1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufbereitungsanlage analog/digital?

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Fobs, 11. Januar 2008.

  1. Fobs

    Fobs Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    16
    Anzeige
    Hallo, ich habe eine Pension mit 16 Zimmer und momentan werden die TV-Geräte noch via analoger Antenne gespeist.

    Nun bin ich in einem Inserat auf einen gestoßen der seine Aufbereitungsanlage für 8 Sender verkauft! Die Anlage ist ca 10 Jahre alt und hat neuer um die 8000 Mark gekostet.

    Da in naher Zukunft (bei uns in spätestens 2 Jahren) kein analoges terrestrisches Signal mehr gesendet wird muss ich "irgendwie" umrüsten. Auf dem Dach befindet sich eine Satelittenanlage mit digitalem LNB (womit ja auch ein analoges Signal empfangen werden kann) für 4 Anschlüsse.


    Die Frage ist nun:

    - Die Aufbereitungsanlage kann 8 Satelittensender einspeisen, aber nur analoge oder auch digitale und wenn nur analoge - wie lang wird Astra noch das analoge Signal senden bevor es abgeschaltet wird (falls das überhaupt der Fall ist, so wie bei dvb-t). Nebenbei können noch unabhängig davon die analogen Programme auch empfangen werden in den Zimmern - also hätte ich mit der Aufbereitungsanlage 8 sat sender + die restlichen analogen die man bis dato empfägt

    - Was mache ich in Zukunft wenn analoges terrestrisches Fernsehen abgeschaltet wird, kann ich über die Aufbereitungsanlage auch dvb-t aufbereiten? Eher nicht oder? und gibt es eine kostengüntige Möglichkeit das dvb-t signal auf dem Dachboden wieder in ein analoges umzuwandeln und diese Sender dann wieder "runterschicken" in die Zimmer?

    Vielen Dank schon im Voraus für eure Antworten!
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Aufbereitungsanlage analog/digital?

    Das kommt auf den Hersteller der Anlage an, poste doch mal die genaue Typenbezeichnung, dann sieht man vielleicht weiter.
     
  3. Fobs

    Fobs Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    16
    AW: Aufbereitungsanlage analog/digital?

    Ist von Grundig, genaues Modell müsst ich aber nochmal nachfragen. Grundig dürfte ja im Großen und Ganzen auch nicht schlecht sein oder?

    Gibts sonst keine generellen Antworten? Was wäre wenn sie nun nur analog ist? Wie schauts dann mit dvb-t für jedes Zimmer aus?

    Ich rechne mal damit dass in den nächsten 5 Jahren das analoge Astra noch nicht abgeschaltet wird - kann ich mir da sicher sein?
     
  4. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Aufbereitungsanlage analog/digital?

    Bei den Grundig-Rahmen gibt´s "alte" und "neue". Die alten können u.U. neuere Twin-Kassetten nicht steuern. Ein SW-Update für´s Bedienteil würde dann weiterhelfen ;). Ansonsten sind Grundig-Kassetten solide und ordentlich. In die neuen Rahmen kannst Du Kassetten Deiner Wahl reinstecken, analoge Umsetzer genauso wie digitale.
     
  5. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Aufbereitungsanlage analog/digital?

    Na das hört sich ja schon mal etwas positiver an, da Grundig-Kanalaufbereitungsanlagen sehr umrüstfreundlich sind, hier mal ein Einstieg
    http://www.gss.tv/index.php?id=207 ,wenn das die ist wie ich vermute
    http://www.gss.tv/index.php?id=267 , dann müßten nur die Module getauscht werden.

    PS Schüsselmann noch mal 10 Punkte
     
  6. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Aufbereitungsanlage analog/digital?

    Das sind die neuen Rahmen, die sind völlig unproblematisch, Kassette wechseln und gut isses. Die alten Rahmen waren meines Wissens die STC 800. Bei ihnen kommts auf die Software des Bedienteils an. Man muss dann auch auf die Stromaufnahme der gewünschten Kassetten achten, damit das NT des Rahmens nicht abraucht.
     
  7. Airframe

    Airframe Senior Member

    Registriert seit:
    19. Dezember 2007
    Beiträge:
    355
    AW: Aufbereitungsanlage analog/digital?

    Bei der STC 800 kann man das bedienteil tauschen(ist wohl notwendig ) ansonsten gab es bei umrüstungen keine probleme. Die neuen Bedienteile lassen sich einfach updaten. Die twin-qpsk in pal kassetten sind aber nicht ganz günstig wen du später umrüsten möchtest.
     
  8. Schüsselmann

    Schüsselmann Wasserfall

    Registriert seit:
    8. Februar 2005
    Beiträge:
    9.064
    AW: Aufbereitungsanlage analog/digital?

    Epromwechsel im Bedienteil einer alten STC 800 reicht, selbst genug umgelötet. ;) Wenn man dann Twin-Kassetten einsetzen wollte, musste man drauf achten, daß deren Stromaufnahme nicht größer als die von 8 Einzelkassetten war. Kombination Single/Twin ging.
     
  9. Sat_profi

    Sat_profi Neuling

    Registriert seit:
    12. Januar 2008
    Beiträge:
    5
  10. Fobs

    Fobs Neuling

    Registriert seit:
    15. September 2007
    Beiträge:
    16
    AW: Aufbereitungsanlage analog/digital?

    Danke schonmal - es ist dann "wahrscheinlich" der für 8 Module. Was kostet dann eigentlich die Umrüstung pro Modul auf digital d.h. was würde ein Modul denn kosten?

    Und wie schauts dann eigentlich mit dem analogen Astra aus - kann mir da jemand weiterhelfen - wirds den noch eine Weile geben!?
     

Diese Seite empfehlen