1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufteilung der Dritten

Dieses Thema im Forum "ARD, ZDF, RTL, Sat.1 und Co. - alles über Free TV" wurde erstellt von D.F!, 21. Januar 2009.

  1. david41

    david41 Gold Member

    Registriert seit:
    15. August 2005
    Beiträge:
    1.728
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    Technisches Equipment:
    Sky+ PVR
    Humax HD Fox+
    Humax HD Fox+
    Anzeige
    AW: Aufteilung der Dritten

    Was soll das denn bitte? :rolleyes:Es ist halt seine Meinung...

    Ja und warum ist es sehr zT sehr schlecht? Richtig, weil sie nur sehr wenig Werbeeinnahmen haben. Und warum ist dies so? Richtig, sie haben nur einen geringen Marktanteil. Und warum ist das so? Richtig, weil halt die Dritten schon einen großen Marktanteil für sich in Anspruch nehmen und eben noch nicht mal von diesem abhängig sind...

    Für meinen Teil, stimme ich in dem zu, dass wir Dritten in ihrer Vielfältigkeit brauchen, da sie halt sehr lokal sind (besonders WDR mit seinen 9 (?) Lokalzeiten). Trotzdem könnte man tagsüber ruhig das gleiche Programm auf allen Sendern fahren, dh zentral aus Frankfurt schicken und erst abends getrennt senden. Dadurch ließen sich schon viele kosten sparen...
     
  2. Sebastian2

    Sebastian2 Guest

    AW: Aufteilung der Dritten

    Dadurch würde aber auch Programminhalt wegfallen...

    Mittags z.B. gibt es bei einigen dritten auch eine regional sendung.
    Oder auch sonderberichterstattungen, regionale dokus die nicht jeden in deutschland interessieren und und und.

    Und transponderplatz würde das auch nicht sparen.
     
  3. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aufteilung der Dritten

    Der Vorschlag WDR und NDR zusammenzulegen? :eek: Das gabs schon und man darf raten warum der NWDR in 2 Sendeanstalten aufgeteilt wurde.
     
  4. fernsehfan

    fernsehfan Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Aufteilung der Dritten

    Bin auch der Meinung das wir zuviele dritte Programme haben. 7 dritte sind deutlich zu viel und kosten Unsummen an Geld, da jede Anstalt seinen eigenen Intendanten und sein eigenes Verwaltungsgremium hat. Das muss nicht sein.

    Außerdem sind die Verbreitungskosten der Programme viel zu hoch. Wenn ich daran denke, wieviel Geld alleine die analoge Verbreitung der 7 dritten kostet, wird mir schlecht.

    Ich bin für ein drittes nationales Programm, mit Regionalsendungen zu bestimmten Zeiten. Das es geht, zeigt der ORF.

    Man muss es nur wollen, die Politik und die ÖRR wollen aber nicht. Es ist ja bequemer den Leuten ungefragt das Geld aus der Tasche zu ziehen.

    Mir ist der Hut hochgegangen, das diese nimmersatten Gierschlunde schon wieder mehr GEZ Gebühren abgebucht haben. ES REICHT!! :wüt:
     
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.756
    Zustimmungen:
    6
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Aufteilung der Dritten

    tja...aber du denkst FALSCH ! denn es werden garnicht alle dritten analog übertragen ! :p
     
  6. fernsehfan

    fernsehfan Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Aufteilung der Dritten

    @ LHB

    Du Witzbold. :rolleyes: Bis auf dem SR werden alle dritten auch analog übertragen, zumindest über Sat. Trotzdem sind auch im Kabel und über DVB-T ein dutzend dritte Programme zu empfangen, was eine Stange Geld kostet. Oder meinst du, die dritten Programme werden aus nächstenliebe kostenlos im Kabel und über DVB-T verbreitet?!

    Es ist einfach Geldverschwendung, 7 dritte Programme, mit gleichem Inhalt, außer den verschiedenen Regionalsendungen, zu unterhalten.

    Ein drittes, nationales Programm mit Regionalsendungen reicht völlig aus und spart viel Geld.
     
  7. Andy.K

    Andy.K Silber Member

    Registriert seit:
    17. Juni 2006
    Beiträge:
    855
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    26
    AW: Aufteilung der Dritten

    Also, ich wohne im Sendegebiet des MDR, und ich gucke dieses 3. Programm faktisch jeden Tag (zumindest Nachrichten + Wetter). Und so geht es vielen. Für Filme oder Serien ist der Sender zwar nicht geeignet, aber es gibt ansonsten einen guten Mix an Ratgeber- oder Musiksendungen, Talkshows, Sendungen aus einheimischen Zoos (Stichw.: "Elefant, Tiger & Co."). Ich schaue das Programm mehr als den Hauptsender ARD selbst und möchte ihn keinesfalls missen. Außerdem liefern die einzelnen ARD-Anstalten ja dem Hauptsender mächtig zu.

    Da soll man lieber solche Schrottsender wie "Das Vierte" oder "Tele5" zumachen und vor allem die vielen Einkaufssender - führt zum Brechreiz, wenn man die mal durchschaltet (auch wenn es natürlich mit unseren Gebühren nicht viel zu tun hat).
    Als nächstes kommt dann einer und meint, es gäbe bei der ARD zu viele Rundfunksender, 5 bundesweite Sender würden auch genügen.

    Natürlich regt man sich auf, wenn man wo was mehr bezahlen muss, aber gegenüber den anderen Preissteigerungen, die wir erfahren müssen, ist doch diese Steigerung geradezu milde.
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. Januar 2009
  8. amsp2

    amsp2 Wasserfall

    Registriert seit:
    6. Mai 2004
    Beiträge:
    7.890
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aufteilung der Dritten

    Nur ist Deutschland nicht Österreich und die Österreicher sind mit dem ORF nicht ganz glücklich. Die Rundfunkgebühr ist in Österreich übrigens höher.
     
  9. fernsehfan

    fernsehfan Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Aufteilung der Dritten

    Und um noch einen drauf zu setzen.

    Folgende Programme würden für die Grundversorgung locker reichen, wenn man nur wollte.

    Das Erste
    ZDF
    Das Dritte ( mit Regionalsendungen aus den Bundesländern)
    3 Sat
    Arte
    Phoenix
    Kika

    Mehr ist nicht nötig, um den gesetzlichen Grundversorgungsauftrag zu gewährleisten.
     
  10. fernsehfan

    fernsehfan Board Ikone

    Registriert seit:
    8. Mai 2007
    Beiträge:
    4.526
    Zustimmungen:
    118
    Punkte für Erfolge:
    73
    AW: Aufteilung der Dritten

    @Andy K.

    Ja, ich finde das auch die Radiosender viel zu viel sind. Über 64 Radiosender!!! WOZU???

    5-6 bundesweite Programme reichen auch hier vollkommen aus. Selbst die BBC hat "nur" 8-9 Radioprogramme. Wir haben über 64!! Merkst du was?

    Kein öffentlich-rechtlicher Sender in Europa hat eine so große und überteuerte Armee an Sendern wie der deutsche Rundfunk. Wir leisten uns diesen überteuerten Luxus schon viel zu lange. Und alle 3 Jahre erhöhen diese nimmersatten Gierschlunde die Gebühren. Wofür?

    Mir reicht es langsam.

    Ich habe nichts gegen die ÖRR, sie sind wichtig und ab und zu kommt ja mal was, aber ich bin nicht mehr bereit, dieses aufgeblähte Monstrum weiter zu finanzieren. Leider bleibt mir keine andere Wahl und das regt mich auf.

    Wir müssen alle sparen, aber die ÖRR schmeißen weiterhin fröhlich das Geld zum Fenster raus. Ist ja kein Problem, wir sind ja alle eine unerschöpfliche Geldquelle. Wenn dem ÖRR mal wieder das Geld ausgeht, werden einfach wieder die Gebühren erhöht. Unfassbar das dem kein Riegel vorgeschoben wird.