1. Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen
    Information ausblenden
  2. Willkommen im Forum von DIGITAL FERNSEHEN - dem führenden Portal für digitales Fernsehen, Medien und Entertainment. Wenn du hier neu bist, schau dich ruhig etwas um und melde dich an, um am Forengeschehen teilnehmen zu können.
    Information ausblenden

Aufbau einer DX Empfangsanlage

Dieses Thema im Forum "DXer-News" wurde erstellt von HPBaxter, 28. März 2017.

  1. HPBaxter

    HPBaxter Junior Member

    Registriert seit:
    27. August 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Anzeige
    Ich habe mich nun entschieden in unserem Neubau folgende Anlage aufzubauen und bräuchte noch ein paar Tipps/Hinweise dazu.

    1 Satschüssel 85cm mit 3x Quattro LNB – wird fest installiert die LNB sollen 28.2°Ost, 19.2°Ost sowie 13°Ost empfangen. Die LNBs werden mit einem 17/8 Multischalter eingespeist werden. Geplant ist eine Mastmontage mit Multischalter auf dem Dachboden.

    1 Satschüssel 125cm mit 1xQuattro LNB – wird mit Schubstangenmotor versehen. Steuerkabel ist bereits verlegt. Die Antenne soll auf dem Carport installiert werden und an den 4. Sateingang des Multischalters eingespeist werden. Positioner zur Steuerung ist vorhanden.


    Terrestrisch: UKW-Antenne, DAB-Antenne und DVB-T/T2 Antenne für den Terr. Eingang des Multischalters. Die Terrestrik werde ich nach und nach aufbauen. Ich habe noch einen Motor zum Drehen der terr. Anlage, aber die ist nur für Masten mit 40mm Durchmesser geeignet. Zudem müsste ich die Steuerleitung noch irgendwie lösen. Aber vielleicht habt ihr hierzu Ideen. Ideal wäre wenn alle drei Antennen sich drehen ließen, wichtig wäre mir aber vorallem die DVB-T/T2 Antenne drehbar zu machen, nachrangig dann DAB und UKW.


    Was habe ich bereits:

    1xSatspiegel 85cm Marke Gilbertini, 1xSatspiegel 125cm Marke Gilbertini mit Polarmount, 1xPositioner, 4x Quattro LNB, 1x Multischalter 17/8 Marke EMP Centauri.

    Viele Meter Koaxialkabel. 1xSteuerleitung 4polig ist verlegt. 1xAntennenmotor für terr. Antennen (orignal verpackt aber Baujahr 1968), Multifeedschiene und Halter für die 3 LNBs


    Was ich noch brauche:

    1x Schubstangenmotor für den 125er Spiegel.

    2x Antennenmasten – Frage welche Größe könnt ihr empfehlen, oder einen konkreten Mast und wie kriege ich den auf den Spanplatten des Dachbodens fest?

    Potentialausgleich für die Antennen – Habt ihr hier eine Empfehlung.

    F-Stecker (Stimmt meine Rechnung, dass ich 64 F Stecker für 4 Quattro LNBs brauche? Ich habe hier jeweils einen pro Eingang am LNB, macht 4 pro LNB und einen am Eingang Potentialausgleich, dann einen Ausgang und dann einen Eingang Multischalter gerechnet.) Insgesamt würde ich mir dann am besten einen 100er Pack F-Stecker zulegen. Die Terrestrik will ja auch noch eingespeist werden und die 8 Ableitungen in die Zimmer brauchen ja auch noch F-Stecker.

    Würdet ihr in den Zimmer Antennendosen verbauen? Sieht optisch wohl schon am besten aus.

    Wie richte ich die LNB am Multifeed am besten aus? Meine Idee war die Antenne am Boden vorzumontieren und mittels Stativ (vorhanden) auszurichten um sie dann auf dem Dach nur noch montieren zu müssen. Bei 28.2 braucht das LNB eine Verdrehung ist das bei Multifeed dann auch der Fall und wenn ja muss die Spiegelverkehrt sein?


    Für weitere Anregungen oder Tipps bin ich dankbar.


    Und bevor ich es vergesse, ich wohne soweit im Südwesten, dass ich selbst mit ´nem 60er Spiegel die BBC Programme von 28.2 Ost tadellos bei Regen reinbekomme.

    Gruß aus der Pfalz
     
  2. SAMS

    SAMS Moderator

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    4.167
    Zustimmungen:
    320
    Punkte für Erfolge:
    93
    Technisches Equipment:
    Receiver u. a.: Digenius PVR - Gigablue HD Quad Plus - Octagon SF4008 4K

    Außen-Hardware: Drehanlage (110 cm): Programme von 68,5°Ost bis 45°West - Spiegel: Triax TDS 110 - LNB: Inverto Black Ultra Quad-LNB - SG2500A

    IPTV: Telekom Entertain mit Basispaket

    DAB+ Empfang auf 5C (Bundesmuxx), 10A (NDR), 11D (WDR) und vereinzelt NL - DVB-T2 Empfang vorbereitet
    Schau Dir auch mal das Forum von "DXTV" an - dort gibts auch viele User, die sich mit solchen Anlagen sehr gut auskennen ;)
     
  3. Nelli22.08

    Nelli22.08 Lexikon

    Registriert seit:
    20. November 2005
    Beiträge:
    50.303
    Zustimmungen:
    1.677
    Punkte für Erfolge:
    163
    Technisches Equipment:
    125 cm Gilbertini Stab HH120
    Warum aufs Dach??
     
  4. kingbecher

    kingbecher Gold Member

    Registriert seit:
    1. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.869
    Zustimmungen:
    272
    Punkte für Erfolge:
    93
    Bitte mach dir selber einen gefallen und nimm direkt die F Pressstecker (Cablecon oder andere)

    Qualitative Kabel wie Kathrein LCD98 für die Standard Satelliten und Kathrein LCD111 oder KOKA 100? (weis die Bezeichnung nicht richtig) zum DXen wegen der niedrigeren Dämpfung zahlen sich auch immer aus..

    Zum 120cm Drehanlage kann ich dir nur das Angebot von Satshop24 raten : Motoranlage LAMINAS OFC-1200 Spiegel inkl. DiSEqC-Motor Jeager SG 2500 A (Metallgetriebe) und Inverto Black Ultra TWIN LNB von Kompl. Drehanlage mit DiSEqC USALS Motor und Vollplastespiegel für Dx-Empfang im KU-Band. und ausführlicher Installationsanleitung. Lieferung nur innerhalb Deutschland möglich. /FONT Sat-Extremempfang Motoranlagen

    Er kann dich auch richtig gut beraten zwecks probleme oder anderen Fragen..
     

Diese Seite empfehlen