1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufnahme aus EPG mit dem TF5000

Dieses Thema im Forum "Topfield" wurde erstellt von Balkomosi, 19. August 2003.

  1. Balkomosi

    Balkomosi Neuling

    Registriert seit:
    18. August 2003
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Meyenburg
    Anzeige
    Hallo ich möchte mir bald einen Toppi TF5000 kaufen.Dazu eine wichtige Frage.
    Wenn ich eine Aufnahme über EPG programieren möchte sind ja die Anfangs-und Endzeiten vom Fernsehsender automatisch übermittelt.Kann ich dem Toppi vorgeben,daß er immer ca.20 Minuten länger aufnimmt?Oder muß mann das nach jeder EPG-Programierung nachträglich eingeben.Ist das leicht zu bewerkstelligen?Oder ist es umständlich?Es kommt doch immer mal vor,daß zB.der ARD-"Tatort" später anfängt.Wichtig ist,daß es eine EPG Programierung ist, damit der "Tatort" auch im Festplattenmenü steht.
    Und noch was-wie ist das mit dem EPG.Kann man mehrere Tage im vorraus das Programm einsehen?Wenn ja ,dauert es lange bis die Übersicht erscheint? Bei Technisat- und Telestargeräten wird der gesammte EPG für ca.7Tage im vorraus nachts im Standbymodus downgeladet und jede Nacht aktuallisiert.Somit stehen die gesammten EPG-Daten immer sofort zur Verfügung,wenn man sie für Aufnahmezwecken braucht.Aber egal-der Toppi TF5000 scheint ein super Teil zu sein.
    Was mir überhaupt nicht einleuchtet ist-wenn ich nur 2 Sat-Eingäne am Toppi belege,wie kann es sein,daß ich 2 verschiedene Programme aufnehmen kann und noch zusätzlich ein anderes Programm sehen kann.Da müßte ich doch 3Tuner haben.
    Bitte entschuldigt meine Unwissenheit,ich bin neu auf dem Gebiet.
    Vielen Dank durchein
     
  2. Michael

    Michael Platin Member

    Registriert seit:
    29. Januar 2001
    Beiträge:
    2.936
    Ort:
    Erkner bei Berlin
    Technisches Equipment:
    DM800, AZBox HD, Elanvision, Openbox...
    du kannst die Aufnahmezeit natürlich verändern. Schau halt ins Aufnahme-Menü und such Dir die entsprechende Aufnahme heraus (kommt drauf an, wie viele Du schon programmiert hast). Dort verlängerst Du die Aufnahmezeit einfach um ein paar Minuten in 5er Schritten.

    Als Harald Schmidt noch nicht in der Sommerpause war, hab ich dort die Aufnahme immer auf 70 Minuten gestellt winken
     
  3. TheHorse

    TheHorse Senior Member

    Registriert seit:
    11. August 2003
    Beiträge:
    472
    Ort:
    Europe
    Nur für den Zeitraum, für den die Sender einen EPG liefern. Premiere scheint derzeit seinen EPG auch von 7 Tagen auf 3-4 Tage zu kürzen. Die Öffentlich-Rechtl. zeigen meist nur knapp 1-2 Tage. Einen Drittanbieterdienst wie bei Technisat benutzt der Topf nicht. Das tun nur Geräte, die für einen begrenzten Markt gedacht sind (deutschsprachig, Europa usw.). Außerdem kostet das Lizenzgebühren.
    Wenn zwei Aufnahmen laufen, kannst du als "Drittes" nur das sehen, was jeweils auf dem gleichen Transponder läuft, von dem aufgenommen wird. Eine freie Senderwahl gibt's dann nicht mehr. Dafür bräuchte man dann wirklich 3 Tuner.
     

Diese Seite empfehlen