1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Autoradio mit DVB-S (für mehr Sender)

Dieses Thema im Forum "Digital Radio / DAB+" wurde erstellt von thommy81, 13. April 2004.

  1. thommy81

    thommy81 Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    NRW (Sauerland)
    Anzeige
    Hallo Zusammen,

    ich suche ein Autoradio mit dem ich all die Radiosender empfangen kann welche ich über meinen digitalen SAT-Reciever empfangen kann.

    Gibt es so was?

    Mit dem Blaupunkt Woodstock DAB 52 kann man angeblich nur die regionalen digitalen Sender empfangen, stimmt das?

    Gruß Thommy
     
  2. Speedy

    Speedy Foren-Gott

    Registriert seit:
    25. März 2001
    Beiträge:
    10.785
    Ort:
    Mechiko
    Wie willste im Auto DVB-s Nutzen ?

    nach jeder Kurfe muss sich der Schüssel per GPS neu ausrichten breites_

    Was möglich wäre, ist DAB, falls es irgendwann mal flächendeckend zu verfügung steht.
     
  3. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    In den USA gibt es sowas: Eine Flachantenne auf dem Dach, die sich per GPS ausrichtet. Darüber war mal ein Artikel in einer alten Ausgabe von DF.
     
  4. DigiAndi

    DigiAndi Platin Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2002
    Beiträge:
    2.708
    Oder WorldSpace, das funktioniert auch über Satellit und geht auch mobil, allerdings keine deutschsprachigen Sender und die meistens sind verschlüsselt (also muss man abonnieren). Der Sound is auch nicht das wahre...

    <small>[ 13. April 2004, 20:59: Beitrag editiert von: DigiAndi ]</small>
     
  5. andimik

    andimik Board Ikone

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Kärnten
    Natürlich gibt es sowas und nennt sich Autoradio, allerdings nur für Sender, die auch lokal senden. Nachteil: Du musst durch ganz Europa kurven ...
     
  6. Gummibaer

    Gummibaer Platin Member

    Registriert seit:
    10. März 2003
    Beiträge:
    2.375
    Alles falsch!
    Man braucht nur die richtige Antenne:
    http://www.kvh.com/products/product.asp?id=8
    http://www.google.de/search?q=KVH+TracVision&ie=UTF-8&hl=de&btnG=Google-Suche&meta=

    Und man darf natürlich nicht durch Häuserschluchten fahren, bei denen auf Südlicher Seite hohe Häuser sind und unter Brücken gibt's Aussetzer.

    Für Autobahnen könnte ich mir sowas aber auch sehr gut vorstellen! Um Aussetzer unter Brücken abzufedern könnte das Signal zwischengespeichert werden, dazu könnte man am einfachsten vielleicht 60 Sek empfangen und zischenspeichern und nachdem der FIFO-Puffer voll ist werden diese 60 Sekunden dann erneut abgespielt, auf diese Weise hat man A) sofoart beim Umschalten den neuen Sendern, aber B) auch gleichzeitig eine Pufferung für kurze Aussetzer.

    Bitte diese Idee als Prior Art vermerken, damit dieses Verfahren niemand mehr patentieren kann!!!!

    Eine andere Möglichkeit wäre, den Sound zeitlich, aber nicht von der Frequenz her um z.B. 5% (oder auch nur 1%) zu strecken. Es läuft dann alles etwas langsamer, aber man merkt es nicht (so wie bei Tanzschul-CD-Playern oder bestimmten WinAmp-Plugins, z.B. PaceMakger).

    es kommen dann ja die Daten schneller vom Satelliten, als sie an den Lautsprecher gehen und diese "überschüssigen" Daten könnten dann einen FIFO füllen, aus dem bei Empfangslöchern die Daten geholt werden.

    Ich denke max. 1% Streckung wäre gut oder aber die Streckung müsste sich gaaanz langsam ändern, damit es nicht auffällt, aber mehr als 5% sollten es wohl nicht sein. Ich glaube es gibt niemanden, der 1% bemerken würde. so hätte man also alle 100 Abspiel-Sekunden eine Reserve-Sendeskunde gewonnen.
    Nach 10 Minuten hat man dann 6 Sekunden Pufferzeit, das reicht massig für gelegntlich auftretende autobahnbrücken - es sei denn man steht im Stau winken

    Bitte ebenfalls notieren: patentieren verboten, da ich diese idee zuerst hatte (und das übrigens nicht erst heute, sondern schon vor Jahren!)
     
  7. thommy81

    thommy81 Neuling

    Registriert seit:
    13. April 2004
    Beiträge:
    4
    Ort:
    NRW (Sauerland)
    @Gummibaer

    etwas groß fürs auto was :)

    das stinkt doch. wäre echt klasse, wenn man überall die gleichen sender empfangen könnte. unsere lokalen sind meist voll mit werbung und schlechter musik.
     
  8. Saviola

    Saviola Wasserfall

    Registriert seit:
    7. Juni 2001
    Beiträge:
    8.076
    Ort:
    Berlin
    Wieso groß? Sieht man doch kaum:

    [​IMG]

    Das kleine Ding oben auf dem Auto auf dem obigen Bild ist die Sat-Antenne.


    Von nahe betrachtet sieht das dann so aus:

    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen