1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über die Hausantenne (DVB-T/DVB-T2)" wurde erstellt von buesing, 25. Juni 2011.

  1. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    Anzeige
    Moin zusammen!

    Meine Tochter hatte bislang eine kleine olle Röhre mit einem Skymaster-DVB-T-Receiver und einer Kathrein Zimmerantenne (BDZ30). Trotz Randlage war der Bild und Empfang immer ganz gut (wenngleich natürlich nicht mit unserem sonstigen DVB-S2 zu vergleichen, logisch).

    Nach Zimmerrenovierung sollte nur ein LCD zur Wandmontage her. Der hiesige Fachmarkt hatte ein Top-Angebot (Toshiba 32AV833 mit integriertem DVB-T-Tuner) für 249,- €...also zuschlagen! :love:

    Aufgebaut, Kathreinantenne angeschlossen, Sendersuchlauf...hmmm, wo sind denn die privaten Sender hin? Nur das Erste, Neo, Kika, ZDF, ein paar Regionale...in den Einstellungen des Toshis habe ich dann feststellen müssen, dass die Empfangsqualität auf der Skala fast unabhängig von der Position der Antenne im "schlechten" Bereich steht. Sh*t, das hatte ich mir anders vorgestellt.

    Zur Kathreinantenne habe ich seinerzeit mal folgende Info hier im Board bekommen:

    "Die Antenne selber hat leider keine Stromversorgungsbuchse. Da der eingebaute Antennenverstärker 5 V Gleichspannung benötigt, ist nur die "Fernspeisung" über das Antennenkabel vom Empfänger aus möglich. Alternativ muss eine X4-TECH Fernspeiseweiche für rd. 15 EUR und ein passendes Netzteil zusätzlich gekauft werden."

    Könnte das das Problem sein?

    Besten Dank im Voraus!
     
  2. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.732
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

    Wen du in Langen in M-V wohnst, hast Du Pech die Privatsender RTL und Co werden in M-V nicht über DVB-T ausgestrahlt.
     
  3. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
  4. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.317
    Zustimmungen:
    1.732
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    AW: bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

    Ok welche Küste gemeint ist, hast ja nicht geschrieben.
     
  5. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

    Diese Kathrein-Antenne benötigt 5V Betriebsspannung, der Toshi liefert keine. Also musst du dir ein Netzgerät nebst DC-Einschleusweiche besorgen, damit du die 5V Richtung Antenne auf das Kabel bekommst. OHNE Versorgungsspanunng ist die Kathrein-Antenne untauglich, da der stromlose Verstärker nicht nur nicht verstärkt, sondern wie eine Unterbrechung wirkt.

    Bessere Idee und vermutlich billger: Geeignete Antenne mit eigener Spannungsversorgung.
     
  6. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.612
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

    Das es an der fehlenden Fernspeisung des Antennenverstärkers liegt wäre schon eine pausible Ursache.

    Extra ne Phantomspeisung basteln rentiert sich aber imho nicht, zumal ein Flachbildfernseher ja garkeinen Platz bietet um ein Nudelsieb drauf zu stellen.

    Würde da nen günstigen DVB-S Reciever (gibts ja für so 35€) nehmen und ihn an die Satellitenanlage hängen.
     
  7. Reinhold Heeg

    Reinhold Heeg Talk-König

    Registriert seit:
    21. Dezember 2002
    Beiträge:
    5.939
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

    Oder den Skymaster-DVB-T-Receiver an den Fernseher hängen, wenn der mit der Antenne einen so guten Empfang hatte, falls der Skymaster nicht schon entsorgt oder verscherbelt wurde. Wäre die günstigere Variante.
    Schönes Wochenende
    Reinhold
     
  8. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    AW: bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

    Den Skymaster hatte ich schon probiert - das Bild war absolut gruselig. Wie mehrfach kopiertes VHS-Material, ein echter Super-GAU :eek:

    Fiel auf der kleinen Röhre gar nicht auf...aber das Teil von Amazon müsste doch reichen, oder? Ich meine, eine andere Antenne ist doch viel teurer...
     
  9. Martyn

    Martyn Foren-Gott

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    11.829
    Zustimmungen:
    2.612
    Punkte für Erfolge:
    213
    Technisches Equipment:
    DVB-S: 5° W / 9° E / 13° E / 19.2° E via Wavefrontier T55
    DVB-T: Hoher Bogen, Ochsenkopf, Cerchov und Plzen-Krasov
    AW: bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

    Besser als mit dem Skymaster Reciever wirds aber mit einer Phantomspeisung auch nicht werden, weil die ja auch nichts anderes macht, als der Skymaster Reciever macht.
     
  10. buesing

    buesing Senior Member

    Registriert seit:
    20. Januar 2003
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    28
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno
    LG 50" LED-LCD
    Yamaha RX-473 / Wharfedale Crystal
    AW: bescheidener DVB-T-Empfang mit neuem Toshi-LCD -> Kathreinamntenne schuld?

    Tja, verstehen kann ichs ja auch nicht - aber der reine Bildunterschied zwischen dem integrierten DVB-T-Tuner des Toshis (von den paar Kanälen die halt überhaupt empfangbar waren) und dem Skymaster waren Welten...

    Ich hoffe also, dass ich mit der Phantomspeisung der Antenne auch den Rest in ordentlicher Qualität reinkriege.
     

Diese Seite empfehlen