1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

[Beratung] Entertain vs. Sat

Dieses Thema im Forum "Telekom Entertain" wurde erstellt von Tigerfox, 29. April 2014.

  1. Tigerfox

    Tigerfox Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    Anzeige
    Hallo,

    bei uns im Haus steht demnächst ein Upgrade des TV-Empfangs an und ich bräuchte eine Beratung, welches die besser Lösung wäre.

    Zur Ausgangslage: Dreifamilienhaus mit drei Etagen. Im Erdgeschoss wird DVB-T in zwei Zimmern per Dachantenne, in einem per Zimmerantenne empfangen. Nachdem die alte Dachantenne vor zwei Jahren von einem Blitz getroffen wurde, haben wir eine neue DVB-T Antenne bekommen. Unterm Dach sitzt ein Antennenverstärker, KA ob der jetzt noch in Betrieb ist, von da aus wird jedenfalls in die Wohnungen verteilt.
    Die beiden oberen Etagen empfangen aber schon SAT von einer Schüssel auf dem Dach, allerdings gehen die Kabel einfach ganz brutal durch die Hauswand.

    Wir haben schon bei der Telekom VDSL50 + ISDN-Telefonie, die Umstellung auf Entertain wäre jetzt vom Grundtarif her erstmal 6 Monate nicht teurer, danach nur 5€. Allerdings käme dazu ja noch Miete für min. 2 Mediareceiver.

    Bei SAT hatte ich mir das so vorgestellt, dass die vorhandene SAT-Anlage auf dem Dach durch einen Quad-LNB erweitert wird, unters Dach käme dann ein Multischalter, der dann über wahrscheinlich für die alten Antennenkabel vorhandene Kabelkanäle an die Wohnungen verteilt. Allerdings müsste dann noch irgendwie was in ein Zimmer ohne Antennensteckdose, sollte aber auch machbar sein.
    Trotzdem spricht allein schon der Aufwand für das Kabellegen und die damit verbundenen Kosten gegen SAT.


    Daher müsste ich wissen, wo SAT hinsichtlich der Leistung Entertain überlegen ist:
    - Ich würde z.B. am PC empfangen und auch aufzeichnen und schneiden wollen. Sehe ich das richtig, dass ich das bei Entertain seit diesem Jahr nicht nur mit den ÖR, sondern auch dem Standardprogramm der privaten kann?
    - Kann ich mit DVBViewer Entertain mit dem gleichen Komfort nutzen wie bisher DVB-T bzw. dann DVB-S oder eher wie beim VLC?
    - Kann ich irgendwelche Sender des Entertain Standardprograms nicht am PC empfangen?
    - Sender aus kostenpflichtigen Zusatzpaketen gehen am PC garnicht, oder?
    - Ist die Bildqualität bei beidem vergleichbar?
    - Wie ist das Standardprogramm bei SAT im Vergleich zum Grundpaket von Entertain. Vermisst man da irgendwas richtig oder gibt es nur einen Haufen Quatsch zusätzlich?
    - Könnte ich mit der SAT-Anlage auch z.B. britisches Fernsehn reinnkriegen (z.B. BBC, ITV)?
    - Gibts bei beiden auch ab und zu mal engl. Tonspuren im Dt. Fernsehn?
    - Seh ich das richtig, das die CI+-Sender bei Entertain im HD-Starter Paker aufs Jahr gerechnet teurer sind als regulär?
    - Kann ich am PC Aufnahmen vom Entertain-Reciever abspielen bzw. streamen?
    - Kriegt man bei SAT Receiver mit SAT-over-IP Verteilung auch für ~100€?

    Das wars erstmal, wenn mir noch weitere Fragen einfallen, schreib ich
     
  2. freak_tom

    freak_tom Junior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: [Beratung] Entertain vs. Sat

    Nur die öffentlich rechtlichen und die RLT-Gruppe kann via VLC empfangen werden (und da auch nur die SD-Varianten).

    Mit DVBViewer kenne ich mich jetzt nicht aus. Mit einem Linux-Receiver (Dreambox, VU+, etc.) kann man aber auch die freien Entertain-Streams problemlos empfangen (hierzu wird nur eine angepasste Channel-Liste benötigt).
    Somit sollte das evtl. auch mit DVBViewer funktionieren - aber eben nicht alle Sender.

    Siehe Fragen vorher.

    Richtig - die sind in DRM verschlüsselt.
    Mit Entertain-To-Go kann man zwar alle Sender am PC anschauen, aber natürlich nicht aufnehmen (Silverlight).

    Ja - Entertain ist evtl. sogar noch einen Tick besser.

    Ich habe zur Zeit Entertain-Comfort und Sat parallel.
    Es sind bis auf ein paar wenige Sender (Center-TV, Hamburg 1, etc.) eigentlich auch alle Sender über Sat zu empfangen.
    Diese Exoten-Sender brauche ich aber nicht unbedingt.
    Du wirst über Sat somit nicht wirklich etwas vermissen.
    Natürlich hast du über Sat genügend zusätzlichen Quatsch (Shopping-Sender, etc.)

    Dazu müsstest du die Sat-Positon 28,5° Ost zusätzlich zu 19,2° Ost anpeilen. Der Empfang der britischen Innlandssender ist aber mittlerweile in Deutschland wenn überhaupt nur noch mit sehr großen Schüsseldurchmessern möglich (1,2 m und größer), da bei diesen Sendern ein spezieller Beam verwendet wird, der überwiegend nur die britischen Inseln ausleuchtet.

    Wenn Filme im Zweikanalton ausgestrahlt werden, dann kannst du diese sowohl über Sat als auch über Entertain empfangen.
    Da ARD/ZDF und die privaten natürlich Lizenzkosten sparen, wirst du da aber bei den Free-Sendern nicht viel finden. Bei Sky sollte das kein Problem sein.

    Ja, bei Entertain sind im Starter-Paket aber auch noch ein paar Sender mehr enthalten, welche bei HD+ über Sat nicht verfügbar sind (Viva HD, MTV Live HD, etc.)

    Nein.
    Der Entertain-Receiver ist quasi ein geschlossenes System.
    Man kommt weder über Netzwerk noch über USB an die Aufnahmen auf der Festplatte ran. Wenn überhaupt dann ginge das nur über Scart - und das ist sinnfrei, da hier ja ein Qualitätsverlust eintritt.

    Das Telestar Digibit System kostet z.B. bei amazon
    Digibit R1 (4-fach Server, kann 4 IP Receiver versorgen) - 142,67 €
    Digibit B1 (1-fach Sat-IP Receiver) - 80,00 €

    ------------------

    Bei Entertain bitte immer an die zur Verfügung stehende Bandbreite denken.
    Diese schränkt die Anzahl an Receiver auch noch ein.
    Selbst mit VDSL50, kann man z.b. nur 2 HD-Streams gleichzeitig empfangen.
    Wenn jetzt z.B. am Receiver 1 1 HD-Programm aufgenommen und ein anderes HD-Programm geschaut wird, dann kann am 2ten Receiver nichts mehr angeschaut werden.
    In SD-Qualität gehen bei VDSL50 4 Streams.

    Weiterhin kann bei Entertain nur 1 Receiver mit Festplatte verwendet werden (Hauptreceiver) - die anderen Receiver können aber diese Festplatte über Netzwerk mit verwenden.

    Für vernünftigen Entertain Empfang sollte man die Receiver direkt am Router anschließen. Wenn weitere Switche im Netzwerk vorhanden sind, dann müssen/sollten diese Entertain tauglich sein.
    Entertain über Power-LAN bzw. W-LAN kann funktionieren - muss aber nicht !
     
  3. Tigerfox

    Tigerfox Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: [Beratung] Entertain vs. Sat

    Danke, das war sehr hilfreich, allerdings nicht gerade überzeugend für Entertain.

    Der Mangel an privaten am PC ist mies, gerade auf die RTL-Gruppe hätte ich noch eher verzichten können, die Pro7-Gruppe gefällt mir an Spielfilmen und Serien deutlich mehr.

    Ich wollte auch eher darauf hinaus, ob bei den vielen SAT-Programmen, die man bei Entertain nicht reinkriegt, irgendwas interessantes dabei ist, als andersrum.

    Dass die britischen Sender auf einer anderen SAT-Position empfangen werden hab ich auch gesehen, aber gibt es nicht von der BBC auch Sender für Europa?

    Dass man an den Inhalt der Mediareceiver nicht rankommt wusste ich auch. Mir ging es darum, ob der Receiver auch für meinen PC als Mediaserver dienen kann, so dass ich mir die Aufnahmen wenigstens ankucken kann.

    Ein weiteres Problem ist der angesprochene Bandbreitenverbrauch (3 Nutzer in einer Wohnung, ich nehm auch gerne mal zig Programme gleichzeitig auf) und die Netzwerkproblematik - alle Receiver direkt ohne Switch und möglichst nicht über WLAN zu verbinden dürfte schwierig werden. Ist das wirklch so extrem?


    Eine Frage zu SAT ist mir noch eingefallen. Wieviele Tuner kann ich denn an so einem Quad-LNB mit Multischalter gleichzeitig betreiben? 4 oder so viele wie der Multischalter Ausgänge hat? Und es ist bei SAT doch immer so, dass im Gegensatz zu Antenne/Kabel jeder Tuner sein eigenes Kabel kriegen muss, oder?
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. April 2014
  4. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [Beratung] Entertain vs. Sat

    Auf Astra 19,2° mit den deutschen Programmen gibt es nur einen Sender der BBC mit Schwerpunkt Weltnachrichten - eher uninteressant. Aber was oben mit
    zum Empfang der britischen Sender geschrieben wurde, ist so pauschal nicht richtig. Du hast - wenn ich nichts überlesen habe - nichts zu Deinem Wohnort geschrieben. Wohntest Du z.B. an der niederländischen Grenze, wäre es recht leicht möglich, mit einer Antenne < 1m 19,2° + 28,2° zu empfangen. Im Osten Deutschlands sieht das ganz anders aus. Infos zu diesem Themenbereich: Astra 2F, Astra 2E

    Manche, aber nicht alle Multischalter kann man mit einem Quad-LNB betrieben. Neu geplant nimmt man dazu aber ein Quattro-LNB, das im Gegensatz zu einem Quad nicht bereits über einen LNB-internen Multischalter verfügt. Quad-LNB an Mutischalter bedeutet, dass man zwei Multischalter in Reihe schaltet, was für die Signalqualität suboptimal ist. Eine Multischalteranlage kann im Prinzip beliebig viele Anschlüsse versorgen.

    Die Zeiten sind schon lange vorbei. Teilnehmergesteuerte Einkabelanlagen, besser bekannt als "Unicable", können bis zu acht Tuner über ein Kabel versorgen, wobei man auf zwei Satellitepositioen beschränkt ist. Ein Nachfolgestandard setzt die Grenzen für die Zahl der Tuner und die der Satellitenpositionen herauf, noch gibt es im Gegensatz zu Unicable für diesen noch eher neuen Standard "JESS" aber recht wenige kompatible Empfangsgeräte.
     
  5. freak_tom

    freak_tom Junior Member

    Registriert seit:
    27. Februar 2012
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    9
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: [Beratung] Entertain vs. Sat

    Wenn du auf Telefon-Sex Sender, etc. stehst, dann fehlt dir mit Entertain natürlich schon was ;)
    Ansonsten wirst du mit Entertain nichts vermissen.

    Dazu müsste man sich jetzt mal die Transponderbelegung und deren Ausleuchtzone auf der Sat-Position 28,2° Ost anschauen.
    Da hat mein Vorredner ja auch schon was geschrieben - Wenn du im Westen Deutschlands wohnst, dann klappt der Empfang ja evtl. auch mit kleineren Schüsseln.
    Hierzu ist dieser Link vielleicht auch recht hilfreich:
    BBC-Sender ziehen am Donnerstagmorgen auf Astra 2E um - DIGITALFERNSEHEN.de

    Das geht nicht. Du kannst die Aufnahmen nur über den Entertain-Receiver anschauen.

    Entertain arbeitet mit Multicast-Streams, welche bei normalen einfachen Switchen bzw. WLan-Routern das Netzwerk fluten.
    Es gibt mittlerweile aber auch recht preisgünstige Multicast-fähige Switche (z.B. Netgear GS108E - ~ 35,- €).
    Für eine WLan-Anbindung gibt es bei der Telekom das W102 Bridge Duo set an (kostet allerdings 129,-- €).
    Bei schlechter WLan-Verbindung (z.B. Betrieb über mehrere Stockwerke) hast du aber vermutlich auch damit keinen Spass an Entertain.

    Die Begrenzung der Streams bei Entertain (4 x SD bzw. 2 x HD bei VDSL50) hat man aber immer unabhängig vom eigenen Hausnetz.


    Am Quad-LNB wird der Multischalter angeschlossen. Die Anzahl Teilnehmer ergibt sich dann anhand der Anzahl der Ausgänge des Multischalters.
    Es gibt auch kaskadierbare bzw. erweiterbare Multischalter, welche man dannn bei Bedarf erweitern kann, um somit die Teilnehmeranzahl zu vergrößern.

    Es gibt auch Einkabellösungen (Unicable, etc.) - hier hat mein Vorredner ja schon etwas dazugeschrieben.
    Weiterhin kann man mit Twin-Receivern auch einstellen, dass der 2. Tuner mit dem 1. verbunden ist - dann kann man aber immer nur die gleiche Sat-Ebene verwenden, und ist dann damit natürlich eingeschränkt.
    Den vollen Umfang hat man also nur, wenn jeder Tuner mit einem separaten Kabel vom Multi-Switch versorgt wird.
     
  6. raceroad

    raceroad Board Ikone

    Registriert seit:
    2. März 2011
    Beiträge:
    4.512
    Zustimmungen:
    240
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: [Beratung] Entertain vs. Sat

    Neu geplant sollte man zur Versorgung eines Multischalters wie gesagt stets ein Quattro-LNB (= jeder Ausgang liefert fix eine der vier Signalebenen) verwenden, kein Quad. Das ist technisch besser (> Der Multischalter im Quad verschlechtert die Isolation zwischen den Ebenen.) und kostet weniger. Außerdem sind nur mache Multischalter Quad-tauglich.

    Abweichend von der üblichen Bezeichnungsweise nennt HAMA das, was sonst unter einem Quattro-LNB verstanden wird, Quad-LNB und sonst Quad genannte LNBs Quadswitch.
     
  7. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: [Beratung] Entertain vs. Sat

    Hallo Tigerfox, hallo alle anderen, die sich für das Thema interessieren!

    Der wesentliche Vorteil von Sat besteht darin, dass du Fernsehprogramme in beliebiger Menge auf externen Festplatten aufzeichnen und dauerhaft archivieren kannst.

    Das geht bei Entertain nur mit den ÖR, aber nicht mit den Privaten und schon gar nicht mit den Auslandssendern.

    Ich habe Entertain wieder abbestellt und bin bei Sat geblieben, weil ich über Satellit zusätzliche TV-Programme aus dem benachbarten Ausland empfangen kann. Über Satellit kann ich verschlüsselte Programme mit einer Smart Card sehen, die mir Freunde oder Verwandte mitgebracht oder in die Hand gedrückt haben.

    Die Telekom müßte, um mehr Auslandssender anbieten zu können, ihr Produkt regional differenzieren, was sie aber nicht tut. Beispielsweise wäre es kein Problem, IPTV-Kunden in Rosenheim oder in Ulm ORF 1 anzubieten. In Hamburg gehr das jedoch nicht.

    Da du geschrieben hast, dass du gerne aufnimmst, ist für dich Sat-TV ganz eindeutig die bessere Wahl.

    Du hattest nach den Zusatz-Paketen gefragt. Hier hat allerdings Entertain die Nase vorn, jedenfalls wenn du Sender in deutscher Sprache haben willst und wenn dir Sky zu teuer ist.

    Sky fängt bei 16,90 € an. Bei der Telekom gibt es ein Zubuch-Paket mit Sendern wie TNT Serie und Syfy. Leider fehlt Fox, was für mich zurzeit der wichtigste Serien-Sender ist. Willst du Fox, brauchst du Kabel oder Sky.

    Pay TV Sender wie Syfy kannst du bei der Telekom nicht archivieren, bei Sky aber in Zukunft auch nicht mehr. An der Stelle könnte das Kabelfernsehen Punkte gut machen. Das ist aber noch offen.

    Sowohl Entertain als auch Sat haben den Nachteil, dass du für Pro 7 HD extra zahlen sollst. Das Geld kannst du sparen, wenn du komplett - mit Internet und Telefon - zum Kabel wechselst.

    Deine DVBT-Dachantenne kann in Zukunft Gold wert sein, nämlich wenn es so kommt, dass Pro 7 HD an den bisherigen Standorten des privaten Antennen-Fernsehens auf DVB-T2 wechselt. Ich halte es für sehr wahrscheinlich, dass Pro 7 HD über die Antenne kostenlos und unverschlüsselt senden wird, auch wenn das ein Unternehmenssprecher vorige Woche noch dementiert hat.

    Es kann sein, dass wir amerikanische Verhältnisse bekommen werden und der Sat-Empfang verschlüsselt bleibt, während HDTV über die Antenne FTA ist.

    HDTV sollte man schon haben. ZDF HD und Arte HD sind gute Sender. Warum sollte man freiwillig darauf verzichten?

    Wenn Du nicht im VDSL Ausbaugebiet wohnst, hat Sat den Vorteil der großen HDTV-Vielfalt. Entertain ohne HDTV lohnt sich meines Erachtens gar nicht. Jedenfalls nicht, wenn man Sat haben kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. Mai 2014
  8. Fitzgerald

    Fitzgerald Board Ikone

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: [Beratung] Entertain vs. Sat

    Ich würde das Fernsehen aus den Alpenrepubliken vermissen. :winken:
     
  9. Tigerfox

    Tigerfox Junior Member

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    28
    AW: [Beratung] Entertain vs. Sat

    Nach drei Monaten hol ich das Thema mal wieder hoch, weil es wieder aktuell geworden ist.

    Einmal sind wir jetzt soweit, dass wir einen TV-Techniker kommen lassen wollen, der überprüfen soll, ob die SAT-Verkablung so funktioniert wie ich mir das vorstelle (Quattro-LNB an die vorhandene Schüssel, Kabel bei der DVB-T Antenne unters Dach in den Multischalter, von da über die Kabelkanäle der alten Antennenkabel in die Zimmer).

    Dann haben wir aber auch zum 09.09. Enterntain Comfort VDSL50 (weil wir statt16 nur 3Mbit/s bekämen) und IP-Telefonie gebucht, dank saftiger Gutschrift in den nächsten 2 Jahren samt Geräten nicht teurer als der bisherige Vertrag.

    Nun muss evtl. auch dafür schon ein Techniker kommen, weil das mit der Verkabelung des IP-Anschlusses bei uns nicht ganz so einfach ist (bisher ISDN) und der einzige Bekannte mit ein bischen Ahnung so langsam auch nicht mehr auf dem aktuellen Stand ist. In Sachen SAT-Verkabelung kennt sich niemand im Bekanntenskreis aus.

    Nun habe ich gesehen, dass sich bei Entertain etwas bei den frei empfangbaren Programmen getan hat und auch die Sender der Pro7-Gruppe dabei sind. Wie sieht es jetzt im Sendervergleich SAT vs Entertain (vs Kabel) am PC aus? Soweit ich das vergleichen kann fehlen da zwar noch einige kleinere Private, aber es ist jetzt schon eine ganze Menge.

    Eher für die Zukunft für mich interessant: Soweit ich das sehe, kann man derzeit die Privaten in HD abseits von zertifizierten Geräten (CI+, HD+-, UnityMedia- oder Entertain-Receiver), also etwa auf dem PC, ziemlich vergessen.

    - Bei SAT braucht man eine alte HD01 oder HD02 Karte, die man nurnoch gebraucht bekommt und da ist es dann unsicher, wie lange man die verlängern kann.

    - Bei Unitymedia gehen nur die Sender der Pro7/Sat1- und der RTL-Gruppe nicht, anderes schon, immerhin einige Sender, die man bei SAT nur per Sky kriegt. Brauch ich eigtl. für alle HD-Sender eine Smartcard oder gibt es hier auch einen frei empfangbaren Grundstock?

    - Bei Entertain wird wohl nie irgendwas, was zusätzlich kostet, ohne Receiver gehen, und auch das Standardprogram AFAIk nicht 100%.

    - Sky kann man ganz vergessen, dadurch bei SAT leider einige Sender, die man bei Entertain oder Unitymedia auch so dazubuchen kann.

    Habe ich die Situation so richtig erfasst?
     

Diese Seite empfehlen