1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

bekommen den Schreibschutz nicht deaktiviert

Dieses Thema im Forum "d-box 1 und d-box 2" wurde erstellt von LuckyStriker, 8. April 2004.

  1. LuckyStriker

    LuckyStriker Junior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Offenbach
    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich versuche jetzt seit gestern mittag auf meine Sagem Box ein Linux Image aufzuspielen, aber anscheinend bin ich noch nicht mal fähig diesen verflixten Schreibschutz aufzuheben. Ich versuche es mit dem Bootmanager und Miniflash. Die Box hat einen Intel Flash Chip. Nullmodemkabel und Ethernet sind angeschlossen. Als Brücke dient mir ein fester, einadriger Klingeldraht.
    Wenn ich jetzt den Bootmanager starte und die Box einschalte klappt alles wunderbar. Der help Command kommt an und ich kann die Box auch über DOS anpingen. Jetzt überbrücke ich die Kontakte und wenn ich das Script "enable_debug mit miniflsh.txt" ausführe, rattert er mir die ganzen Befehle runter und wenns fertig ist,
    sehe ich im Com-Terminal immer die Meldung "FlashingNow->failed".
    Das bedeutet ja, dass der SChreibschutz wohl nicht aufgehoben wurde.
    Kann mir mal ein Sagem Besitzer erklären, wie er das geschafft hat ? Ich habe auch schon die Kontakte ein wenig freigekratzt, aber daran scheints wohl auch nicht zu liegen.
    Hat vielleicht irgend jemand einen Tipp, weil das BS was drauf ist, nervt schon gewaltig.
    Danke im Voraus
    CU
    LS
     
  2. ukroll96

    ukroll96 Guest

    Hast du die Anleitung genommen von Dietmar H.?

    Da ist doch alles ganz genau erklärt und das funzt 100 pro? Ich persönlich tendiere zur MHC-Methode.

    Gruß

    UK

    <small>[ 08. April 2004, 18:06: Beitrag editiert von: ukroll96 ]</small>
     
  3. Nimrai

    Nimrai Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Rosenheim
    Ich mache es genauso wie du auch. Von den beiden Möglichkeiten den Schreibschutz zu deaktivieren nutze ich immer die zweite, also die neue Methode. Eine Meßstrippe, auf einer Seite eine Krokodilklammer auf der anderen eine Prüfspitze. Die Krokodilklammer fest mit dem Gehäuse verbinden (GND) und die Prüfspitze zum richtigen Zeitpunkt mit etwas Druck auf den Lötpunkt drücken, das klappt eigentlich immer.

    Ist dir schon klar das der Schreibschutz während der ganzen Scriptausführung deaktiviert bleiben muss(60-70sec), ein kurzes Antippen genügt bei der Sagem 1xIntel nicht. Mit einem einadrigen Klingeldraht dürfte das gar nicht so einfach sein.

    <small>[ 08. April 2004, 22:39: Beitrag editiert von: Nimrai ]</small>
     
  4. LuckyStriker

    LuckyStriker Junior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Offenbach
    Okay habs endlich geschafft. Danke für Eure Antworten.
    @ukroll96: hatte mich an die Anleitung von Toms Hardware Guide gehalten, da hatte ich nix von der MHC-Methode gelesen, aber jetzt hats geklappt.

    @Nimrai: Ist mir schon klar, dass der Schreibschutz die Scriptphase über überbrückt sein muss, aber für die alte Methode waren meine Prüfspitzen zu dick und Löten wollte ich nicht.

    Allerdings war es gar nicht so einfach, an ein Image ranzukommen, alexW ist vorläufig eingestellt, die Backup-Seite hatte zuviel Traffic und bei JtG kann ich mich nicht registrieren. 3x versucht, nie ne Aktivierungsmail bekommen. durchein

    Habe jetzt noch ein AlexW 1.6.8 bekommen und draufgespielt. Ist das okay oder schon total veraltet ?

    CU
    LS
     
  5. Lechuk

    Lechuk Institution

    Registriert seit:
    14. April 2002
    Beiträge:
    15.316
    Ort:
    bln
    Technisches Equipment:
    Sat:
    Atemio AM510
    19,2° - 28,2°

    TV:
    Optoma HD26 92"
    aktives 3D

    Ton:
    7.1-Kanal A/V Surround Receiver
    TEAC AG-D500
    Heimkino Boxensystem eingerichtet nach 3.1.13 ITU.R 3/2

    Sony VAJO
    HP Pavilion dv6545eg

    Samsung BD-D6500 3D
    Samsung BD-F7500 3D

    LD
    Denon LA-2300A
  6. LuckyStriker

    LuckyStriker Junior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Offenbach
    Danke für die Links,

    habe jetztdie Version 1.6.10 und die Datei cdk.cramfs vom 22.07.03 runtergeladen.
    Liege ich damit richtig, dass ich für das neue Image die komplette Prozedur nochmal ausführen muss ? Bzw. wenn ich nur die cramfs datei hochladen würde, muss da die Box in einem bestimmten Stadium sein ?

    Danke an alle Beteiligten
    CU
    LS
     
  7. Nimrai

    Nimrai Silber Member

    Registriert seit:
    20. Juli 2003
    Beiträge:
    563
    Ort:
    Rosenheim
    Nein, die Box muss nur einmal in den Debug-Modus gebracht werden, sie verbleibt dann für alle Zeiten in diesem Modus.
    Die Box muss danach niemals mehr geöffnet werden, zum Flashen eines neues Images genügt (mit Einschränkungen) auch nur eine Netzwerkverbindung, ein Nullmodemkabel ist dazu nicht mehr zwingend nötig(aber empfehlenswert).

    <small>[ 09. April 2004, 14:24: Beitrag editiert von: Nimrai ]</small>
     
  8. LuckyStriker

    LuckyStriker Junior Member

    Registriert seit:
    19. Januar 2004
    Beiträge:
    20
    Ort:
    Offenbach
    Okay danke,

    werde mich mal dran setzen.
    CU
    LS
     
  9. ukroll96

    ukroll96 Guest

    Na siehste, LS, so einfach geht das l&auml;c Gratulation.

    Gruß

    Uk
     

Diese Seite empfehlen