1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Benötige Installations- und Kaufempfehlung

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Chrissi130, 22. Dezember 2008.

  1. Chrissi130

    Chrissi130 Neuling

    Registriert seit:
    22. Dezember 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Anzeige
    Hallo Leute,

    ich bin neu hier bei euch im Forum und habe auch gleich eine Frage. Ich
    brauche Rat bei der Umstellung von analoger auf digaler Sat-Anlage.

    Also, ich wohne in einem EFH auf dessen Dach bislang eine 60 cm große Schüssel von Grundig steht, die ein analoges Doppel-LNB hat und derzeit 2 Zimmer mit je einem analogen Receiver versorgt.
    Nun will ich auf digital umbauen.
    Dabei schwebt mir der Twin-DVB-S-Receiver mit 160 Gb Festplatte, ggf. "Kathrein UFS 822", im Wohnzimmer (EG) und eine weiterer "einfacher" Digi-Receiver im Schlafzimmer (OG) vor.
    Im Dachgeschoss, am Antennenmast, sammeln sich alle Koax-Kabel, die von den einzelnen Antennedosen der Zimmer kommen.
    Da in alle Zimmer, so auch in das Wohnzimmer, nur ein Koax-Kabel geht und mangels Leerrohr (Planungsfehler!!!) nicht die Möglichkeit besteht, ein zweites Koax-Kabel für den Twin-Receiver zu verlegen, stehe ich nun vor dem Problem, wie der Twin-Receiver mit den 2 Anschlusskabeln versorgt werden soll. Gibt es eine sinnvolle technische Lösung für mein Problem und das ohne gravierende Einschnitte?
    Welches LNB sollte ich verwenden, benötige ich einen Multischalter, wenn ja welchen?
    Reicht die 60er Schüssel aus, wenn nicht habt ihr Vorschläge für ein entsprechendes Modell (ohne Stellmotor)?:eek:
    Habt ihr Erfahrung mit dem Kathrein-Receiver oder gibt es sinnvolle Alternativen?

    Für eure Antworten und Ratschläge wäre ich euch sehr dankbar.:winken:

    Grüße
     
  2. Schlosser

    Schlosser Gold Member

    Registriert seit:
    1. November 2005
    Beiträge:
    1.332
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Topfield TF 5400 (DVB-S und DVB-T), Technisat Digipal1 (DVB-T), Ankaro 90cm Schüssel (indoor)
    AW: Benötige Installations- und Kaufempfehlung

    Du hast hier verschiedene Möglichkeiten, die alle Vor- oder Nachteile haben, die nur individuell bewertet werden können.

    Getreu dem Motto: "Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg", ist die technisch beste und auch einfachste Variante eine Neuverkabelung mit Installation der benötigten Kabel bis zu den Anschlussstellen. Manchmal gibt es auch nachträglich Möglichkeiten, Kabel unauffällig z.B. hinter Sockelleisten o.ä. zu installieren.

    Weiterhin möglich: Verwendung einer Stacker/Destacker Lösung. Damit können 2 Sat-Signale auf eine Leitung geschaltet werden. Damit umgehst Du aber nur temporär das Problem, dass Du vielleicht doch später noch weitere Anschlüsse benötigst.

    Die preiswerteste Variante: Du splittest das Sat-Signal direkt am neu zu kaufenden Twin-Receiver. Damit hast Du aber mit beiden integrierten Tunern nur jeweils Zugriff auf eine (dieselbe) Sat-Ebene. Freilich befinden sich zur Zeit viele deutsche Programme auf horizontal-high, aber das muss nicht so bleiben und es sind auch nicht alle Programme. Diese Lösung würde ich Dir nicht empfehlen.

    Eine weitere Möglichkeit: Du kaufst Dir eine Einkabelanlage. Z.B. gibt es Unicable-LNBs, mit denen 4 Anschlüsse direkt versorgt werden können, auch in Baumverteilung. Der Nachteil ist hier, dass nicht alle Receiver damit funktionieren, sondern nur spezielle Geräte, die den Befehlssatz unterstützen. Gleiches gilt für ähnliche Systeme (z.B. delta sum, TechniRouter von Technisat).

    Es ist alles eine Frage, was Du konkret unter:
    verstehst.

    Welches LNB Du benötigst, hängt von der gewählten Anlagenkonfiguration ab, da Du evtl. ein spezielles LNB benötigst.

    Die 60er Grundig kannst Du ohne Probleme weiter verwenden.

    Bei Receivern gibt es sehr viel Auswahl, da werden Dir bestimmt einige User Empfehlungen geben können. Oft hilft es auch, in den entsprechenden Geräteforen zu lesen, da kann man sich einen Eindruck von der Praxistauglichkeit der Geräte verschaffen. Bitte beachte, dass Du bei der Wahl einer Einkabelanlage nur bestimmte, zumeist vom Hersteller der Anlage zertifizierte, Receiver verwenden kannst.
     

Diese Seite empfehlen