1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufnehmen und abspielen von Dateien

Dieses Thema im Forum "Force / Homecast / Hyundai / Galaxis / Micronik" wurde erstellt von frankfun, 22. Januar 2006.

  1. frankfun

    frankfun Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    Anzeige
    :eek: :eek: :eek: Hallo zusammen,

    ich suche einen DVB-T-Receiver mit Twin-Funktion und FP.
    Bei meiner Recherche bin ich zu dem Ergebnis gekommen, dass der
    Homecast T-8000 PVR 160 GB das passende Gerät für meine Anforderungen ist.

    Alternative wäre das Grundig-Gerät, dies besitzt aber keinen optischen Audio-Ausgang.

    Nun zu meinen Fragen:

    1) Kennt einer das Homecast-Gerät und hat Erfahrungen damit (z.B. FP-Geräusche, Bedienkomfort,..)
    2) Kann ich die Dateien der internen Festplatte auf einen Rechner via USB spielen und wenn ja, welchen Datei-Typs sind sie dann, mpeg?


    3) Mein wichtigstes Anliegen: kann man Dateien (z.B. mpeg) auch in die andere Richtung verschieben, also vom Rechner zum DVB-T Receiver und diese Dateien dann auf dem Fernseher ansehen?

    Vielen Dank für Eure Unterstützung.
    Ich bin erst seit heute hier und hoffe auf rege Resonanz, wenn das nicht der Fall ist, gibt es eine Möglichkeit diese Fragen auch Forumweit (also gänzlich) zu stellen?

    Viele Grüße an alle
    Frank
     
  2. Chrizztoph

    Chrizztoph Junior Member

    Registriert seit:
    31. August 2005
    Beiträge:
    49
    AW: Aufnehmen und abspielen von Dateien

    Hallo,

    ich kann nur für den S8000 sprechen.
    Festplattengeräusche sind beim Betrieb nicht hörbar. Nur wenn gleichzeitig aufgenommen und etwas angeschaut wird (wenn also der Lesekopf hin und her springen muss), sind die Geräusche manchmal etwas lauter (aber immer noch nicht störend). Die Bedienung ist meiner Meinung nach intuitiv. Aber da hat wahrscheinlich jeder eine subjektive Wahrnehmung. Schau dir das Gerät also am besten im Laden an und lass es dir vorführen.
    Die Übertragung von Festplatte auf PC über USB ist möglich, jedoch von der Geschwindigkeit (1,5 - 1 MB/sec) nicht überzeugend. Für regelmäßige Übertragungen (z.B. Serien archivieren) ist das sicherlich wenig erfreulich. Ab und zu mal einen Film übertragen ist aber durchaus möglich und ertragbar. Das Datenformat, das nach der Übertragung auf dem Rechner vorliegt ist *.tp0. Mit diversen Programmen (z.B. TopfieldToDVD, ist kostenlos im Internet zu finden) kann das Format umgewandelt werden und eine DVD erstellt werden.
    Eine Übertragung vom PC auf den Receiver über USB ist auch möglich (gleiche Geschwindigkeit), jedoch helfen mpeg-Dateien nicht weiter. Der Receiver kann nur mit dem TP0-Stream etwas anfangen. Technisch müsste es aber möglich sein, mpeg in tp0 umzuwandeln. Damit habe ich mich aber noch nicht befasst und weiß also nict, ob es in der Realität funktionieren würde.
    Es können auch Mp3s auf den Receiver überspeilt werden. Dazu kann es aber notwendig sein, dass du die Endung .mp3 durch .rad ersetzt, bevor die Dateien übertragen werden.
    Hoffe geholfen zu haben,

    Christoph

    P.S. Wenn schon Texte mittels Copy&Paste eingefügt werden, dann aber bitte auf eine leserliche Formatierung achten!
     
  3. frankfun

    frankfun Neuling

    Registriert seit:
    22. Januar 2006
    Beiträge:
    4
    AW: Aufnehmen und abspielen von Dateien

    Ja, vielen Dank für die Antwort.
    Vielleicht noch eine Nachfrage: das Wandeln von *.tp0-Dateien in MPEG, ist es sehr zeit- und resourcenintensiv?

    Die von Dir beschriebene Übertragungsgeschwindigkeit ist ja schauerlich, ist ja weniger als USB 1.1 :-(
    Mit was für einem USB-Port ist denn Dein Gerät ausgestattet, 1.1 oder 2.0 ?

    Der T-8000 soll lt. Datenblatt eine USB 2.0-Schnittstelle haben.

    Vielleicht finde ich ja noch irgendwo Infos über das Umwandeln von mpeg/avi ins tp0-files. Es geht mir darum, dass ich mir so das Brennen von CD's ersparen könnte und mir die Filme direkt auf dem Fernseher ansehen kann.

    Trotzdem bedanke ich mich für die ausführliche Antwort ;)


    PS: Da war nichts mit Copy and Paste. Das war normal geschrieben, hatte mich auch beim Einsetzen gewundert.
     
  4. deeptrancer

    deeptrancer Junior Member

    Registriert seit:
    7. Juni 2005
    Beiträge:
    44
    Ort:
    Mainz
    Technisches Equipment:
    Homecast CI PVR 8000 mit 160 GB HDD
    Alphacrypt Light
    AW: Aufnehmen und abspielen von Dateien

    der S8000 auch. Die Geschwindigkeit ist ein bekanntes Manko bei Homecast.
     

Diese Seite empfehlen