1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Badezimmer Einbauradio

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von Matthias K., 21. April 2012.

  1. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Anzeige
    Es gibt ja fürs Bad diese Unterputz Radios.
    Die Hersteller sprechen dabei gerne von Digitalradio.
    Leider ist dann aber nicht das drin, was man erwartet hat,
    Kein DAB+ Tuner, sondern ein reines UKW Radio, wo nur die Bedienung und Anzeige digital sind, also ein digitaler Tuner fürs analoge UKW-Programm.

    Wenn jemand von euch mal ein echtes Digitalradio (mit DAB+ Empfang) entdeckt, postet es doch bitte in diesen Thread hier rein.
     
  2. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    8.019
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Badezimmer Einbauradio

    Muß es Unterputz sein?
     
  3. bdroege

    bdroege Board Ikone

    Registriert seit:
    27. Februar 2001
    Beiträge:
    4.053
    Zustimmungen:
    237
    Punkte für Erfolge:
    73
  4. robiH

    robiH Wasserfall

    Registriert seit:
    7. August 2003
    Beiträge:
    8.019
    Zustimmungen:
    65
    Punkte für Erfolge:
    58
    AW: Badezimmer Einbauradio

    Finger weg!
    Das kann nur das alte DAB, nicht DAB+!
     
  5. -Loki-

    -Loki- Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    73
  6. teucom

    teucom Talk-König

    Registriert seit:
    3. Mai 2004
    Beiträge:
    6.655
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    LG 40" Standardflachmann, WDTV, TV-Server
    AW: Badezimmer Einbauradio

    Ein Unterputz-DAB+-Radio dürfte angesichts der DAB-Sendeleistungen ohne Raumantenne und inmitten geerdeter / wassergefüllter Rohre eine Herausforderung darstellen - wenn man nicht in unmittelbarer Sendernähe wohnt.
    Die Idee, das Stromnetz selbst als Antenne zu missbrauchen, klappt im Zeitalter diverser hochfrequenter, schmal- und breitbandiger Stromleitungs-Datendienste und vor allem der massiven Verbreitung von Schaltnetzteilen im Hausnetz nicht mehr, ähm, besonders gut :).
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. April 2012
  7. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Badezimmer Einbauradio

    Fragen nach integrativen Bad-Radios tauchten vereinzelt hier und da in div. Foren oder in div. Threads dieser Foren hier auf.
    Als spezielles Thema macht es mehr Sinn.
    Deshalb habe ich diese Frage hier in den Raum gestellt.
    Es könnte und sollte zum Sammelthread für diese Frage werden.

    Für mich selbst könnte sie in einigen Wochen (jetzt eher Monaten, hoffentlich nicht Jahren) akut werden, falls ich die angestrebte Immobilie zum ausgehandelten Preis bekomme (für uns schon ein bisschen zu viel, für den Verkäufer noch ein bisschen zu wenig).

    Wenn man dann später am Sarnieren ist, will man auch alles direkt "ideal" machen.

    Ich hatte in meiner ersten Mietswohnung, in der ich viele Jahre war, in der Küche die Arbeitsplatte später verlängert und die neue Freifläche darunter mit einer selbst gebauten Unterkonstruktion bestückt.
    In diese habe ich dann Lautsprecher und ein Blaupunkt-Autoradio integriert.
    Noch ein kräftiges stabilisiertes Netzteil von Conrad dazu und ein Antenne dahinter gelegt und schon hatte ich "mehr Empfang", als mit jedem Tischradio.

    In der aktuellen Mietswohnung steckt so ein Unterputz-Radio im Bad in den Fliesen, natürlich nur für UKW.
    Als Antenne wird die Erdleitung verwendet.
    Der Empfang der starken UKW-Sender ist normalerweise kein Problem. Dieser lässt sich jedoch je nach Position der Personen im Bad stark stören.
    Bei DAB würde es hier in Sendernähe also auch funktionieren, sich jedoch in bestimmten Momenten zu Aussetzern bringen lassen.

    Aber: Was spricht dagegen, wenn so ein Hersteller auch einen Antennenanschluss integriert.
    Ich meine, die Stromzuleitung muss man eh legen, warum nicht auch eine Antennenleitung.

    Irgendeine Notlösung würde sich immer schaffen lassen, worauf ich im Zweifel auch zurückgreifen würde.
     
  8. -Loki-

    -Loki- Gold Member

    Registriert seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    1.293
    Zustimmungen:
    189
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Badezimmer Einbauradio

    Könnte man als Antenne nicht auch ein Handtuchhalter nutzen?
     
  9. a.madeus

    a.madeus Neuling

    Registriert seit:
    3. Juli 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    AW: Badezimmer Einbauradio

    hallo zusammen,
    das Thema ist nun schon einwenig angestaubt- aber hier mal zum Verständnis. Das Eissound Premium ist sehr wohl DAB+ fähig- läuft absolut super in der Funktion. Man kann auch eine andere digitale Tonquelle anschliessen, zuim Beispiel einen MP 3 Player. Im Display des Premium werden dann auch die Titel angezeigt. Nur zur Info...
     
  10. Matthias K.

    Matthias K. Gold Member

    Registriert seit:
    10. September 2003
    Beiträge:
    1.441
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Badezimmer Einbauradio

    Interessant, diesen Thread hatte ich schon wieder vergessen.
    Inzwischen habe ich es tatsächlich so gemacht und bin sehr zufrieden:

    Das Bad musste ich eh neu machen, da habe ich im neuen Ytong-Sockel einen Ausschnitt für ein Autoradio und Lautsprecher gemacht.
    Diesem konnte ich dahinter eine UKW- und eine DAB-Antenne zuführen (in meinem Fall per Leitung vom Dach für mehr Ensembles, aber eine gute Antenne direkt im Sockel hätte es wohl auch getan).
    Die 12V konnte ich vom LED-Schaltnetzteil nehmen (hat ausreichend Leistung und Überlastungsschutz).

    Nach außen hin wird nur etwas mehr Fläche belegt, als mit so einem Dosenradio und nur an Stellen, wo es nicht stört, aber ich erlebe nun folgende Vorteile:
    - Stereo
    - besserer Klang
    - besserer Empfang
    - auch DAB+ Digitalradio
    - auch CD
    - auch USB
    - auch MP3

    Das iPhone könnte ich dort auch anschließen, dann würde es geladen werden und es gäbe so auch Internetradio.
    Aber das Schöne ist ja, so kompakt schon quasi alles integriert, und nichts rumstehen oder rumliegen zu haben.
    DAB+ bietet meist bereits eine ausreichende Auswahl.
     

Diese Seite empfehlen