Seite empfehlen