1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bellut: Vereinigung von ARD und ZDF „nicht realisierbar“

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 7. April 2021.

  1. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.132
    Zustimmungen:
    9.968
    Punkte für Erfolge:
    273
    Anzeige
    Die ARD ist grün mit ein paar schwarzen und roten Farbtupfern hier und da, das ZDF ist nur tiefgrün :sneaky::rolleyes:
     
  2. Terranus

    Terranus ErdFuSt

    Registriert seit:
    8. Mai 2002
    Beiträge:
    32.132
    Zustimmungen:
    9.968
    Punkte für Erfolge:
    273
    TF1 sendet nicht mehr ? Die haben genau wie das ZDF sogar Spartenkanäle...
     
    HiFi_Fan, FilmFan und Winterkönig gefällt das.
  3. Volterra

    Volterra Foren-Gott

    Registriert seit:
    30. November 2004
    Beiträge:
    11.215
    Zustimmungen:
    1.242
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    Sony Z465800
    Sony 40EX500
    Panasonic Bluray Sat - Rec.
    Die ÖR schalten fast 50% aller Haushalte ein.
    Spitzenreiter ist das ZDF.
    Macht keiner was dran und da könnt ihr euch abstrampeln so viel ihr wollt.....
     
    AllBlackNZ gefällt das.
  4. NFS

    NFS Institution

    Registriert seit:
    20. März 2006
    Beiträge:
    17.165
    Zustimmungen:
    1.460
    Punkte für Erfolge:
    163
    Das wiederum würde die Abschaltung von arte deutsch, 3sat, Kika und Phoenix erzwingen.
     
  5. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    6.603
    Zustimmungen:
    3.202
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das ist doch eine gute Grundlage, um es in überlebensfähiges Privatfernsehen zu wandeln, das die anderen 50% der Haushalte nicht mitfinanzieren müssen.
     
    FilmFan gefällt das.
  6. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.586
    Zustimmungen:
    16.889
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Darum gehts nicht eine Privatisierung würde einer Einstellung gleich kommen. Da würden sehr viele Formate ganz eingestellt werden und das hätte dann auch gravierende Auswirkungen von Gemeinschaftproduktionen von ARD und ZDF. (z.B. bei Sportübertragungen wo es meist keine Alternativen gibt.) Für die Zuschauer würde es somit dann noch teurer wenn sie deswegen Pay-TV abbonieren müssten.
     
    AllBlackNZ gefällt das.
  7. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    59.787
    Zustimmungen:
    25.797
    Punkte für Erfolge:
    273
    Das habe ich mir mittlerweile aber auch abgewöhnt. Das gucken kann man sich sparen. Es gibt nur noch eine rot/Grüne Meinungsfärbung der "Journalisten".
     
  8. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    59.787
    Zustimmungen:
    25.797
    Punkte für Erfolge:
    273
    Und warum? Weil sich das ZDF den Mechanismen des Privatfernsehens bedient. Eine Art zwangsfinanziertes RTL.
    Mit den selben primitiven Fernsehfilmen. Wissenschaftsmagazine hat man auf nach 22:00 Uhr gelegt. Kultur findet im Hauptkanal praktisch gar nicht statt etc.pp.
     
    HiFi_Fan, FilmFan und DocMabuse1 gefällt das.
  9. Gorcon

    Gorcon Kanzler Premium

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    133.586
    Zustimmungen:
    16.889
    Punkte für Erfolge:
    273
    Technisches Equipment:
    VU+ Uno 4K SE mit Neutrino HD + VTi
    Warum sollte es?! Dafür gibts doch die Spartenkanäle. Das machen doch heute alle so.
     
  10. Eike

    Eike von Repgow Premium

    Registriert seit:
    7. Februar 2003
    Beiträge:
    59.787
    Zustimmungen:
    25.797
    Punkte für Erfolge:
    273
    Weil dafür der ÖR Rundfunk da ist und nicht für Masseneinschaltquoten über Mainstream.
    Zudem ist der ÖR Rundfunk verpflichtet die eingesetzten Gelder sparsam und effizient zu verwenden,
    Das heißt für mich auch, ein Kanal des ZDF reicht auch. Der Auftrag findet in einem Kanal statt, die anderen können abgeschaltet werden. Beim ZDF findet übrigens auch auf Neo und schon gar nicht auf dem Abnudelkanal Info statt.

    Zudem, warum soll es eine Konkurenz zwischen ARD und ZDF geben? Zwei zwangsfinanzierte Anstalten? Geht mir nicht auf, gibt's sonst nirgends in Europa.
    Dieser "Wettbewerb" wird von uns finanziert und hat dann auch nichts mit Konkurrenz zu tun sondern mit Subvention.
     
    HiFi_Fan, FilmFan und DocMabuse1 gefällt das.