1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Bauern klagen über langsames Internet

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 23. April 2018.

  1. KTS

    KTS Talk-König

    Registriert seit:
    28. Oktober 2006
    Beiträge:
    6.030
    Zustimmungen:
    403
    Punkte für Erfolge:
    93
    Anzeige
    es heißt ja auch "Deutscher Bauernverband"
     
    Winterkönig, Doc1 und KL1900 gefällt das.
  2. Televisio

    Televisio Talk-König

    Registriert seit:
    26. Februar 2006
    Beiträge:
    5.977
    Zustimmungen:
    3.241
    Punkte für Erfolge:
    213
    Das Internet jammert manchmal auch über langsame Bauern. Nur fair. ;)
     
  3. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    5.644
    Zustimmungen:
    2.255
    Punkte für Erfolge:
    163
    Quasi jedes Dorf hier hat seinen Ortverein der "Bauern- und Winzerschaft".
    Der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd e.V. - hat über 600 Ortsvereine.

    "Landwirt" gehört in das Vokabular von Städtern ;)
     
    Winterkönig und -wolf- gefällt das.
  4. sanktnapf

    sanktnapf Wasserfall

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    9.188
    Zustimmungen:
    7.757
    Punkte für Erfolge:
    273
    Also wir wohnen auch auf einem Bauernhof in haben VDSL 50. Der Altbauer hat letztens eh den Junior zusammengeschissen, er soll nicht imm Filme runterlagen sondern was Sinnvolles für die Landwirtschaft. :)
     
  5. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    73
    Ach diese vielen Versprechungen, die die Politik mal wieder nicht einhält. Und von dieser Bundesregierung, insbesondere Frau Merkel, was zu fordern, wo für sie das Internet fast Neuland ist. Funklöcher sollten durch 4G der Vergangenheit angehören. Ergebnis: Es sind noch immer genügend Funklöcher da, unabhängig von 4G.

    Das Ziel mit den 50 MBit/s flächendeckend. Über wieviele Jahre hat uns Frau Merkel schon prozentweise was versprochen, was nicht eingetreten ist. Die letzte zeitnahe Ankündigung mit Ende 2018, dass alle Haushalte mit 50 MBit/s im Internet unterwegs sein werden, wird mal wieder nicht erreicht werden.

    Aber der Hammer kommt noch: Mobilfunkstandard 5G. Laut diesem Artikel hier Editorial: Der Kampf um die 5G-Netze beginnt braucht alleine Hamburg mehr Sendemastantennen, als alle Netzanbieter an LTE Antennen bundesweit haben. Wer soll denn das bitte alles bezahlen. Wenn das stimmt, dann sind wir bald möglicherweise von Antennen umgeben, unabhängig vom Aufbaupersonal.

    PS: Das Ziel mit den 50 MBit/s flächendeckend bis Ende 2018 scheitert auch an mangelnden Personal (angeblich sei das Geld da, nur wird nur unzureichend ausgeschöpft).
     
    Martyn gefällt das.
  6. SMan

    SMan Silber Member

    Registriert seit:
    23. März 2001
    Beiträge:
    922
    Zustimmungen:
    157
    Punkte für Erfolge:
    53
    Das Problem bei der Verwirklichung von "50 Mbit/s flächendeckend" ist soviel ich gelesen habe, der finanzielle Eigenanteil der Gemeinden. Diesen wollen bzw. können diese oft gar nicht aufbringen.
     
    Martyn gefällt das.
  7. heianmo

    heianmo Silber Member

    Registriert seit:
    1. August 2007
    Beiträge:
    645
    Zustimmungen:
    196
    Punkte für Erfolge:
    53
    Auch die Landwirtschaft findet im 21. Jh. statt,
    * der oben erwähnte Verwaltungskram wegen diverser Statistik-, Stillegungs-, Düngevorgaben, Anbaurichtlinhen, Flächennutzungsnachweise, ...(der gesetzlich noch vom kleineren bis mittleren Bauernhof statt vom modernen Betrieb ausgeht),
    * Fernwartung (z.B. Biogasanlagen),
    * Update der IT (Steuerungen auf den Traktoren oder im Stall, PC., ...),
    * Auslösen von Bestellungen,

    schließlich und endlich:
    die normale Internetnutzung wie überall.
     
    Winterkönig gefällt das.
  8. HD-Fan

    HD-Fan Gold Member

    Registriert seit:
    11. Juni 2009
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    160
    Punkte für Erfolge:
    73
    Der genannte Grund ist ein Teilproblem, kein hauptsächlicher, denke ich mal. In Vergleich zu anderen Kosten, die die Städte und Gemeinden haben, ist es hier nur ein Bruchteil.

    Zu diesen anderen Vorhaben bis zum Jahre 2025 flächendeckend Gigabit Anschlüsse erfüllen zu wollen. Wer glaubt, dass die Städte und Gemeinden mal wieder die Straßen und Gehwege deswegen extra aufreißen lassen, dem ist kaum mehr zu helfen.
     
  9. joegillis

    joegillis Board Ikone

    Registriert seit:
    4. August 2009
    Beiträge:
    3.079
    Zustimmungen:
    630
    Punkte für Erfolge:
    123
    Schau dir einfach mal einen modernen Traktor von innen an. Ohne Internetanschluss geht auch auf einem Bauernhof nix mehr.
     
    Winterkönig gefällt das.
  10. KL1900

    KL1900 Talk-König

    Registriert seit:
    29. September 2011
    Beiträge:
    5.644
    Zustimmungen:
    2.255
    Punkte für Erfolge:
    163

Diese Seite empfehlen