1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufnahmequalität veränderbar

Dieses Thema im Forum "DVD-Player, Recorder und Multifunktionsgeräte" wurde erstellt von förschti, 4. Januar 2009.

  1. förschti

    förschti Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    LG 42´Plasma
    Digidish
    Comag SL90HD
    Anzeige
    Liebe Gemeinde,
    mein Daewoo Festplattenrecorder nimmt In HQ Qualität auf die Festplattte auf. Will ich dann auf DVD brennen, bekomme ich max. 1 Std. Filmmaterial auf die DVD gebrannt. Das reicht also nicht für einen Spielfilm:mad: .
    Gibt es Festplattenrecorder, die z.B. in HQ auf Festplatte aufnehmen und dann in
    SP = 2 Std.
    EP = 4 Std.
    SLP = 6 Std. auf DVD brennen können :confused:

    Bin leider im www nicht fündig geworden
     
  2. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    Ja, die meisten können dies. Panasonic, Pioneer, Sony, LG, Philips usw.
    Was mMn aber wenig Sinn macht. Man sollte gleich in der richtigen Einstellung aufnehmen und dann auf DVD kopieren.
    Bei erst HQ und dann z.B. SP wird 2x gerechnet, was für die Bildqualität nicht besser ist als gleich "richtig" aufzunehmen.
     
  3. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.708
    Zustimmungen:
    2.704
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    Sehe ich genauso. Es bringt absolut nichts, erst in der höchsten Stufe aufzunehmen, um das Ganze dann hinterher wieder runterkomprimieren zu lassen.

    Die Sony-Recorder haben den Vorteil, dass für die Aufnahme insgesamt 32 verschiedene Qualitätsstufen zur Verfügung stehen (60 Minuten pro DVD, 65/70/75 usw. 100/110/120 etc...). Damit lässt sich die Kapazität der DVD jeweils optimal ausnutzen.
     
  4. förschti

    förschti Neuling

    Registriert seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Technisches Equipment:
    LG 42´Plasma
    Digidish
    Comag SL90HD
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    Danke für Eure Hinweise,
    ich nehme auch nur so auf, weil beim Daewoo das Bild in HQ Qualität am besten ist. Eine Stufe runtergesetzt = SP wird es schon schlechter, so daß es sich nicht lohnt eine DVD damit zu brennen.

    Habt Ihr denn auch noch Tips, welcher HDD Recorder den besten TV Tuner hat?
    Vielleicht liegt es ja daran:confused:

    @Spoonman
    Das liest sich schon mal Klasse!

    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 5. Januar 2009
  5. LHB

    LHB Institution

    Registriert seit:
    5. Januar 2005
    Beiträge:
    19.757
    Zustimmungen:
    5
    Punkte für Erfolge:
    48
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    die bildqualität hat NICHTS mit dem tuner zu tun. durch die echtzeitkomprimierung wird das bild nunmal schlechter. das ist immer so und lässt sich auch nicht ändern. bei einer NICHT-echtzeitkomprimierung könnte man natürlich ein besseres bild erzeugen, aber dann müsstest du die aufnahme auf den PC transperieren und mit 2-pass neu encodieren, damits auf ne DVD passt, aber das ist aufwendig und kostet zeit !
     
  6. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    Die Panas bieten auch in SP (zweitbester Modus, 2 Stunden auf eine DVD) ein nahezu 1:1 Bild. Man muss schon mit der Lupe suchen, um Verschlechterungen zum Ausgangsmaterial zu finden.

    Der TV Tuner hat zwar nichts mit dem runterkomprimieren zu tun, aber er entscheidet im analogen Sektor natürlich, mit welcher maximalen Qualität aufgenommen wird. Ist der Tuner schlecht, geht da schon die erste Qualität verloren, bevor der Rekorder überhaupt was aufgenommen hat. Muss man dann noch mit dem Rekorder weiter komprimieren, wirds natürlich noch sichtbar schlechter.

    Im übrigen sollte der Rekorder auch einen flexiblen Modus beherrschen. Will sagen...wenn man einen 90min Film auf DVD brennen will, geht HQ bei der Aufnahmen nicht, da nur 60min draufpassen und SP ist Verschwendung, da hier mehr komprimiert wird (für 2 Stunden) wie nötig. Hier sollte also ein flexibler Modus vorhanden sein, der den 90min Film auf eine Qualität zwischen HQ und SP bringt.
     
  7. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.708
    Zustimmungen:
    2.704
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    Wie gesagt: In dieser Hinsicht sind die Sony-Recorder ideal, weil man die Qualität in 5- bis 10-Minuten-Schritten anpassen kann. Auch der Tuner meines Sony RDR-HX 750 (Nachfolger: RDR-HX 780) ist sehr ordentlich. Subjektiv wirkt das Bild besser als das aus dem Analogtuner meines Sony-Fernsehers. Was ich archivieren will, nehme ich zwar vom Digitalreceiver auf, aber für "mal eben zwischendurch"-Aufnahmen ist der Tuner des Recorders absolut okay.
     
  8. Berliner

    Berliner Lexikon

    Registriert seit:
    15. Januar 2001
    Beiträge:
    46.446
    Zustimmungen:
    3.895
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    Mein Pana kann das auch. Ich gebe ihm eine 90min Sendung und stelle "flexibel" ein. Dann bekomme ich eine volle DVD mit einer Datenrate zwischen HQ und SP.
     
  9. Frank S

    Frank S Gold Member

    Registriert seit:
    20. März 2001
    Beiträge:
    1.208
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    46
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    Aber nicht wenn Werbung dabei ist oder man mehrere Folgen einer Serie aufnehmen möchte. Da ist der FR-Modus von Panasonic ungeeignet.

    @Spoonman
    Das hat Sony von Pioneer übernommen ;) Die aktuellen Sony sind eigentlich von Pioneer (soviel Teile wie von denen kommen), dafür aber billiger.
     
  10. Spoonman

    Spoonman Lexikon

    Registriert seit:
    28. Januar 2003
    Beiträge:
    26.708
    Zustimmungen:
    2.704
    Punkte für Erfolge:
    213
    AW: Aufnahmequalität veränderbar

    Ah, okay. Aber was ist, wenn du den 90min-Film mit 5 Min. Vorlauf und 15 Min. Nachlauf einprogrammierst? Dann berechnet dein Recorder die Qualität für 110 Minuten, und du hast wieder was verschenkt. Deshalb finde ich das 32-Stufen-System von Sony besser. ;)
     

Diese Seite empfehlen