1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bevor es zu spät ist: Die Politik muss jetzt die Kinos retten

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 6. September 2020.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    103.761
    Zustimmungen:
    1.026
    Punkte für Erfolge:
    123
    Anzeige
    Viele Kinobetreiber stehen nach Monaten des Lockdowns vor schier unüberwindbaren Problemen, die wohl oder übel in zahllosen Geschäftsaufgaben resultieren werden – es sei denn, das Kulturgut Lichtspielhaus wird als solches anerkannt und dementsprechend gefördert.

    Startseite | Weiterlesen...
     
  2. Grauhaar

    Grauhaar Gold Member

    Registriert seit:
    25. Mai 2003
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    992
    Punkte für Erfolge:
    123
    Es ist gerade nicht In in Deutschland, inländische, über Jahrzehnte gewachsene kulturelle Strukturen (Kinos, Museen, Theater etc.) zu retten.

    Lieber verpulvert man hunderte Milliarden und rettet die ganze Welt.

    Weil nur in Deutschland ist dann gutes Klima, floriende Wirtschaft und Platz für Milliarden von Menschen.
     
  3. horud

    horud Lexikon

    Registriert seit:
    4. April 2004
    Beiträge:
    50.394
    Zustimmungen:
    25.708
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    Panasonic TX-P46S20E
    Sky Q Receiver (Sat)
    Apple TV 4K 32 GB
    Apple TV 4 32 GB
    Vodafone VDSL 50
    Abos: Sky, Amazon Prime, Netflix, DAZN, Disney+
    Naja, was nützt alles Geld, wenn die Leute das nicht mehr wollen? Die Digitalisierung hat viele Opfer gefordert. Ist halt so, die Zeiten ändern sich. Gibt ja auch kaum noch Telefonhäuschen oder Radio-Fernseh-Techniker.

    Die Leute streamen heute lieber daheim nen Film. Und Kultur ist für viele ein Fremdwort. Die Alten sterben aus, viele Junge halten Shakespeare eher für ne Kaugummimarke. Da hilft es auch nicht, sowas noch groß künstlich am Leben zu halten. So bedauerlich das auch ist.

    Die Branche ist ja nicht erst seit Corona finanziell arg angeschlagen, sondern schon seit vielen Jahren.
     
    Schwarzseher01, kjz1, -Rocky87- und 6 anderen gefällt das.
  4. Psychodad110

    Psychodad110 Silber Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2019
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    491
    Punkte für Erfolge:
    73
    Aber dennoch ist es traurig, dass Kultur wie Opern usw. subventioniert werden. Diese werden meist eh nur von denen genutzt, die auch nicht-subventionierte Tickets bezahlen könnten.

    Kino ist schon ein Kulturgut für die Masse und damit mindestens genauso förderwürdig wie Oper- oder Theaterhäuser.

    Ich denke auch, dass die Digitalisierung vieles ändern wird, aber man muss es nicht forcieren, indem man den Kinos beim Sterben zusieht und weiterhin Kultursubventionen für die oberen Zehntausend raushaut.
     
  5. timecop

    timecop Board Ikone

    Registriert seit:
    7. September 2009
    Beiträge:
    4.041
    Zustimmungen:
    1.601
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Golden Media 990 Spark Reloaded/LG OLED55C97LA/Xoro HRT8770
    Im Gegegsatz zu den hier schon angesprochenen Theatern und Museen, halte ich die Kinos nicht für ein Kulturgut, Kinos sind für mich eher mit Videotheken gleichzusetzen, alles hatte seine Zeit......
     
    -Rocky87-, horud, Wolfman563 und 6 anderen gefällt das.
  6. Solmyr

    Solmyr Foren-Gott

    Registriert seit:
    20. Juni 2013
    Beiträge:
    12.252
    Zustimmungen:
    3.115
    Punkte für Erfolge:
    213
    Die Bundesregierung pumpt lieber sinnlos Millarden in den Drecksladen EU, als sich um die deutsche Kultur zu kümmern....
     
  7. BMG forever

    BMG forever Wasserfall

    Registriert seit:
    13. Januar 2012
    Beiträge:
    9.202
    Zustimmungen:
    5.754
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    UnityMedia 2Play100 + HorizonTV
    SKY HD komplett + SkyQ Receiver
    Netflix
    Disney+
    AppleTV+
    Amazon Prime Video + FireTV 4K Stick
    Kinos , deutsche Kultur in denen meistens amerikanische Filme laufen ;)
     
    Wolfman563 gefällt das.
  8. KLX

    KLX Lexikon

    Registriert seit:
    13. September 2010
    Beiträge:
    21.523
    Zustimmungen:
    8.361
    Punkte für Erfolge:
    273
    Ich sehe, der Artikel ist ein Kommentar, kein journalistischer Artikel. Dann kann sich der Kommentarschreiber und Solmyr die Hand geben. :eek::rolleyes:o_O:confused:
     
  9. -Loki-

    -Loki- Platin Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    2.172
    Zustimmungen:
    955
    Punkte für Erfolge:
    123
    Was haben Kinos mit Kultur am Hut? Die Spielen nur Filme ab und das war es, das selbe geht auch daheim.
    Auch wenn ich gerne streame aber die Gespräche in der Videothek damals waren schon cool. Man kannte sich und meistens waren die Mitarbeiter selber große Filmfans. Als dann die großen Ketten gekommen sind und quasi Monatlich die Mitarbeiter getauscht wurden, machte ein Gespräch auch kein Sinn mehr.

    Was nur nervte das oft ein Film den man leihen wollte nicht da war.
     
  10. netzgnom

    netzgnom Platin Member

    Registriert seit:
    20. Oktober 2015
    Beiträge:
    2.918
    Zustimmungen:
    2.007
    Punkte für Erfolge:
    163
    Was hat bitte das Ambiente eines Kinos mit Kultur zu tun? Zu einer "Kultur" gehört für mich auch, bei einer Vorführung andere Leute nicht mit bimmelnden Handy oder teilweise stark riechenden Essensgeschmatze zu belästigen.
     
    -Rocky87-, Insomnium, Attitude und 5 anderen gefällt das.