1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufbau neuer Anlage

Dieses Thema im Forum "Digital TV über Satellit (DVB-S)" wurde erstellt von Dialin, 9. Januar 2008.

  1. Dialin

    Dialin Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Witten
    Anzeige
    Da dies mein erstes Posting hier ist ersteinmal ein freundliches Hallo!

    Ich hab jetzt etwa eine Woche Informationen zusammengetragen und versucht mich mal schlau zu machen.
    Da bei uns in der Wohnung nun endlich erlaubt ist einen Parabolspiegel an der Hauswand anzubringen möchte ich komplett auf digitalen Sat Empfang umsteigen. Allerdings würde ich das gerne Etappenweise angehen.

    Die Randbedingungen sind folgende. 4 Fernseher jeweils mit Videorecorder werden im Moment über analog Kabel betrieben. Das würde bedeuten ich brauche pro Konstellation 2 Kabel, macht insgesamt 8 Anschlüsse. Das würde ich ja über ein Multischalter erreichen, der an ein Quattro LNB angeschlossen ist. Da habe ich das hier für gefunden: Multischalterset SECO 508. In der Beschreibung wird auch davon gesprochen, dass ein terestrisches Signal eingespeist werden kann. Ist damit auch analoges Kabel gemeint? Könnte ich also die Satanlage komplett fertig verkabeln und hätte dann über die Kabeleinspeisung noch die Möglichkeit die alten VCR über analog Kabel laufen zu lassen? Wenn das so nicht machbar ist, welche Lösung gäbe es ohne zusätzliche Kabel beide Signale unterzubringen?

    Wie sieht das mit weiteren Satelliten aus. Bisher kannte ich nur Astra und musste hier feststellen, dass da noch so einiges Mehr "rumfliegt". Nachdem ich dann bei Wikipedia die Programme der einzelnen Satelliten abgeklappert habe bin ich nicht schlauer geworden, welche Programmvorteile ich durch das hinzufügen eines weiteren LNB´s hätte.

    Und zu guter Letzt ist mir noch etwas Schleierhaft. Es gibt immer wieder Twin Reciever, bei denen das digitale Signal durchgeschleift wird, so dass ein weiterer Receiver angeschlossen werden kann. Ist dann hier bei den Ausgängen bereits ein Band vorgewählt, oder kommt das komplette Band durch?


    Ich hoffe es sind nicht zu viele Dau-Fragen dabei. Allerdings sind es Fragen die ich mir selbst zu beantworten auch nach tiefergehender Recherche nicht in der Lage war. Ich danke schonmal für etwaiige Antworten.
     
  2. Grognard

    Grognard Guest

    AW: Aufbau neuer Anlage

    Das Problem ist bei dem von Dir erwähnten Multischalter, das man zu diesem Produkt keine genauen Angaben erhält, und so auch nichts zur Einspeisung von Kabelsignalen erfährt, dieser Schalter kann das http://www.spaun.de/?lang=de&modul=products&product=842376&productname=SMS5802NF .
    Aber warum willst Du bei der Aufzeichnung von Sendungen, gewaltige Abstriche in der Qualität machen, durch die weitere Verwendung alter VRC, und diese noch mit einem zusätzlichem finanziellen Aufwand, mittels Kabeleinspeisung betreiben?
    Ich würde an Deiner Stelle entsprechende PVR- Twin-Receiver einsetzen, dann wird der Multischalter auch etwas günstiger.
    -----------------------------------------------------------
    Zu der Programmvielfalt die Astra 19,2° Ost bietet, ist nichts hinzuzufügen, es sei man sucht noch BBC,ITV... hier mal eine Adresse http://www.lyngsat.com/astra19.html .
    Um ohne Einschränkung eine Sendung schauen zu wollen, und eine Andere aufzuzeichnen, muß auch ein Twin-Receiver mit zwei Koaxialleitungen versorgt werden, beim Durchschleifen kann man nur im gleichen Band und auf der gleichen Ebene eine zweite Sendung aufzeichnen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Januar 2008
  3. Dialin

    Dialin Neuling

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Witten
    AW: Aufbau neuer Anlage

    Hi, danke erstmal für die Antwort. Der Grund, warum ich weiterhin das Kabelsignalnutzen möchte ist recht einfach. Das Kabel muß weiterhin bezahlt werden, da es über die Nebenkostenabrechnung Teil des Mietvertrags ist. Ich kann es also nicht einfach kündigen. Natürlich ist die Aufnahme per VCR grottig und bei den alten Kasetten die verwendet werden schon fast schmerzhaft, aber der schnöde Mammon zwingt mich zu dieser Lösung. Ein komplettes Umstellen mit gleichzeitiger Investition in PVR macht das Budget nicht mit. Bei den günstigsten Recordern liegt man da bereits bei ca. 200€ pro Gerät und hat dann oft auch einfach nichts wirklich brauchbares. Da Investiere ich lieber 100€ in einen Multischalter, der mir das sowieso vorhandene Kabelsignal einspeist und lasse mir zeitlich Luft, so dass ich dann hochwertige Geräte kaufen kann.
     

Diese Seite empfehlen