1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

"Avatar"-Produzent fordert Sticker für 3D-Mogelpackungen

Dieses Thema im Forum "DF-Newsfeed" wurde erstellt von DF-Newsteam, 8. Juni 2011.

  1. DF-Newsteam

    DF-Newsteam Lexikon

    Registriert seit:
    25. Januar 2007
    Beiträge:
    87.177
    Zustimmungen:
    359
    Punkte für Erfolge:
    73
    Anzeige
    Filmproduzent Jon Landau ("Avatar") hat die Qualität aktueller 3D-Filme kritisiert. Er fordert, "falsche" 3D-Filme künftig mit einem Sticker zu kennzeichnen, um potenzielle Käufer und Kinobesucher vor Mogelpackungen zu bewahren.

    Komplette Nachricht in neuem Fenster öffnen
     
  2. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.960
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: "Avatar"-Produzent fordert Sticker für 3D-Mogelpackungen

    Sehr gute Idee. Im Grunde wie früher bei den CDs, da wurde auch gekennzeichnet was komplett digital erstellt wurde (DDD) oder was im Laufe der Verarbeitung umgewandelt wurde (ADD, AAD). Bei den CDs wurde zwischen Aufnahme, Schnitt und dem Medium unterschieden.

    Für Filme könnte man analog die Aufzeichnung, die Produktion und die Wiedergabe unterscheiden.

    So wäre ein 333 Film ein Film der komplett in 3D aufgenommen, produziert und angezeigt wird, ein 233 Film wäre ein Film der in 2D aufgenommen wurde, in 3D produziert und angezeigt, während ein 223 Film erst nach der Produktion automatisch in sowas wie 3D umgewandelt wurde.

    In dem Zusammenhang sollte man auch nochmal darauf hinweisen dass 3D nur aus 3D Quellen brauchbar ist. Ich musste kürzlich in einem "Fachmarkt" einem Gespräch lauschen, wo ein Verkäufer einem Kunden erklärte die modernen 3D Fernseher könnten jedes 2D Bild in 3D umwandeln, da wäre heute praktisch kein Unterschied mehr. Ich riet dem Kunden nur er solle sich das schriftlich geben lassen, dann könne er das Gerät jederzeit wieder zurückgeben, den Verkäufer habe ich komplett ignoriert. Wie kann man nur so einen Unsinn erzählen? :confused:

    Gruß
    emtewe
     
  3. stargazer01

    stargazer01 Platin Member

    Registriert seit:
    23. August 2007
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    241
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: "Avatar"-Produzent fordert Sticker für 3D-Mogelpackungen

    Bei den Cds war es aber so, dass ADD oder AAD-CDs besser geklungen haben als DDD, weil die Produzenten mit der Analogtechnik einen viel wärmeren Klang erzeugen können. Ansonsten kann ich dem Gesagten nur zustimmen.
     
  4. Maddin33

    Maddin33 Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: "Avatar"-Produzent fordert Sticker für 3D-Mogelpackungen

    Das kann dann nur ein Blödmarkt gewesen sein. ;)

    Ich mische mich auch mal des Öfteren in "Beratungsgesprächen" ein wenn die Verkäufer einen Schmarrn erzählen. Lustig ist es dann auch wenn man mehr Fachwissen als der Verkäufer hat. Oft erlebe ich es auch, dass dem potenziellen Kunden nur das Prospekt vorgelesen wird. :eek:
     
  5. emtewe

    emtewe Lexikon

    Registriert seit:
    4. August 2004
    Beiträge:
    22.766
    Zustimmungen:
    2.960
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: "Avatar"-Produzent fordert Sticker für 3D-Mogelpackungen

    Naja, meine erste DDD CD war die "Brothers in Arms" von "Dire Straits", und die klang nun wirklich nicht schlecht. Natürlich gab es ADD und AAD CDs die einen sehr guten Klang hatten, und es gab DDD CDs die grausam geklungen haben. Letztendlich bekam man dadurch aber ein paar Informationen über den Produktionsweg. Naja, und zumindest eines boten die DDD CDs, wenn man einen Kopfhörer nutzte, dann waren die ruhigen Passagen absolut frei von Nebengeräuschen. Wenn man zuvor Schallplatten oder gar Kassette gehört hatte, war das eine Sensation.

    Aber im Grunde sind die CDs ein sehr schöner Vergleich zur 3D Technik im Kino. Nur weil damals etwas digital war, musste es nicht besser klingen, und nur weil heute etwas 3D ist, muss es nicht besser aussehen. ;)
     
  6. Maik

    Maik Talk-König

    Registriert seit:
    20. Januar 2001
    Beiträge:
    5.320
    Zustimmungen:
    7
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: "Avatar"-Produzent fordert Sticker für 3D-Mogelpackungen

    Ohja das kenne ich auch, selbst auch schon gesehen, das dann erstmal das Prospekt raus gesucht wird und der Verkäufer eifrig das Modell gesucht hat.
    Nur Dumm wenn das Model nicht Aktuell ist, sondern ein Auslaufmodell.

    Aber zurück zum Thema ich wäre auch für so eine Kennzeichnung für 3D Filme.
     
  7. Lichtblick

    Lichtblick Senior Member

    Registriert seit:
    31. Dezember 2010
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: "Avatar"-Produzent fordert Sticker für 3D-Mogelpackungen

    Die schaffen ja noch nicht einmal, die Tonformate fehlerfei aufs Cover zu drucken. :cool::cool::cool::cool::cool:

    Ganz zu schweigen davon, was sich heute alles HD schimpft: Pfui... Pfui... Pfui
     
  8. Maddin33

    Maddin33 Board Ikone

    Registriert seit:
    4. Juni 2007
    Beiträge:
    3.604
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: "Avatar"-Produzent fordert Sticker für 3D-Mogelpackungen

    Ja, ich denke auch, dass sich viele Hersteller sträuben und ob man das durch ein Gesetz regeln kann ist fraglich.
     

Diese Seite empfehlen