1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Besser Durchschleifdose oder Weiche?

Dieses Thema im Forum "Analog-Ecke" wurde erstellt von moecki, 13. Mai 2006.

  1. moecki

    moecki Senior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    342
    Anzeige
    Hallo!

    Ich als technischer Laie frage mich, was ist besser fürs Fernsehsignal?

    Ich möchte das Fernsehsignal an zwei Fernseher in zwei übereinander liegenden Zimmer verteilen. Als '89 das Kabelfernsehen in unseren Ort gelegt wurde, wurde vom Übergabepunkt (außen am Haus, auf Straßenhöhe) ein Kabel bis in den "2. Stock"(= Dachboden) gezogen, da es dann dort anstelle der Fernsehantenne an das bestehende Verteilernetz (= 2 voneinander getrennte Antennenkabel) angeschlossen wurde.

    Ich weiß, ich weiß!!!! Das ist bei WEITEM nicht optimal, aber was will man machen .. :(

    Was ist nun besser ?

    1. Daß ich mit einer Weiche nach einem Verstärker auf die zwei Stränge aufteile (Status quo)

    oder

    2. Daß ich von der Antennendose im 1. Stock das Signal durchschleife und das Kabel, das nach unten ins Erdgeschoss führt, anschließe und oben auf dem Dachboden nach dem Verstäker mit dem Signal nur auf einem Kabel weiter gehe

    Wieviel würde das Signal besser werden? Würde das nur am oberen, nur am untern oder würde es an beiden Anschlüssen etwas verbessern?

    Warum hat noch kein Fernsehfachmann etwas gesagt? Es waren schon zwei MAL welche zum Durchmessen da (wegen schlechtem Bild) - ist zwar beide Male schon ewig her, aber trotzdem! :confused:

    Interessiert mich erst jetzt, da ich in den letzten 10 Jahren immer nur zu Besuch war, nun aber aus mehreren Gründen wieder zurückgezogen bin ...

    Vielen Dank für eure Hilfe!!! :winken:
     
  2. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Besser Durchschleifdose oder Weiche?

    Also, bevor dir niemand antwortet versuche ich mal eine Erklärung.

    Grundsätzlich, und wenn alles richtig und ordentlich gemacht ist ist es völlig egal ob du eine Durchgangsdose oder Abzweiger (kein Verteiler!!) mit Stichdosen verwendest.
    Eine Durchgangsdose macht nämlich auch nichts anderes als von der Stammleitung den Anschluss abzuzweigen.

    Wenn du das mit Durchgangsdosen machst dann musst du an der Erdgeschoss-Dose einen Abschlusswiderstand einbauen.

    Zum Verstärker: Der gehört direkt an den Übergabepunkt. Nur dort kann er seine Leistung richtig entfalten.

    Kürzere Kabelwege sind im Übrigen auch immer ein Vorteil. Vielleicht kann man ja vom Übergabepunkt direkt auf die Dose im EG gehen....
     
  3. moecki

    moecki Senior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    342
    AW: Besser Durchschleifdose oder Weiche?

    Hallo!

    Danke boina! :)

    > Vielleicht kann man ja vom Übergabepunkt direkt auf die Dose im EG
    > gehen....

    Das ist nicht so ohne weiteres möglich, da der Kabelübergabepunkt vorne am Haus ist, die Dosen aber am anderen Ende vom Haus im Wohnzimmer! Es müßten also völlig neue Antennenkabel gezogen werden!

    > Zum Verstärker: Der gehört direkt an den Übergabepunkt.

    ... da ist aber kein Stromanschluß! Noch nicht einmal eine Stromleitung liegt da in der Nähe ... :-(

    Was ist der Unterschied zwischen einem Abzweiger und einem Verteiler?!? Bitte entschuldigt die Frage, aber ich habe von so etwas keine Ahnung (aber fragt mich mal was bezgl. Computerprogrammierung!! ;) ) ... Ich weiß noch nicht einmal genau ob das im Titel gewählte "Weiche" der technisch richtige Begriff ist - es ist ein ganz simples T-förmiges Stück, ohne Stromanschluß, wo ein eingehendes Kabel und zwei weiterführende ausgehende Kabel aufgesteckt werden ...

    Meine urpsrüngliche Frage rührt von meinen schwachen Erinnerungen aus dem Physikunterricht (lang, lang ist's her ...). Bei mir ist irgendwie hängengeblieben, daß I (in A) bei einer Reihenschaltung gleichbleibt, wohingegen in einer Parallelschaltung U (in V) gleichbleit! Aber was ist für ein gutes Fernsehsignal wichtiger I oder U (sprich A oder V) ... Außerdem: hängen die beiden nicht irgendwie von einander ab ... ich sage nur U = R * I .... :confused: :eek:

    Vielen Dank für eure Hilfe! :winken:
     
  4. boina

    boina Gold Member

    Registriert seit:
    25. September 2004
    Beiträge:
    1.817
    Ort:
    bei Landshut (Niederbayern)
    AW: Besser Durchschleifdose oder Weiche?

    Der Abzweiger koppelt aus der Stammleitung einen Anschluss aus, sorgt also u.A. für die Rückflussdämpfung (also dass z.B. ein defekter Tuner nicht das Signal im Rest der Leitung "zerstören" kann).
    Ein Verteiler splittet einfach die Leitung auf 2 auf. In diesem Fall muss die Dose für Auskopplung sorgen. Das machen aber nur Durchgangsdosen, die evtl. dann mit einem Abschlusswiederstand versehen werden (sonst gibts Geisterbilder).

    Also entweder Abzweiger - Stichdosen (die mit 1 Anschluss)
    oder Verteiler - Durchgangsdosen (die mit 2 Anschlüssen)
     
  5. moecki

    moecki Senior Member

    Registriert seit:
    9. Juli 2005
    Beiträge:
    342
    AW: Besser Durchschleifdose oder Weiche?

    Hallo!

    Nochmals vielen Dank boina! :)

    moecki:winken:
     

Diese Seite empfehlen