1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

Dieses Thema im Forum "Special: Sport im TV - Sport Live-Talk" wurde erstellt von dfboarder, 16. September 2004.

  1. dfboarder

    dfboarder Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2003
    Beiträge:
    378
    Ort:
    Frankfurt
    Anzeige
    Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Nach sechs Jahren gehen das Deutsche Sportfernsehen und die deutsche Basketball-Liga getrennte Wege. BBL-Commissioner Otto Reintjes setzt nun auf Übertragungen bei Premiere.

    Die deutsche Basketball-Bundesliga (BBL) wird nach sechs Jahren nicht mehr vom Deutschen Sportfernsehen (DSF) übertragen. Der Münchner Privatsender nutzte eine Ausstiegsklausel, um vorzeitig aus dem bis 2005 datierten Vertrag auszusteigen. «Die gemeinsam formulierten Ziele haben wir in sechs Jahren nicht erreicht», sagte DSF-Geschäftsführer Thomas Deissenberger. Allerdings sicherte sich der Sender die Übertragungsrechte für die kommenden beiden Europameisterschaften 2005 und 2007 sowie der Weltmeisterschaft 2006.

    Premiere wäre der richtige Schritt

    Die kommende Saison der BBL wird aber wohl von einem anderen Münchner Sender übertragen. «Wir haben gute Gespräche mit Premiere geführt, keine Frage. Spätestens in 14 Tagen wird eine Entscheidung fallen», sagte BBL-Commisioner Otto Reintjes der Netzeitung.

    Dass die Liga dort nur von etwa drei Millionen Premiere-Kunden empfangen werden kann, interessiert den Funktionär, der nach der neuen Saison wieder zu Bayer Leverkusen zurückkehren wird, noch nicht. «Wenn es klappen würde, wäre es der richtige Schritt, da wir Sendezeit und Sendeformat garantiert bekommen», so Reintjes.

    «Fangen nicht bei Null an

    Zudem scheinen auch Möglichkeiten zu bestehen, dass die Ligaspiele vielleicht doch einer breiten Öffentlichkeit präsentiert werden. «Es sind noch etliche Dinge, die uns Chancen ermöglichen, über die ich aber wegen der laufenden Verhandlungen noch nicht reden kann», so Reintjes.

    Dass die BBL sich durch einen möglichen Wechsel zu Premiere – ähnlich wie vor sechs Jahren beim Wechsel von den öffentlich-rechtlichen Sendern zu DSF – einen neuen Kundenstamm aufbauen muss, verneint Reintjes aber. «Ich glaube nicht, dass wir bei Null anfangen. Wenn wir beim DSF einen Anteil von 600.000 bis 700.000 gehabt hätten, hätten wir vielleicht alles noch einmal überdacht.» So aber verfolgten rund 120.000 Zuschauer das Spiel der Woche.

    Auch eine Rückkehr zur ARD oder zum ZDF wurde von Reintjes durchgedacht. Gespräche fanden auch schon statt, doch ein Erfolg konnte nicht erzielt werden. «Dort gibt es Fußball und Formel 1 und etwas Skispringen. Die kleineren Sportarten wie Basketball, Handball oder Eishockey finden dort nicht statt. Das ist wie gegen Windmühlen anrennen.»

    Quelle: www.netzeitung.de
     
  2. BlumiOne

    BlumiOne Institution

    Registriert seit:
    5. Juli 2001
    Beiträge:
    16.240
    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Also ich hoffe mal, dass Premiere das nicht macht, denn die BBL ist einfach nur extrem langweilig wenn man schon mal ein NBA Spiel gesehen hat!
     
  3. Super-Mario

    Super-Mario Guest

    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    tja mal abwarten!!! Wann sind denn immer die Spielzeiten?????
     
  4. MrNike

    MrNike Senior Member

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    478
    Ort:
    Worms
    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Faende ich gut. Halt schade fuer die 'Nichtabonnenten', allerdings besteht dann Hoffung auch 2 Spiele pro Woche und das auch in angemessener Qualitaet.

    Greetings,

    MrNike
     
  5. MikeH

    MikeH Platin Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2004
    Beiträge:
    2.364
    Ort:
    Auf einer Insel im Nordatlantik
    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Also 120.000 Leute haben beim DSF eingeschaltet. Ich glaube das sagt doch schon so einiges über die Massenwirkung aus. Alba Berlin spielt in der grössten Stadt Deutschlands aber ihre Halle die 9000 Zuschauer fasst kriegen sie auch nur in der Endphase der Playoffs und vielleicht mal nen wichtigen Europaligaspiel voll, bei Durchschnittsspielen sind das vielleicht 4000 Leute in der Halle und das in einem Grossraum mit 4 Millionen Menschen. Bei den Eisbären der DEL wäre der Schnitt wohl auch nicht viel höher.

    Also ich sehe weder für DEL noch BBL grosse Zukunft TV-technisch da sie einfach auf Dauer nur eine kleine Randgruppe ansprechen und nicht mit grossen Quoten zu rechnen ist. Für Pay-TV ist das natürlich schon etwas attraktiver und Premiere bemüht sich ja schon für die BBL-Rechte. Wobei ich mich fragen muss wo Premiere das alles hinpacken will..Samstag und Sonntag sind doch schon mit Fussball und American Sports vollgepackt, weder das eine noch das andere kann man wirklich reduzieren ohne mehr Leute zu vergraulen als man durch die BBL anlocken kann.
     
  6. dfboarder

    dfboarder Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2003
    Beiträge:
    378
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Stand: 14. September 2004 - 07:38 Uhr

    1 .Spieltag
    Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
    22.10.2004 19:30:00 ALBA BERLIN : EWE Baskets Oldenburg 0 : 0
    22.10.2004 19:30:00 BS|ENERGY Braunschweig : Artland Dragons 0 : 0
    22.10.2004 19:30:00 Telekom Baskets Bonn : WALTER TIGERS TÜBINGEN 0 : 0
    22.10.2004 19:30:00 Bayer Giants Leverkusen : TSK Würzburg 0 : 0
    22.10.2004 19:30:00 EnBW Ludwigsburg : OPEL SKYLINERS 0 : 0
    22.10.2004 19:30:00 RheinEnergie Köln : Union Baskets Schwelm 0 : 0
    27.10.2004 19:30:00 GHP Bamberg : ICELINE Karlsruhe 0 : 0
    10.11.2004 20:00:00 TBB Trier : Giessen46ers 0 : 0

    2 .Spieltag
    Datum Uhrzeit Heim Gast Ergebnis
    24.10.2004 15:00:00 Giessen46ers : ALBA BERLIN 0 : 0
    24.10.2004 15:00:00 OPEL SKYLINERS : GHP Bamberg 0 : 0
    24.10.2004 16:30:00 WALTER TIGERS TÜBINGEN : Bayer Giants Leverkusen 0 : 0
    24.10.2004 17:00:00 TSK Würzburg : EnBW Ludwigsburg 0 : 0
    24.10.2004 17:00:00 Artland Dragons : Telekom Baskets Bonn 0 : 0
    24.10.2004 17:00:00 EWE Baskets Oldenburg : BS|ENERGY Braunschweig 0 : 0
    24.10.2004 18:00:00 Union Baskets Schwelm : TBB Trier 0 : 0
    24.10.2004 18:00:00 ICELINE Karlsruhe : RheinEnergie Köln 0 : 0

    Quelle: www.basketball-bundesliga.de


    Am einen der Werktage.
     
  7. magicmaxi

    magicmaxi Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    199
    Ort:
    München
    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Das wäre eine tolle Entwicklung. Ich hoffe das Premiere sich die Rechte sichert. Auch wenn die letzte Saison mit zusätzlichen Übertragungen auf TV Berlin eigentlich auch eine guter Weg war. Hätten nur noch viele andere kleine Regionalsender gefehlt.
    Ich finde die BBL übrigens gar nicht langweilig, oft sogar spannender als die NBA (Natürlich nur aufgrund der größeren Identifikation mit den Teams durch die geringere Entfernung). Schade nur, dass es kein Münchner Team in der 1.Liga gibt.
     
  8. dfboarder

    dfboarder Senior Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2003
    Beiträge:
    378
    Ort:
    Frankfurt
    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Bundesliga soll nicht im Verborgenen blühen

    BASKETBALL Ligachef Reintjes sucht übertragenden Sender – EWE Baskets Oldenburg testen bei Turnier in Bad Neuenahr

    BBL und DSF gehen künftig getrennte Wege. Die Liga zahlte dem Sender für die Übertragung eine Million Euro.

    von oliver Schulz

    OLDENBURG - Die Basketball-Bundesliga (BBL) hat ein Darstellungsproblem. Einerseits hält der Zuschauerzuspruch in der obersten Spielklasse an – auch die EWE Baskets Oldenburg rechnen mit einem Dauerkarten-Rekord. Andererseits hat die BBL keinen Fernsehvertrag für die kommende Saison, die am 22. Oktober beginnt. Nach sechs Jahren wird die Medienpartnerschaft mit dem Deutschen Sport-Fernsehen (DSF) nicht fortgesetzt.

    Während der Spartensender den Ausstieg für sich reklamierte („Die gemeinsam formulierten Ziele haben wir nicht erreicht“, so Geschäftsführer Thomas Deissenberger), stellt sich die Trennung für die Bundesliga-Clubs anders dar. „Es ist eher so, dass die BBL beim DSF ausgestiegen ist“, sagte Jens Brämer. Der Manager der EWE Baskets sagte, die Liga sei nicht länger bereit gewesen, viel Geld für eine unzureichende Präsentation zu bezahlen. Produktionskosten in Höhe von 30 000 Euro pro Live-Übertragung, die dann nur 50 000 Fernseh-Zuschauer einschalten – da stehe der finanzielle Aufwand in keinem Verhältnis zum Ertrag. Alles in allem zahlte die Bundesliga eine Million Euro in der Saison.

    Möglicherweise wechselt die BBL nun von einer Nische in die andere. Über „gute Gespräche mit Premiere“ berichtete unlängst Otto Reintjes. Der Ligachef rechnet mit einem schnellen Ergebnis.

    Ganz sicher ohne TV-Übertragung werden die EWE Baskets heute um 19 Uhr beim Bundesliga-Turnier in Bad Neuenahr ihr Spiel gegen TBB Trier bestreiten. In der Bachemer Sporthalle treffen zuvor Telekom Baskets Bonn und Gießen 46ers aufeinander. Die Verlierer spielen am Sonnabend um 14 Uhr gegeneinander, das Finale beginnt um 17 Uhr. Nach dem Endspiel-Erfolg gegen Quakenbrück in Bremerhaven wollen die Oldenburger weiter zusammenwachsen.

    Gut läuft derweil der Dauerkartenverkauf der EWE Baskets. Über 250 neue Anträge sind eingegangen. Eine Rolle spielt sicher die Tatsache, dass im Erwerb einer Dauerkarte die Option für einen Platz in der neuen Sportarena enthalten ist. Heute endet die Rückmeldefrist für Dauerkarteninhaber.

    Quelle: www.nwz-online.de
     
  9. modano

    modano Guest

    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Ja, finde ich auch. Da sollen sie vielleicht mal wieder Eishockey zeigen.
     
  10. magicmaxi

    magicmaxi Senior Member

    Registriert seit:
    14. Februar 2003
    Beiträge:
    199
    Ort:
    München
    AW: Basketball-Bundesliga nicht mehr im DSF

    Ihr müsst es ja nicht ansehen, aber es gibt auch Leute die die BBL gerne mögen. (Ich zum Beispiel)
     

Diese Seite empfehlen