1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

BBC über Astra

Dieses Thema im Forum "Auslands-TV / Pay-TV International / Erotik" wurde erstellt von Queen.E, 6. Dezember 2003.

  1. Queen.E

    Queen.E Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Frankfurt
    Anzeige
    Hallo,
    habe eine 85cm-Analog-Schüssel mit 2 LNBs (eins auf Astra eins auf Eutelsat ausgerichtet). Habe kürzlich erfahren, dass man BBC über Schüssel unverschlüsselt empfangen kann. Hierzu meine Fragen: 1. brauche ich hierfür einen Digitalreceiver? 2. kann ich das mit meiner Schüssel und den zwei vorhandenen LNBs bewerkstelligen oder muss da neue Hardware her? 3. wie groß ist in etwa der finanzielle und zeitliche Aufwand einer Umrüstung?
    Wäre für eine kompetente Antwort sehr dankbar!
    Queen.E durchein
     
  2. Jay16K

    Jay16K Senior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Hauppauge DVB-T Stick Nova
    NoName DVB-T PCI Karte
    T-Home MR300-B
    Für BBC World geht es Analog über Eutelsat
    Für Das komplette BBC-Paket brauchst du einen Digital-Receiver mit CI-Slot
    Die Sat-Schüssel ist gross genung, eventuell werden Digitalfähige LNBs benötigt (preis pro LNB ab 20€)
    dann wird noch ein DiSEqC-Switch notwendig wenn Astra und Eutelsat gleichzeitig an den Receiver sollen (ca. 25€)
    Insgesamt mit CI fähigem Digi-Receiver, LNBs und Switch kommt es auf (receiver 170€+LNBs 40€+Switch 25€) 235€
    cu Jay16K
     
  3. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Hallo, hier Deine Antworten...

    1.: Ja, BBC und der gesamte Satellit senden nur digital
    2.: Du brauchst ein 3.LNB, die Position liegt auf 28,2°Ost, die Multifeed-halterung mußt Du eventuell erweitern /umarbeiten....Notfalls mußt Du auf Hotbird verzichten, aber Digireceiver können via DiSEqC mühelos 4 LNB's steuern...(eventuell neuer Umschalter erforderlich)
    3.: Finanziell: LNB:ca.35Euro...DiSEqC-Schalter (4/1):ca.20 Euro
    Zeitlich: Das kommt auf Dein Geschick an, rein technisch ist der Empfang in Frankfurt problemlos möglich.
    Du wohnst zum Glück in der stark bestrahlten Westzone, Sat-Gucker weiter östlich/südöstlich haben es da viel schwerer, denn der Satellit(mit BBC)ist auf England gebeamt, nur so wurde die unverschlüsselte Ausstrahlung überhaupt erst möglich...

    Viele Grüße aus "Orschl" ;-)

    Alle Programme via 28°Ost
     
  4. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    auch. Kann aber auch digital über Astra uncodiert empfangen werden.

    sorry. Aber totaler Blödsinn!

    Die BBC sendet ihre Programme digital uncodiert auf Astra 2D. Wozu sollte man da also einen CI-Slot benötigen?

    Wichtig wäre nur noch eins: Je südöstlicher man wohnt, desto größer muss die Schüssel sein.
     
  5. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.077
    Ort:
    Berlin
     
  6. Jay16K

    Jay16K Senior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Hauppauge DVB-T Stick Nova
    NoName DVB-T PCI Karte
    T-Home MR300-B
     
  7. Queen.E

    Queen.E Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Frankfurt
    @ Jay16K:
    Vielen Dank für die prompte Antwort. Habe bereits einen DISEqC-Umschalter, da ich ja bisher zwischen Astra und Eutelsat (Hotbird) hin- und hergeschaltet habe. Kann ich den u.U. auch für einen Digitalreceiver verwenden?

    @ Brummschleife:
    Die Gnade der westlichen Lage... Danke für deine Antwort. Brauche ich auch ein 3. LNB wenn ich auf Hotbird verzichten kann? Den schaue ich sowieso nicht mehr. Würde auch u.U. einen leichten Qualitätsverlust der bisherigen Astra-Programme in Kauf nehmen.
    Gruß nach Orschl!

    @ Michael & Saviola:
    Ich nehme an, dass die Digital-Receiver ohne CI-Slot etwas günstiger sind. Vielen Dank für diesen nützlichen Hinweis!
     
  8. Jay16K

    Jay16K Senior Member

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    182
    Ort:
    Nürnberg
    Technisches Equipment:
    Hauppauge DVB-T Stick Nova
    NoName DVB-T PCI Karte
    T-Home MR300-B
    Ja den DiSEqC-Switch kannst du weiter benutzen,
    wenn du auf Eutelsat verzichten willst und Astra2D empfangen willst brauchst du einen anderen multifeed halter da dein aktueller nur eine 6,2° Differenz hat, bräuchtest dann entweder einen variabeln (16€ bei Conrad) oder einen mit 9° Differenz
     
  9. Brummschleife

    Brummschleife Board Ikone

    Registriert seit:
    12. September 2003
    Beiträge:
    4.794
    Ort:
    Eschborn
    Technisches Equipment:
    Philips 42PFL6687K
    Gibertini Cassegrain CPR 60
    Hallo QueenB.,

    der DiSEqC-Umschalter kann auf jeden Fall wiederverwendet werden, wenn Du die Hotbird-Position aufgibst. Astra"2" ist zugegebenermaßen auch um einiges interessanter. Um das Optimum aus Deiner Antenne herauszuholen, würde ich wie folgt vorgehn: Du richtest das mittlere LNB optimal auf Eurobird(28,5°Ost)aus, im Bereich 12510-12575 Vertikal(siehe Liste)senden einige dauerhafte Feeds(das sind Programmzuspielungen), nach denen sich mit Hilfe des Signalpegelanzeigers im Digireciever die Antenne sehr gut ausrichten lässt, ohne daß Du zusätzliche Hilfsmittel benötigst. Du wirst das LNB leicht nach links(Draufsicht LNB-Feed - im Uhrzeigersinn rückwärts)verdrehen müssen, um optimales Signal zu bekommen, das ist normal, denn der Satellit strahlt schon merklich seitlich ein. (Frankfurt: ~8°Ost ; Astra"2": ~28°Ost)
    Dann paßt Du das links anzubringende Astra"1"-LNB an. Einen Qualitätsverlust mußt Du nicht befürchten, denn das Signal ist stark genug, um mit einer 85er Schüssel auch schielend noch einwandfrei empfangen zu werden. Du wirst feststellen, daß das LNB auf einer anderen Höhe sitzen muß, und zwar etwas unterhalb des mittigen LNB. Auch das ist normal, da der Einstrahlungwinkel hier höher ist. Du schließt dann das Astra"1"-LNB an DiSEqC1 an, das Astra"2"-LNB an DiSEqC2, das ist einfach besser, da Du häufiger Astra1 ansteuern wirst und Du so schon große Teile der Vorprogrammierung des Digireceivers verwenden kannst. Sicher fragst Du Dich, warum die Konstellation ausgerechnet SO sein soll - gaaanz einfach, auf dem Eurobird wird regelmäßig "gefeedet" und zwar fast ausschließlich von der "Deutschen Bundespost Telekom", hier kannst Du u.a. Eishockey und diverse Fußballspiele der Regionalliga sehen, die sonst nur ausschnittsweise oder im Pay-TV zu sehen sind. Auch siehst Du, wie so eine Live-Schalte aufgebaut wird und wie lange im Vorfeld "herumgewurstelt" wird, bis dann endlich die "heißen 1:30" über den Sender gehen. Für diese Feeds brauchst Du die volle Antennenleistung, denn sie sind meist relativ schwach. Du bist dann auch ein richtiger DX-er, denn die Feeds ändern immer wieder ihre Parameter und das macht richtig "Laune", sie immer wieder aufs neue einzufangen. Achte daher bei Receiverkauf darauf, daß Du "manuelle PID-Eingabe" machen kannst, sonst bliebt Dir dieser Spaß leider versagt.
    Sollte Dich die ganze Feed-Geschichte NICHT interessieren, dann richte Deine Antenne auf Astra"2"(liegt etwas neben dem Eurobird)mittig aus und empfange den Astra"1" schielend, das ist technisch auch völlig OK. Der Astra2D(mit BBC)ist der schwächste hier und hat eine hohe Fehlerkorrektur(5/6), sodaß es schielend und bei extrem schlechtem Wetter zu Ausfällen kommen könnte. Aber normalerweise reicht es immer noch dicke und bei digital kommst Du auch mit mittleren Signalstärken aus.

    Na dann wünsche ich Gutes Gelingen...

    Erneut Viele Grüße aus Orschl
     
    Zuletzt bearbeitet: 27. November 2004
  10. Queen.E

    Queen.E Neuling

    Registriert seit:
    6. Dezember 2003
    Beiträge:
    4
    Ort:
    Frankfurt
    Hallo Brummschleife,
    vielen Dank für deine umfangreiche Information. Glaubst du, dass man das ohne Vorkenntnisse bewerkstelligen kann? Da ich BBC auf jeden Fall empfangen möchte, bin ich fest entschlossen, habe aber noch nie eine Schüssel installiert oder justiert. Wahrscheinlich reicht auch der Winkel meines bisherigen Multifeed nicht aus und ich muss zusätzlich herumschrauben. Bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich für den digitalen Empfang neue LNBs brauche, wahrscheinlich aber schon, denn meine sind schon ein paar Jahre alt. Die Feed-Geschichte klingt mir etwas kompliziert. Ich bin eher der 08/15-Fernsehzuschauer, mit einem großen Interesse an englischen und englischsprachigen Programmen. Wenn das mit ein wenig technischem Verständnis und handwerklichen Grundkenntnissen zu schaffen ist, werde ich das Vorhaben selbst in Angriff nehmen, ansonsten gibt es im Rhein-Main-Gebiet ja auch noch fähige Sat-Techniker.
    Viele Grüße Richtung Taunus!
     

Diese Seite empfehlen