1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

bestehende anlage umrüsten?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von jdd, 24. September 2002.

  1. jdd

    jdd Neuling

    Registriert seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    herford
    Anzeige
    moin,

    also um es vorweg zu sagen: ich habe von antennen/sat etc. so gar keinen schimmer, deshalb seht mir gravierende fehler oder unwissenheit einfach nach.

    folgende ausgangssituation: ein haus mit 3 we´s, 1 85er schüssel, vom lnb 1 kabel in den keller zu einem kathrein-sat-einspeiseverstärker (vws21), von dort ein kabel abgehend ins eg, von dort weiter ins zw und von dort weiter ins dg.

    reicht es, einfach nur das lnb zu tauschen und die receiver zu wechseln? oder müssen auch die kabel anders verlegt werden (was den plan, auf digi-tv umzusteigen, verhindern würde)

    kann man von einer der antennendosen auch mit einem kabel auf eine dvb-s karte gehen?

    thx 4 help!

    so long
    jdd
     
  2. Hippo

    Hippo Junior Member

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Baden-Baden
    Hallo
    Du besitzt eine alte einkabellössung von kathrein.
    um alle programme vom asta zu empfanegen und an der verkabelung nichts ändern, musst du eine exu 544 und ein lnb uas 484 die dosen in esu 32 erneuern. alle angeschlossenen receiver muessen von kathrein sein. änderung am kabel: vom lnb gehen 4 kabel zur exu 544 (speicher) und dann zur hausverteilung
    gruss hippo
     
  3. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    Wenn dazu nicht das halbe Haus abgerissen werden muß, würde ich an Deiner Stelle auf Sternverteilung umrüsten, weil nur damit alle Möglichkeiten offen bleiben.
    D. h. vom LNB zum Verteilpunkt gehen 4 Kabel, und dann je 1 Kabel vom Verteilpunkt zu jedem Receiver (egal ob analog oder digital).

    Digitale Einkabellösungen gibt es auch, aber Du brauchst dazu mindestens ein zweites Kabel zwischen LNB und einem Ausgangspunkt im Hausinneren (am besten dort, wo jetzt der Einspeiseverstärker hängt). Ganz ohne Kabellegen geht es also nicht.
    Das Grundgerät kostet ca. 250 EUR. Dazu kommt ein Quattro-LNB mit Kathrein-Adapter, und evtl. müssen alle Anschlußdosen getauscht werden. Nachteil ist (neben dem hohen Preis), daß Du dann an allen Anschlüssen nur noch digital empfangen kannst.
    Die von mir vorgeschlagene Lösung stammt NICHT von Kathrein.

    <small>[ 24. September 2002, 17:46: Beitrag editiert von: beiti ]</small>
     
  4. jdd

    jdd Neuling

    Registriert seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    herford
    tja, das mit dem halben haus ist halt genau mein problem, danke für die hilfe
     
  5. Hippo

    Hippo Junior Member

    Registriert seit:
    11. April 2001
    Beiträge:
    107
    Ort:
    Baden-Baden
    Hallo beiti
    die aussage, daß beim kathrein einkabelsystem wie ich beschrieben habe nur digital empfangen wird stimmt nicht.
    gruss hippo
     
  6. beiti

    beiti Platin Member

    Registriert seit:
    12. April 2002
    Beiträge:
    2.847
    @Hippo:
    Ich darf mich mal selbst zitieren:
     
  7. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Hallo,
    Wenn es ein Problem sein sollte, ein zweites Kabel für die von beiti vorgeschlagene digitale Einkabellösung zu ziehen, hätte ich da noch eine eigene Variante, die durchgehend vom Spiegel bis zur letzten Dose nur mit einer Leitung arbeitet. Allerdings müsste ich diese zusammenbauen. Wenn es Dich interessiert, lass es mich bitte wissen.
    Beide Systeme arbeiten ohne Frequenzversatz und arbeiten mit allen digitalen Receivern auf dem Markt, sind also nicht auf eine Receivermarke fixiert.
    Gruss aus dem Himmel
     
  8. jdd

    jdd Neuling

    Registriert seit:
    24. September 2002
    Beiträge:
    3
    Ort:
    herford
    ja sicher würde mich das interessieren...
     
  9. Grautvornix

    Grautvornix Silber Member

    Registriert seit:
    13. Oktober 2001
    Beiträge:
    865
    Hi,
    OK. Das System ist halt am Spiegel etwas umfangreicher, als normal. Dafür muss nachher unterwegs nur eine DC Einspeisung eingebaut werden. Irgendwo in der Leitung wo es halt Strom hat.
    Gib mir doch entweder Deine E-mail Adresse oder schreib mir ein Mail.
    Gruss aus dem Himmel
     

Diese Seite empfehlen