1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bild bleibt stehen..

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von *scirocco, 10. Juli 2007.

  1. *scirocco

    *scirocco HAL 2015 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.058
    Ort:
    Hagen
    Anzeige
    Hallo

    Hab momentan Probleme mit meiner D-Box1 (DVB 2000). Nach einer unbestimmten Zeit bleibt auf dem Bildschirm das Bild stehen. Dachte erst an einen Defekt der Box und hab eine andere Einser angeschlossen.
    Aber wieder genau das Gleiche; nach einer gewissen Zeit bleibt das Bild wieder stehen.
    Woran kann das liegen, wenn es wohl nicht die Box ist?! Am Signal (Ish), der Verkabelung oder evtl. an defekten Scarteingängen?

    Gruss
     
  2. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Bild bleibt stehen..

    Am Scart schon mal nicht. Dann würde das Bild verschwinden aber nicht stehen bleiben.

    Ist das denn auf allen Sendern?
     
  3. *scirocco

    *scirocco HAL 2015 Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.058
    Ort:
    Hagen
    AW: Bild bleibt stehen..

    Japp..auf allen Sendern! Wenn ich auf ein anderes Programm umschalte, läuft es dann komischerweise wieder für ne gewisse Zeit.
     
  4. matze110461

    matze110461 Neuling

    Registriert seit:
    9. Juli 2007
    Beiträge:
    4
    AW: Bild bleibt stehen..

    ich habe fast das selbe problem. bei mir ist das bild dann ganz weg und es ist nach einiger zeit wieder da wenn ich die box anstelle.
    habe bis jetzt auch noch keine lösung für das problem gefunden. aber hier gibt es ja viele nette menschen dir gute ideen haben.
    gruß
    matze
     
  5. bielefelder

    bielefelder Neuling

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Bild bleibt stehen..

    Hallo, das Bild bleibt bei mir auch öfters stehen. Nach einer kurzen Zeit läuft es dann weiter. Im Moment habe ich bei Eurosport 2, Sat1 Comedy und History Channel Probleme. Das passiert meistens wenn die Betreiber wie Unity Media eine neue Software einspielen. Einmal ist es der Sender der Probleme macht, mal ein anderer. Meiner Meinung nach ist das Digitale Fernsehen noch nicht ausgereift. Hauptsache Abos an den Mann bringen und Geld verdienen. Die Technik ist noch nicht ausgereift. Ruft man dort an liegt es immer an der Kabeldose oder irgendwelchen Anschlüssen. Meiner Meinung nach Quatsch. Für das moatliche Geld muß der Betreiber eine vernünftige Gegenleistung bringen.
     
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Mitarbeiter

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    107.277
    Ort:
    Schwerin
    Technisches Equipment:
    Coolstream Zee², HD1
    AW: Bild bleibt stehen..

    Wo sollten die eine neue Software einspielen? in die D-Box1 ganz sicher nicht, (da gibt es keine mehr) und bei den Karten gibts momentan auch keine Updates.

    Gruß Gorcon
     
  7. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Bild bleibt stehen..

    Tja - da kann man von außen kaum ein Urteil fällen.

    Generell ist das Digitalfernsehen sehr ausgereift. Über Sat gibt es seit Jahren keine generellen Probleme. Bei KabelDeutschland kann ich auch nicht von vergleichbaren ständigen Problemen berichten, die nicht auf das lokale Empfangssignal zurückzuführen sind. Ich habe sowohl Sat- als auch Kabelempfang bei KabelDeutschland.

    Ich frage mich, woher Du eigentlich weißt, wann UM eine neue Software bei der Signalaufbereitung (was anderes kannst Du ja nicht meinen - für die DBox1 gibt's schon seit Jahren keine neue Software mehr) einsetzt.

    Und ich bevor ich Vorwürfe erhebe, würde ich wirklich erstmal das Signal an der betreffenden Buchse ausmessen lassen. Oder hast Du das gemacht? Hast Du ein Messprotokoll bekommen, welches belegt, dass das Signal auf allen Frequenzen einwandfrei ist (vom Pegel und den Fehlerraten)?
     
  8. bielefelder

    bielefelder Neuling

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    2
    AW: Bild bleibt stehen..

    Ich bekomme eine Info von UM wenn die eine neue Software einspielen. Und zwar wenn ich die D-Box einschalte. Dann muß ich ca. 5 Minuten warten bis die Software eingespielt und aktualisiert ist.

    Ich habe schon sehr lange Bezahlfernsehen. Früher Teleclub ( schon lange her ), daraus wurde Premiere, irgendwann Digitalfernsehen usw. Also schon verschiedene Boxen in verschiedene Wohnungen. Ich hatte nie große Probleme, Sender wie ARD, ZDF, RTL, Pro7 laufen über Digi einwandfrei. Meistens Probleme bei Sendern wie 13th Street oder Silverline.

    Meine Signalstärke liegt im Durchschnitt bei 66-68 % und die Signalqualität bei 85-88 %. Das ist doch eigentlich ausreichend, oder ?
     
  9. Thrakhath

    Thrakhath Wasserfall

    Registriert seit:
    2. März 2001
    Beiträge:
    9.906
    AW: Bild bleibt stehen..

    Über solch eine Funktion verfügen die DBoxen nicht...
    Signalstärke und Signalqualität in % können beide ebenfalls nicht anzeigen...

    Kann es sein, dass Du die Begriffe Digitalreceiver und DBox durcheinander bringst ?
    Die DBox1 und DBox2 sind zwei ganz spezifische Digitalreceivermodelle und keine Sammelbezeichnung für einen Gerätetyp.


    Digitalreceiver sind keine Messgeräte.
    Das merkt man schon an den Zahlen. Signalstärke gliech 66%?
    85% von was denn? Es gibt schließlich keinen Maximalwert für den Pegel und auch keinen klar definierten Optimalwert. Das wird willkürlich vom Hersteller so festgelegt, wie er glaubt, dass es für den Digitalreceiver im Schnitt ganz gut ist.
    Bei Signalqualität ist es dasselbe. Keiner weiß, wie da der einzelne Hersteller rechnet. Wenn z.B. wirklich nur 85% der Daten korrekt ankommen würden, dann hätte man generell schon erhebliche Bildfehler, dann das kann keine Fehlerkorrektur ausgleichen. Der Hersteller läßt das also umrechnen um es greifbarer zu machen. Aber wie das passiert, da gibt es keine einheitliche Regelung. Das macht jeder Hersteller wie er meint.
    Deswegen kann man anhand dieser Werte keine wirklichen Aussagen treffen oder vergleichen. Darüber hinaus besitzt ein Digitalreceiver einfach nicht die Genauigkeit eines Messgerätes. Dafür ist er nicht konzipiert. Ein Digitalreceiver ist eher sowas wie ein grober Anhaltspunkt oder Indiz.

    Über das Empfangssignal kann man also nur mit einem Messgerät und frequenzabhängigen Messprotokoll wirklich eine Aussage treffen.
     

Diese Seite empfehlen