1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Böhse Onkelz

Dieses Thema im Forum "Film-, Serien- und Fernseh-Tipps" wurde erstellt von BlackWolf, 28. September 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. BlackWolf

    BlackWolf Wasserfall

    Registriert seit:
    19. September 2003
    Beiträge:
    8.158
    Anzeige
    AW: CD-Tipps

    Mir fallen da nur die Onkelz ein. Wirklich eine Unverschämtheit.

    Dieser blöde US-Gangsta-Rap, bei dem jedes zweite Wort unter der Gürtellinie ist, der darf gespielt werden, aber die Onkelz nicht ...
     
  2. Worldwide

    Worldwide Guest

    AW: CD-Tipps

    Naja. Mir gefällt die Musik dieser band (b.onkelz) absolut nicht und außerdem wird die Band auch von sehr vielen rechten Skinheads und Nazis gehört wie auch Rammstein. Damit will ich jetzt keinesfalls sagen, dass die Band-Mitglieder auch rechts sind bzw. alle Fans dieser Band, aber es gibt eben durchaus auch viele rechte Fans der Band. Deshalb ist es okay, wenn sie sowas nicht spielen.
     
  3. SOIS

    SOIS Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    3.371
    AW: CD-Tipps

    Bitte erst informieren, und dann etwas schreiben:winken:
     
  4. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: CD-Tipps

    Klär uns auf. Mir sind die Onkelz noch als Band in Erinnerung, die sich mit ausländerfeindlichen Texten eine bestimmte Fangemeinde erschlossen haben.
    Ihre "reumütige Abkehr" von diesen Texten nehme ich ihnen nicht ab.

    Gag

    PS. Neulich mittags auf VIVA kam irgend eine Chart-Sendung. Da haben sie auch das Rammstein-Video direkt übersprungen. Hat mich nicht weiter gestört, weil ich Musik dieser Art nicht leiden kann.
     
  5. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: CD-Tips

    Hitler hat auch Wagner favorisiert. Wagner selbst hatte eine zumindest diskussionswuerdige Einstellung, die anfangs auch Nietzsche inspirierte. Soll man seine Werke deswegen auch nicht mehr auffuehren?
     
  6. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: CD-Tipps

    Wagner war schon vor Hitler als eindeutig "antisemitisch" einzustufen. Das ist ja eines der großen Probleme um seine Persönlichkeit.

    Es gibt eine rege Diskussion darüber, wie man seine Musik deshalb zu bewerten hat. Meines Wissens hat er seine Gesinnung jedoch nicht in den Texten der Oper transportiert. Darüber hinaus würde ich die künstlerische Tiefe der Wagner-Musik ein wenig anders bewerten, als die von den Onkelz.

    Zur Info, damit wir wissen, wovon wir sprechen:
    Des weiteren gibt es ein Gerichtsurteil, nachdem die "Böhsen Onkelz" als "berüchtigte rechtsradikale Band" bezeichnet werden darf. Entsprechendes wollte die Band der taz per Einstweiliger Verfügung untersagen, was das Landgericht Berlin im Jahre 2000 aufhob.

    Das Gericht stellte fest, dass diese Titulierung der Band ein zulässiges Werturteil sei, da sich die Band nicht hinreichend von ihrer rechtsradikalen Vergangenheit distanziert habe.

    Dafür spreche u.a., dass die Band für diesen Schritt der Läuterung es anscheinend noch nicht einmal für nötig ansah, ihren Namen zu ändern. Der Grund ist einleuchtend: Wer gibt schon eine "etablierte Marke" und seine treuen (rechten) Fans freiwillig auf?

    Selbst unser Lieblings-Troll Mart2000 hat für seinen "Neuanfang" hier im Board seinen Namen geändert... ;)

    Gag
     
  7. SOIS

    SOIS Board Ikone

    Registriert seit:
    17. Juli 2003
    Beiträge:
    3.371
    AW: CD-Tipps

    OK, ich kläre auf: dies würde hier aber den Rahmen sprengen. Deshalb zu erst einmal eine Buchempfehlung:
    böhse onkelz "danke für nichts" von Edmund Hartsch (ISBN 3-00-001743-7). Hier wird in über 270 S. anschaulich und authentisch die Geschichte der Onkelz beschrieben, in der auch die Textzeilen der Lieder, aus denen Du in Deinem anderen Beitrag geschrieben hast, berichtet. Warum die ersten Lieder überhaupt komponiert und geschrieben wurden (übrigens nie offiziell veröffentlicht wurden) und von vielen karikativen Projekten, die die Onkelz untersützen und auch selbst ins Leben gerufen haben, wird außerdem geschrieben.
    Da in den Medien im allgemeinen fast nur negative Schlagzeilen über die Onkelz geschrieben wurden (Ausnahmen gab es natürlich auch), ist die Öffentlichkeit natürlich nicht Recht im Bilde. Die Texte der besagten Lieder stammen aus der Zeit, in denen die Bandmitglieder zw. 16 und 17 J. alt waren, und dies haftet Ihnen auch jetzt noch wie ein Klotz am Bein.
    Ich könnte jetzt noch viel, viel mehr schreiben, doch möchte ich vor allen Dingen noch auf die Seite www.onkelz.de aufmerkam machen, auf der alles weitaus besser beschrieben ist, als ich es je machen könnte.
     
  8. Creep

    Creep Platin Member

    Registriert seit:
    16. Juni 2004
    Beiträge:
    2.328
    Ort:
    Hessen (Ex-Berlin)
    Technisches Equipment:
    Panasonic P55VTW60,
    Technisat SkyStar2
    AW: CD-Tipps

    Eben deswegen passen die Onkelz auch besser ins VIVA-Programm, als es Wagner taete. Nein, um die Qualitaet geht es in diesem Zusammenhang ja nicht. Wenn Slipknot gespielt wird, passen die Onkelz auch.

    Das ist noch kein Grund, eine oeffentliche Ausstrahlung zu verhindern. Viele Bands der 70er und 80er passten mit ihren Ansichten auch nicht in unsere Demokratie und sympathisierten mit der RAF. Heute sitzt die Ex-Managerin in Regierungskreisen.

    Ich will die Onkelz nicht verteidigen. Ich kenne sie einfach zu wenig, um ihre Gesinnung und ihren Gesinnungswandel beurteilen zu koennen. Aber Fakt ist, sie bewegen sich soweit im Rahmen des Grundgesetzes, dass sie und ihre Werke nicht verboten sind. Fakt ist auch, dass sie einen sehr grossen Fankreis haben, der weit ueber die Anhaenger rechten Gedankenguts hinausgeht. Wenn die dann von deutschen Musiksendern boykottiert werden, andere Bands, die aehnliche Musik spielen, jedoch nicht, dann wuerde ich dies als Willkuer bezeichnen. Aber das ist wohl das gute Recht der privaten Sender.

    Namen sind Schall und Rauch.
     
  9. Gag Halfrunt

    Gag Halfrunt Lexikon

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    22.650
    Ort:
    Geldspeicherstadt
    AW: CD-Tipps

    @Sois: Ich kenne nur die Darstellung aus den Medien. Die Tatsache allein, dass sie rechtsradikales Liedgut komponiert haben und sich bis heute nicht ausreichend davon distanziert haben, reicht mir erstmal, um sie nicht leiden zu können ;)

    Du schreibst, dass in dem Buch stünde, wieso sie solche Texte geschieben haben. Das interessiert mich auch mal. Kannst Du es in einer Kurzfassung wiedergeben?

    @Creep: Beim Vergleich mit Wagner meinte ich auch eher, dass Wagners schöpferische Tiefe in der Koposition der Musik lag.
    Bei "Krach"-Bands kann ich aber beim besten Willen keine ernstzunehmende schöpferische Tiefe in der Musik erkennen. Die liegt bei denen eher in den Texten. Der Krach dient doch eigentlich nur dazu, damit sie nicht gezwungen sind, auf Lesereise zu gehen :D
    Mal im Ernst: Wagner drückte sich mit seiner Musik aus, Bands wie die Onkelz durch ihre Texte. Die musikalische Untermalung ist da nebensächlich und austauschbar.

    "Verhindern" möchte ich die Ausstrahlung von Onkelz & Co. nicht. Aber ich kann darauf verzichten. Und ich kann einen Sender verstehen, wenn er auch freiwillig darauf verzichtet.

    Und was ihren Gesinnungswandel betrifft: Zu einem Imagewechsel gehört auch eine Umbenennung, um sich schon allein auf diese Weise von der Vergangenheit zu distanzieren. Das ist das deutlichste Zeichen nach außen, dass man mit der "damaligen Erscheinung" nichts mehr zu tun haben möchte.
    Auf diese Weise verhindert man auch ganz leicht, dass man nach dem Neuanfang mit jeder Erwähnung gleich mit der Vergangenheit konfrontiert wird.

    Nur so ein paar Beispiele -- zwar keine Guten, aber immerhin ;) : Die Texaco-Tankstellen wurden nach DEA umbenannt, weil man das Image mit der Tankerkatastrophe loswerden wollte. Gina Wild (die übrigens hier in einem Nachbarort wohnt...) nennt sich auch wieder Michaela Schaffrath, um sich von ihrem Schmuddel-Image loszusagen. Die englische Popgruppe "Joy Division" hat sich nach dem Selbstmord ihres Frontsängers für einen Neuanfang in "New Order" umbenannt und Musikgeschichte geschrieben. Die IG Farben wurde aufgrund ihrer Verstrickung mit den nazis (KZ-Zwangsarbeiter, etc.) aufgelöst (bzw. ist seit 50 Jahren in Liquidation), daraus entstanden ist der Chemiekonzern Hoechst. Usw, usf.

    Aber für mich (und viele anderen) ist das Festhalten an dem "braun befleckten" Namen Böhse Onkelz eigentlich nur so zu deuten, dass sie an ihrer rechten Fangemeinde festhalten wollen.

    Oder steht in dem Buch auch was darüber, warum es eben nicht zu einer Umbenennung gekommen ist?

    Du schreibst, Namen seien Schall und Rauch. Ähm, ja. Gerade deshalb verstehe ich nicht, warum sie sich nicht umbenannt haben. Wie gesagt: Es ist nach Außen ein deutliches Zeichen, dass man etwas neues anfangen möchte.

    Hmmm... Naja, ist halt so meine Meinung zu diesem Thema. Und prinzipiell habe ich auch kein Problem damit, da ich Musik dieser Art ohnehin nicht leiden kann...

    Gag
     
  10. Worldwide

    Worldwide Guest

    AW: CD-Tipps

    Volle Zustimmung
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 1. Oktober 2004
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen